Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Norris´ WM-Einstieg nicht bei McLaren?

Entscheidende Wochen für Lando Norris: Wartet er auf seine Chance bei McLaren oder gibt er sein Formel-1-Debüt für ein anderes Team?

McLaren-Junior Lando Norris gehört zu den großen Talenten im Monopostosport. In der Formel-2-Meisterschaft liegt der Brite in Carlin-Diensten aktuell hinter George Russell (ART) auf Platz zwei. Für die Saison 2019 steht der 18jährige vor einer wichtigen Entscheidung: Soll er mit einem anderen Team sein Debüt in der Formel-1-WM geben oder Geduld haben und auf seine Chance bei McLaren warten?

Zu Beginn der Saison 2018 sagte Norris, er habe kein Problem damit, ein weiteres Jahr auf seinen ersten Rennstart in der Weltmeisterschaft zu warten, wenn er im Gegenzug in der Saison 2020 sicher bei McLaren unterkommt. Jedoch sind mittlerweile auch andere Teams auf den Briten aufmerksam geworden, weshalb er nun verschiedene Optionen für die Saison 2019 hat. So soll Toro Rosso versucht haben, den Rennfahrer in Team zu holen, was McLaren aber abgelehnt hat.

Auf die Frage, ob er in der Formel-1-WM für ein anderes Team fahren würde, antwortete Norris: "Natürlich kann ich mir das vorstellen. Ich möchte einfach in die Formel-1-WM wechseln, aber ich weiß nicht, ob das wirklich der richtige Weg ist. Optimal wäre es, in der kommenden Saison für McLaren zu starten." Diese Entscheidung würde jedoch bei McLaren und auch bei Fernando Alonso liegen, so der Youngster.

Norris verriet: "Es ist eine schwierige Situation, weil niemand weiß, was Fernando nächstes Jahr macht." Der Brite glaubt, dass es die bessere Option sein könnte, weiter bei McLaren zu bleiben, einige freie Trainings zu fahren und auf seine Chance zu warten. Bekäme er dann eine Bestätigung für ein Cockpit bei McLaren für die Saison 2020, wäre diese Option natürlich seine erste Wahl.

Norris weiß auch, wie schwierig der Schritt in die Formel-1-WM für einen jungen Fahrer ist. Deshalb könne er sich vorstellen, 2019 erst einmal weitere Erfahrung in den Trainings zu sammeln, um dann in der Saison 2020 angreifen zu können. Einen Wechsel zu einem anderen Team schließt Norris aber nicht kategorisch aus: "Es gibt viele verschiedene Szenarien, die eintreffen könnten."

Drucken
McLaren: Wohin mit Toptalent Norris? McLaren: Wohin mit Toptalent Norris? Norris´ McLaren-Zukunft Norris´ McLaren-Zukunft

Ähnliche Themen:

19.10.2018
Formel 1: Analyse

Brendon Hartley pocht zwar weiter auf seinen Vertrag, doch vieles deutet darauf hin, dass Alexander Albon zu Toro Rosso stoßen wird.

17.11.2017
Formel 1: News

Zehntausende Kilometer umsonst: Lando Norris kam nicht zu seinem Debüt als offizieller McLaren-Testpilot - Trotzdem ist er zu Scherzen aufgelegt.

30.03.2017
GP von Australien

Nach Alonso beklagt sich nun auch Stoffel Vandoorne über McLaren-Honda: Wie chancenlos er in Melbourne war und warum kein Land in Sicht ist.

Formel 1: Interview

Schlussstrich Diesel-Affäre: Audi zahlt 800 Millionen

Audi muss 800 Millionen Euro Strafe zahlen, im Gegenzug wird das Verfahren wegen des Verkaufs von manipulierten Diesel-Fahrzeugen eingestellt.

Motorkino Groß-Enzersdorf: Das Autokino ist zurück

Einst verloren geglaubt, sperrte Österreichs einziges Autokino in Groß-Enzersdorf noch einmal auf. Feiert das Freiluftkino ein Comeback?

VLN Lauf 9: Nürburgring Falken-Porsche holt sich den Schinken

Falken Motorsport gewinnt das "Schinkenrennen", den Saisonabschluss der VLN auf dem Nürburgring. Der HTP-Mercedes wurde im indirekten Duell besiegt.

Neuer Boss Erste Bilder vom Luxus-SUV BMW X7

Seine Rolle als größtes BMW-X-Modell unterstreicht der X7 mit einer Länge von 5,15 Metern und einer Breite von zwei Metern. Er kommt im März 2019.