Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Norris löst Hartley vorerst nicht ab

Formel-2-Titelanwärter Lando Norris wird den in Ungnade gefallenen Toro-Rosso-Piloten Brendon Hartley vorerst doch nicht ersetzen.

Beinahe wäre der momentane Formel-2-Gesamtführende Lando Norris (Bild oben) bereits ab dem Grand Prix von Österreich für Toro Rosso an den Start gegangen. Der Versuch, den britischen Nachwuchspiloten statt des in Ungnade gefallenen Brendon Hartley in den STR13 zu hieven, scheiterte aber am Veto von McLaren, bei dem er als Teamjunior unter Vertrag steht.

Der 18jährige, der also um sein vorzeitiges Debüt in der Formel-1-WM gebracht wurde, reagierte manierlich: "Diese Dinge überlasse ich meinem Management. Ich fühle mich durch diese Stories geschmeichelt, konzentriere mich aber auf die Formel 2 und bekenne mich zu McLaren."

Norris hätte über den Rest der Saison 2018 hinaus zu Toro Rosso geholt werden sollen, was mit den Interessen von McLaren nicht vereinbar war. Das ehemalige Siegerteam steht vor einer ungewissen Zukunft, da auch mit Renault-Aggregaten kein allzu großer Umschwung feststellbar ist und überdies Fernando Alonsos Vertrag mit Saisonende ausläuft.

"Wir sind nicht überrascht, dass andere Teams auf unsere Fahrer zukommen", bestätigte ein McLaren-Sprecher indirekt das Interesse von Toro Rosso. "Sie sind offenbar genau so überzeugt wie wir, dass sie sehr talentiert sind." Für Hartley wird indes die Luft immer dünner: Der amtierende Langstreckenweltmeister steht mit nur einem WM-Punkt im Schatten seines Teamkollegen Pierre Gasly, der bereits 19 Zähler geholt hat. Die Ablösegerüchte machen die Situation des Neuseeländers keineswegs einfacher.

Drucken
STR-Freigabe für Sainz jr. STR-Freigabe für Sainz jr. Renault ohne Sainz junior? Renault ohne Sainz junior?

Ähnliche Themen:

12.05.2018
GP von Spanien

Toro-Rosso-Pilot Brendon Hartley überstand im dritten Freien Training einen schweren Unfall unverletzt.

30.12.2017
Formel 1: Interview

Nach dem Wechsel zu Toro Rosso will Honda nichts mehr dem Zufall überlassen und räumt ein, auf Ressourcen Dritter zurückzugreifen.

01.10.2015
Formel 1: News

Nach langen Gesprächen mit Ron Dennis hat sich der Ex-Weltmeister dafür entschieden, seinen Zwei-Jahres-Vertrag auch 2016 zu erfüllen.

Formel 1: News

GT Masters: Zandvoort GT-Masters: Erster Saisonsieg für Porsche

Renauer/Jaminet gewinnen das Sonntagsrennen des GT-Masters in Zandvoort souverän - Götz/Pommer bauen die Tabellenführung aus.

Mittelklassler-Treffen Vergleich: drei Kymco-Scooter im Test

Wir vergleichen die Kymco-Mittelklasseroller People GT 300i, New Downtown 350i und Xiting 400i (v.l.) und arbeiten Stärken wie Schwächen heraus.

Punktlandung Ford Ecosport 1.0 EcoBoost 140 - im Test

Der Ford EcoSport erhielt via Facelift das neue Familiengesicht sowie einen Armaturenträger im Look des neuen Fiesta. Wir testen den 140-PS-Benziner.

ARC: Mühlsteinrallye Landa: Mission erfüllt - Zielankunft

Nikolai Landa drehte für die Mühlsteinrallye die Prämissen um: Zielankunft stand an oberster Stelle, schnelle Zeiten waren für ihn sekundär.