Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Hamilton-Vertrag nur Frage der Zeit

Der Vertrag von Lewis Hamilton bei Mercedes läuft Ende 2018 aus, doch Toto Wolff ist guter Dinge, was dessen Verlängerung betrifft.

Die Formel-1-Saison 2018 steht bevor. Bei Mercedes stehen die beiden Piloten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton nur noch bis Jahresende unter Vertrag. Zumindest was den Briten betrifft, ist Teamchef Toto Wolff optimistisch, dass ein neuer Vertrag schon bald unterzeichnet wird: "Lewis ist solch ein wichtiger Pfeiler dieses Teams geworden, dass sich die Frage überhaupt nicht stellt, ob wir gemeinsam weitermachen. Die Gespräche werden mit einer positiven Grundhaltung geführt, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir alles unter Dach und Fach bringen und das Dokument unterschreiben."

Hamilton selbst hat sein Interesse an einer Verlängerung der seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit bereits kundgetan: "Der Prozess ist für uns recht einfach. Wir haben etwas Großartiges, und es geht nur darum, das fortzuführen, auszubauen und daran zu arbeiten, was ich für sie tun kann und umgekehrt." Die nähere Zukunft bei Mercedes dürfte also Lewis Hamilton beinhalten; indes darf sich Teamkollege Bottas einer Verlängerung seines Vertrags über 2018 hinaus noch nicht sicher sein.

Der Finne steht vor seiner zweiten Saison im Team. Mit Blick auf die weitere Zukunft ließ Toto Wolff derweil nur durchblicken: "Wir halten unsere Augen offen, um für die Zeit in vier, fünf, sechs oder sieben Jahren, wenn Lewis entscheidet, dass er genug von der Formel 1 hat, den nächsten Lewis Hamilton zu finden."

Drucken
Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende

Ähnliche Themen:

09.06.2017
GP von Kanada

Für 48 Millionen Dollar soll die Rennstrecke in Montreal bis 2019 umgebaut werden - Neuer Vertrag für Periode 2025 bis 2029 kurz vor Abschluss.

03.10.2016
GP von Malaysia

Die T-Shirts waren gedruckt, die Party vorbereitet – was blieb war ein Loch in Hamiltons Motorblock, der an die Fabrik zurückgeht.

02.10.2016
GP von Malaysia

"Die Stewards sollen die Rennfahrer Rennen fahren lassen!": Niki Lauda und Toto Wolff verurteilen die „sinnlose“ Strafe für Nico Rosberg.

Formel 1: Interview

Gekonnt quertreiben VW Driving Experience Winterfahrtraining

Fahren auf Schnee und Eis ist eine Herausforderung. Dass das auch mit einer Menge Spaß verbunden sein kann, beweist das VW-Wintertraining in Salzburg.

Planai-Classic 2018 Die besten Bilder der Planai-Classic

Walter Vogler klemmte sich hinter die Kamera und schoss für uns sämtliche Teilnehmer der Planai-Classic 2018 ab - verletzungsfrei natürlich.

12,5 Millionen Karat Rolls-Royce SUV wird Cullinan heißen

Das erste Rolls-Royce SUV wird Cullinan - nach dem größten Diamanten der Welt - heißen, bisher handelte es sich lediglich um einen Projektnamen.

WRC: Schweden-Rallye Nach SP 11: Neuville vor Breen

Die Hyundai-Dreifachführung wurde am Samstagvormittag durch Citroën-Pilot Craig Breen gesprengt.