Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Norris: Zukunft von Alonso abhängig

Nachwuchsstar Lando Norris weiß, dass eine etwaige Karriere in der Formel-1-WM von der Zukunft Fernando Alonsos bei McLaren abhängt.

Bislang ging die Karriere von McLaren-Junior Lando Norris steil bergauf. Der amtierende Formel-3-Europameister raste durch die Nachwuchskategorien. 2018 wird er in der Formel 2 an den Start gehen, doch ob es danach direkt in die Formel-1-WM geht, hängt ihm zuolge vor allem von einer Person ab. "Ich schätze, man muss abwarten, was Fernando tun möchte", sagte der Brite auf einen Formel-1-Einstieg angesprochen über Alonso.

Norris geht davon aus, dass Stoffel Vandoorne langfristig beim Team bleiben wird, weil der Belgier noch jung ist und McLaren mit ihm zufrieden sei. "Er kann sich noch stark entwickeln und sich 2018 als Fahrer stark verbessern", meinte Norris. "Von daher muss man abwarten, was sie tun werden. Ich kann nicht sagen, was sonst passieren wird. Das ist ein wenig hart für mich."

Sollte Norris in der Formel 2 eine gute Leistung zeigen, hängt wohl alles davon ab, was Fernando Alonso machen wird. Der Spanier liebäugelt immer wieder mit einem Abschied aus der Formel-1-WM, möchte aber eigentlich noch einen dritten Fahrertitel holen. 2018 wird Alonso jedenfalls parallel zu seinen McLaren-Verpflichtungen auch einen Teil der neuen Langstrecken-WM-Saison für Toyota bestreiten.

Norris´ Priorität liegt hingegen ganz klar auf einem Cockpit bei McLaren. Sollte sich dieser Wunsch nicht erfüllen, würde er sich aber auch bei anderen Teams umschauen, wie der 18jährige sagt: "Wenn sie mir sagen, dass sie für drei Jahre oder so keinen Platz für mich haben, ist klar, dass ich woanders hingehen muss, aber wenn es nur ein Jahr ist, werde ich wohl bei McLaren bleiben und mit dem einen Jahr Auszeit klarkommen müssen. Das Ziel ist auf jeden Fall McLaren."

Drucken
Norris nicht bei McLaren? Norris nicht bei McLaren? Norris 3. McLaren-Fahrer Norris 3. McLaren-Fahrer

Ähnliche Themen:

11.06.2018
Formel 1: News

Formel-2-Titelanwärter Lando Norris wird den in Ungnade gefallenen Toro-Rosso-Piloten Brendon Hartley vorerst doch nicht ersetzen.

17.11.2017
Formel 1: News

Zehntausende Kilometer umsonst: Lando Norris kam nicht zu seinem Debüt als offizieller McLaren-Testpilot - Trotzdem ist er zu Scherzen aufgelegt.

09.09.2012
GP von Italien

Das originale GP Live Protokoll vom Grand Prix von Italien auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Monza – vom Start bis ins Ziel.

Formel 1: Interview

Strom-Kur Jetzt mit Plug-in-Hybrid: BMW 330e

BMW erweitert das Antriebsportfolio des 330e um einen Plug-in-Hybrid. Die beiden Antriebseinheiten liefern eine Systemleistung von 252 PS.

Motorsport: News Junioren: Sauber kooperiert mit Charouz

Sauber will per Kooperation mit dem tschechischen Rennstall Charouz Racing System Jungtalenten den Weg in sein Formel-1-Team ebnen.

Frischer Lademeister Premiere: neuer Mitsubishi L200 Pick-up

Mitsubishi präsentiert in Thailand die neueste Version seines Pick-ups L200 und feiert damit gleichzeitig das 40-Jahres-Jubiläum des Pick Up-Modells.

WRC: Australien-Rallye Östberg führt, Neuville rammt Schikane

Mads Östberg führt bei der Rallye Australien 2018 nach dem ersten Tag. Großes Drama um Neuville, Ogier auf Titelkurs. Mikkelsen trifft auf Traktor.