Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Lauda bescheinigt Lucas Auer Potenzial

Laut Niki Lauda hat Mercedes-Junior Auer das Potenzial, es in die Formel-1-WM zu schaffen; noch sei seine Entwicklung nicht zu Ende.

Niki Lauda ist überzeugt: DTM-Pilot Lucas Auer hat das Potenzial, künftig in der Formel-1-WM zu fahren. Der junge Österreicher hat bereits für Force India getestet. Seine Entwicklung sei jedoch noch nicht abgeschlossen, weshalb sich Mercedes gegen einen Einsatz von Auer in der Weltmeisterschaft entschieden habe, so sein älterer Landsmann, seines Zeichens Aufsichtsratschef des dortigen Werksteams.

"Lucas hat bisher keine Chance bekommen", sagte Lauda bei ServusTV. "Er wurde getestet, und die Entscheidung war, dass es noch zu früh ist. Mehr kann man dazu nicht sagen." Außerdem würden junge Fahrer wie Esteban Ocon die Latte in der Formel-1-WM sehr hoch legen, so der dreifache Weltmeister weiter. "Er hat das Potenzial, aber er ist noch nicht fertig", erklärte Lauda die Entscheidung des Teams. Der 23jährige Mercedes-Junior muss also noch an seinen Fähigkeiten arbeiten, um eine Chance in der Formel-1-WM zu erhalten.

In seiner bisherigen Karriere hat Auer stets eine gute, wenngleich keine überragende Figur gemacht: Nachdem der Tiroler im Jahr 2014 in der Formel-3-EM bei Mücke auf Platz vier gelandet war, kam er in die DTM. Insgesamt drei Saisonen hat Auer dort bisher für Mercedes absolviert. Im Jahr 2017 feierte er einen kleinen Durchbruch: Er gewann insgesamt drei DTM-Rennen, stand drei Mal auf der Pole Position und beendete die Meisterschaft auf Rang sechs.

Im kommenden DTM-Jahr, dem letzten von Mercedes, will sich Auer auf eben diese Abschiedstournee konzentrieren. Schon gegen Ende der abgelaufenen Saison dementierte der Neffe von Gerhard Berger Berichte, in denen es hieß, dass er Testfahrer bei Force India werden würde; diese Aufgabe wurde letztlich dem neuen GP3-Meister George Russell zuteil. Auers Ziel für die Saison 2018 ist nun, in der DTM um den Fahrertitel zu kämpfen.

Drucken
Auers F1-Potenzial Auers F1-Potenzial Auer: Keine Formel-1-Pläne Auer: Keine Formel-1-Pläne

Ähnliche Themen:

15.10.2017
Formel 1: News

Nach dem Barcelona-Crash erwogen die Silberpfeile drastische Konsequenzen - Hamilton war wegen Schuldfrage "sauer", die Atmosphäre vergiftet.

13.09.2017
Formel 1: News

Der Finne erhält vom Mercedes-Werksteam eine Verlängerung um ein Jahr und bleibt damit auch in der Saison 2018 Hamiltons Teamkollege.

04.07.2016
GP von Österreich

Toto Wolff hat die Nase voll von teaminternen Kollisionen, Hamilton und Rosberg müssen sich auf eine Mercedes-Stallregie einstellen.

Formel 1: Interview

Alpen-Paradies 6. Ausgabe der Saalbach-Classic 2018

Wertvolle Oldtimer und die legendären Straßen der Alpen - Walter Röhrl lädt zur Saalbach-Classic 2018, einem automobilien Highlight im Juni.

Brandneuer Oldtimer Super Scout: Bike-Oldtimer mit 200 PS

Zwei schwedische Bastler kombinierten einen klassischen Board Track Racer aus den frühen 1900er Jahren mit aktueller 200-PS-Technik.

Rekordverdächtig Detroit Auto Show: Nissan Xmotion

Robust und doch filigran im Detail: die Nissan SUV-Studie Xmotion - insgesamt sind sieben Bildschirme verbaut und sechs Sitze in drei Reihen.

Rallye-WM: Interview Østberg: Privat-WRC als Notfallplan

In Schweden will sich Mads Østberg im Werks-Citroën für weitere Aufgaben empfehlen; sollte das nicht klappen, hat er einen Plan B.