Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Hamilton-Vertrag nur Frage der Zeit

Der Vertrag von Lewis Hamilton bei Mercedes läuft Ende 2018 aus, doch Toto Wolff ist guter Dinge, was dessen Verlängerung betrifft.

Die Formel-1-Saison 2018 steht bevor. Bei Mercedes stehen die beiden Piloten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton nur noch bis Jahresende unter Vertrag. Zumindest was den Briten betrifft, ist Teamchef Toto Wolff optimistisch, dass ein neuer Vertrag schon bald unterzeichnet wird: "Lewis ist solch ein wichtiger Pfeiler dieses Teams geworden, dass sich die Frage überhaupt nicht stellt, ob wir gemeinsam weitermachen. Die Gespräche werden mit einer positiven Grundhaltung geführt, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir alles unter Dach und Fach bringen und das Dokument unterschreiben."

Hamilton selbst hat sein Interesse an einer Verlängerung der seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit bereits kundgetan: "Der Prozess ist für uns recht einfach. Wir haben etwas Großartiges, und es geht nur darum, das fortzuführen, auszubauen und daran zu arbeiten, was ich für sie tun kann und umgekehrt." Die nähere Zukunft bei Mercedes dürfte also Lewis Hamilton beinhalten; indes darf sich Teamkollege Bottas einer Verlängerung seines Vertrags über 2018 hinaus noch nicht sicher sein.

Der Finne steht vor seiner zweiten Saison im Team. Mit Blick auf die weitere Zukunft ließ Toto Wolff derweil nur durchblicken: "Wir halten unsere Augen offen, um für die Zeit in vier, fünf, sechs oder sieben Jahren, wenn Lewis entscheidet, dass er genug von der Formel 1 hat, den nächsten Lewis Hamilton zu finden."

Drucken
Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende

Ähnliche Themen:

26.10.2015
GP der USA

Als friedenssichernde Maßnahme werden nach der WM-Entscheidung die Fahrer Hamilton/Rosberg zum klärenden Gespräch bei Mercedes erwartet.

29.08.2014
GP von Belgien

Rosberg gesteht und entschuldigt sich. Mercedes erlaubt weiterhin freies Racing, Kollisionen jedoch werden sanktioniert, offen bleibt: wie?

23.09.2013
GP von Singapur

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht die RBR-Mannschaft nach dem Grand Prix von Singapur nicht mehr als Konkurrenz, sondern als Vorbild.

Formel 1: Interview

Strom-Kur Jetzt mit Plug-in-Hybrid: BMW 330e

BMW erweitert das Antriebsportfolio des 330e um einen Plug-in-Hybrid. Die beiden Antriebseinheiten liefern eine Systemleistung von 252 PS.

Heiß auf Eis Comeback: GP Ice Race Zell am See

Die Neuauflage des Eisrennens in Zell am See (1937-1974) geht im Jänner 2019 mit modernen Rallye-Boliden und legendären Klassikern in Szene.

WEC: Shanghai Regen durchkreuzt alle Freitagstrainings

Außer zahlreichen offenen Fragen war am Freitag bei den 6 Stunden von Schanghai nicht viel zu holen - Keine Aussagekraft der Zeiten.

Zwei mit Charakter Triumph Scrambler 1200 XC und 1200 XE

Retro-Vorreiter Triumph präsentiert zwei neue Modelle mit modernen Features und klassischem Äußeren - die Scrambler 1200 XC und XE.