Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Europa-Grands-Prix starten um 15h10

Die Startzeiten der europäischen Grands Prix der Formel-1-WM wurden geändert – die meisten Rennen beginnen ab sofort um 15:10 Uhr.

Fans der Formel-1-WM müssen sich an neue Startzeiten gewöhnen: Ab sofort werden die meisten Läufe im Kalender, darunter fast alle Europarennen, jeweils um 15:10 Uhr Ortszeit gestartet. Auch das Qualifying wird erst um 15 Uhr und damit eine Stunde später als bisher beginnen; ebenso verschieben sich die freien Trainings jeweils um eine Stunde nach hinten – los geht es am Freitag um 11 bzw. 15 Uhr sowie am Samstag um 12 Uhr.

Serienhaupteigner Liberty Media lieferte auch eine Erklärung für diese Verschiebungen um jeweils eine Stunde nach hinten: Man will herausgefunden haben, dass die Zuschauer in Europa am späteren Nachmittag leichter zum Einschalten zu begeistern seien, vor allem in den warmen Sommermonaten. Durch einen Start um 15:10 Uhr erhofft man sich also bessere TV-Einschaltquoten und somit eine höhere Reichweite.

Allerdings gibt es im diesjährigen Kalender auch Ausnahmen: Der Grand Prix von Frankreich etwa beginnt erst um 16:10 Uhr, also eine Stunde später. Grund hierfür ist die parallel in Russland stattfindende Fußball-WM. Durch die Verschiebung möchte man das Ende der Vorrundenpartie England vs. Panama abwarten. Auch die Überseerennen haben zum Teil angepasste Zeitpläne.

Übersicht: Startzeiten 2018 in ME(S)Z

Australien, Japan ... 7:10 Uhr
China ... 8:10 Uhr
Russland ... 13:10 Uhr
Abu Dhabi, Aserbaidschan, Singapur ... 14:10 Uhr
Europarennen ... 15:10 Uhr
außer Frankreich ... 16:10 Uhr
Bahrain ... 17:10 Uhr
Brasilien ... 18:10 Uhr
Kanada, Mexiko, USA ... 20:10 Uhr

Drucken
Melbourne lehnt frühere Startzeit ab Melbourne lehnt frühere Startzeit ab Debatte über Startzeiten Debatte über Startzeiten

Ähnliche Themen:

24.06.2012
GP von Europa

Lotus-Pilot Kimi Räikkönen gibt sich mit Platz zwei nicht zufrieden. „Was ich wirklich wollte, ist der Sieg“, erklärt der „Iceman“. Grosjean hatte Pech.

24.06.2012
GP von Europa

Fernando Alonso lässt noch einmal seinen sensationellen Heimsieg Revue passieren und erklärt, warum ihn dieser emotional so sehr berührt hat…

23.06.2012
GP von Europa

Vettel setzt sich in einem spannenden und engen Qualifying durch und stellt den RB8 auf die Pole, daneben Hamilton, dahinter Maldonado & Grosjean.

Formel 1: News

Frisch gemacht Genf: Facelift Mercedes C-Klasse

Mercedes-Benz zeigt auf dem Genfer Autosalon erstmals die Facelift-Verison der C-Klasse für die Limousine und die Kombi-Version T-Modell.

Rekordwagen 432,7 km/h: Caracciolas Rekord wird 80

Mit dem Mercedes-Benz W 125 schaffte Rudolf Caracciola vor 80 Jahren den Geschwindigkeitsrekord auf öffentlichen Straßen. Er hielt bis 2017.

Motorsport: News Le Mans: Erneut kein Garage-56-Projekt

Obwohl im normalen Straßenverkehr alternative Antriebe gefragter sind denn je, wird in Le Mans kein experimentelles Auto starten.

Es geht los IMOT läutet die Motorradsaison ein

Auf der IMOT in München (16. bis 18. Februar) können sich Besucher über alle 2018er-Neuheiten im Motorrad-Sektor und bei Quads informieren.