Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Hamilton-Vertrag nur Frage der Zeit

Der Vertrag von Lewis Hamilton bei Mercedes läuft Ende 2018 aus, doch Toto Wolff ist guter Dinge, was dessen Verlängerung betrifft.

Die Formel-1-Saison 2018 steht bevor. Bei Mercedes stehen die beiden Piloten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton nur noch bis Jahresende unter Vertrag. Zumindest was den Briten betrifft, ist Teamchef Toto Wolff optimistisch, dass ein neuer Vertrag schon bald unterzeichnet wird: "Lewis ist solch ein wichtiger Pfeiler dieses Teams geworden, dass sich die Frage überhaupt nicht stellt, ob wir gemeinsam weitermachen. Die Gespräche werden mit einer positiven Grundhaltung geführt, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir alles unter Dach und Fach bringen und das Dokument unterschreiben."

Hamilton selbst hat sein Interesse an einer Verlängerung der seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit bereits kundgetan: "Der Prozess ist für uns recht einfach. Wir haben etwas Großartiges, und es geht nur darum, das fortzuführen, auszubauen und daran zu arbeiten, was ich für sie tun kann und umgekehrt." Die nähere Zukunft bei Mercedes dürfte also Lewis Hamilton beinhalten; indes darf sich Teamkollege Bottas einer Verlängerung seines Vertrags über 2018 hinaus noch nicht sicher sein.

Der Finne steht vor seiner zweiten Saison im Team. Mit Blick auf die weitere Zukunft ließ Toto Wolff derweil nur durchblicken: "Wir halten unsere Augen offen, um für die Zeit in vier, fünf, sechs oder sieben Jahren, wenn Lewis entscheidet, dass er genug von der Formel 1 hat, den nächsten Lewis Hamilton zu finden."

Drucken
Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende Hamilton zu Karriereende

Ähnliche Themen:

27.08.2017
Formel 1: Interview

Toto Wolff schließt eine Teamtaktik ab sofort nicht mehr aus, will sich aber nicht generell festlegen, sondern im Rennen je nach Fall entscheiden.

09.10.2016
GP von Japan

Max Verstappen sorgte mit einem „hart aber fairen“ Manöver gegen Lewis Hamilton für Aufsehen - Das Manöver wird von der FIA nicht mehr untersucht.

02.10.2016
GP von Malaysia

"Die Stewards sollen die Rennfahrer Rennen fahren lassen!": Niki Lauda und Toto Wolff verurteilen die „sinnlose“ Strafe für Nico Rosberg.

Formel 1: Interview

Jubiläums-Rabbit VW Golf - seit 40 Jahren Nummer 1, Teil 12

Seit 40 Jahren ist der VW Golf das meistverkaufte Auto in Österreich. Volkswagen feiert dieses Jubiläum mit dem Sondermodell Rabbit 40.

Die Streckenführung 6. Ausgabe der Saalbach-Classic 2018

Es wird ein legendäres Match um den Gesamtsieg in der Vorkriegs-Klasse der Saalbach-Classic 2018 - Bentley gegen Lagonda, Riley und Alvis.

Formel 2: Monaco Markelov gewinnt nach kuriosem Unfall

Artem Markelov holte das Hauptrennen der Formel 2 in Monaco, weil die beiden bis dahin Führenden in der Boxeneinfahrt kollidierten.

Aktivposten Ford Fiesta Active - Crossover im ersten Test

Ab sofort ist der Ford Fiesta Active als Kleinwagen-Crossover mit leichten SUV-Merkmalen und spezieller Fahrwerks-Abstimmung zu haben.