Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Norris löst Hartley vorerst nicht ab

Formel-2-Titelanwärter Lando Norris wird den in Ungnade gefallenen Toro-Rosso-Piloten Brendon Hartley vorerst doch nicht ersetzen.

Beinahe wäre der momentane Formel-2-Gesamtführende Lando Norris (Bild oben) bereits ab dem Grand Prix von Österreich für Toro Rosso an den Start gegangen. Der Versuch, den britischen Nachwuchspiloten statt des in Ungnade gefallenen Brendon Hartley in den STR13 zu hieven, scheiterte aber am Veto von McLaren, bei dem er als Teamjunior unter Vertrag steht.

Der 18jährige, der also um sein vorzeitiges Debüt in der Formel-1-WM gebracht wurde, reagierte manierlich: "Diese Dinge überlasse ich meinem Management. Ich fühle mich durch diese Stories geschmeichelt, konzentriere mich aber auf die Formel 2 und bekenne mich zu McLaren."

Norris hätte über den Rest der Saison 2018 hinaus zu Toro Rosso geholt werden sollen, was mit den Interessen von McLaren nicht vereinbar war. Das ehemalige Siegerteam steht vor einer ungewissen Zukunft, da auch mit Renault-Aggregaten kein allzu großer Umschwung feststellbar ist und überdies Fernando Alonsos Vertrag mit Saisonende ausläuft.

"Wir sind nicht überrascht, dass andere Teams auf unsere Fahrer zukommen", bestätigte ein McLaren-Sprecher indirekt das Interesse von Toro Rosso. "Sie sind offenbar genau so überzeugt wie wir, dass sie sehr talentiert sind." Für Hartley wird indes die Luft immer dünner: Der amtierende Langstreckenweltmeister steht mit nur einem WM-Punkt im Schatten seines Teamkollegen Pierre Gasly, der bereits 19 Zähler geholt hat. Die Ablösegerüchte machen die Situation des Neuseeländers keineswegs einfacher.

Drucken
STR-Freigabe für Sainz jr. STR-Freigabe für Sainz jr. Renault ohne Sainz junior? Renault ohne Sainz junior?

Ähnliche Themen:

21.08.2018
Formel 1: News

Der 22jährige Franzose wird 2019 konzernintern von Toro Rosso zu RB Racing wechseln und damit neuer Teamkollege von Max Verstappen.

30.12.2016
Motorrad-WM: News

Der Formel-1-WM wird Sepang nach der Saison 2018 den Rücken kehren, doch die Zukunft der Motorrad-WM dürfte offenbar gesichert sein.

01.10.2015
Formel 1: News

Nach langen Gesprächen mit Ron Dennis hat sich der Ex-Weltmeister dafür entschieden, seinen Zwei-Jahres-Vertrag auch 2016 zu erfüllen.

Formel 1: News

Motorrad-WM: News Lorenzo: OP erfolgreich, Test zu früh

Nach einer Handoperation muss Honda-Fahrer Jorge Lorenzo nicht um den Start der MotoGP-WM 2019 bangen, verpasst aber den Testauftakt.

Komfortzone Peugeot Belville 125 Allure - im Test

Mit dem Belville 125 Allure hat Peugeot einen komfortablen Großrad-Roller im Angebot, der viel Stauraum bei kompakter Größe bietet. Im Test.

VAS in Bildern Vienna Autoshow 2019: Die besten Fotos

Bei einem Rundgang auf der Vienna Autoshow haben wir alle Highlights abgelichtet - kleine SUV, große Luxusautos, leise Stromer und laute Sportler.

WRC: Rallye Monte-Carlo M-Sport will an Ogier-Erfolge anknüpfen

Bei M-Sport ist man davon überzeugt, dass man auch nach dem Weggang von Sébastien Ogier in der Rallye-WM 2019 Erfolge feiern kann.