Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Norris löst Hartley vorerst nicht ab

Formel-2-Titelanwärter Lando Norris wird den in Ungnade gefallenen Toro-Rosso-Piloten Brendon Hartley vorerst doch nicht ersetzen.

Beinahe wäre der momentane Formel-2-Gesamtführende Lando Norris (Bild oben) bereits ab dem Grand Prix von Österreich für Toro Rosso an den Start gegangen. Der Versuch, den britischen Nachwuchspiloten statt des in Ungnade gefallenen Brendon Hartley in den STR13 zu hieven, scheiterte aber am Veto von McLaren, bei dem er als Teamjunior unter Vertrag steht.

Der 18jährige, der also um sein vorzeitiges Debüt in der Formel-1-WM gebracht wurde, reagierte manierlich: "Diese Dinge überlasse ich meinem Management. Ich fühle mich durch diese Stories geschmeichelt, konzentriere mich aber auf die Formel 2 und bekenne mich zu McLaren."

Norris hätte über den Rest der Saison 2018 hinaus zu Toro Rosso geholt werden sollen, was mit den Interessen von McLaren nicht vereinbar war. Das ehemalige Siegerteam steht vor einer ungewissen Zukunft, da auch mit Renault-Aggregaten kein allzu großer Umschwung feststellbar ist und überdies Fernando Alonsos Vertrag mit Saisonende ausläuft.

"Wir sind nicht überrascht, dass andere Teams auf unsere Fahrer zukommen", bestätigte ein McLaren-Sprecher indirekt das Interesse von Toro Rosso. "Sie sind offenbar genau so überzeugt wie wir, dass sie sehr talentiert sind." Für Hartley wird indes die Luft immer dünner: Der amtierende Langstreckenweltmeister steht mit nur einem WM-Punkt im Schatten seines Teamkollegen Pierre Gasly, der bereits 19 Zähler geholt hat. Die Ablösegerüchte machen die Situation des Neuseeländers keineswegs einfacher.

Drucken
STR-Freigabe für Sainz jr. STR-Freigabe für Sainz jr. Renault ohne Sainz junior? Renault ohne Sainz junior?

Ähnliche Themen:

12.05.2018
GP von Spanien

Toro-Rosso-Pilot Brendon Hartley überstand im dritten Freien Training einen schweren Unfall unverletzt.

12.05.2018
GP von Spanien

Ein schwerer Crash von Brendon Hartley hat das dritte Freie Training zum Grand Prix von Spanien in Barcelona vorzeitig beendet.

11.10.2017
Formel 1: Interview

Honda wähnt seine Aggregate mittlerweile sehr nahe an jenen von Renault dran, neuerdings angeblich auch bei der Zuverlässigkeit.

Formel 1: News

Total elektrifiziert Lokalaugenschein bei Magna Powertrain

Magna hat es als Automobilzulieferer weltweit auf Rang drei gebracht. Jetzt gab das Unternehmen Ein- und Ausblicke in die automobile Zukunft.

Blecherne Filmstars Von Herbie bis K.I.T.T.: Filmauto-Legenden

Fans des VW Käfer haben zur Nummer 53 einen Namen: "Herbie" aus dem Film "Ein toller Käfer". Aber es gab noch andere automobile Filmstars.

WEC: 24h Le Mans Le Mans: Alonso zeigt sich begeistert

Nach einem fantastischen Stint in der Nacht hat der Toyota des Formel-1-Piloten beste Chancen auf den Gesamtsieg.

Das Auto unter den Bikes Honda GL1800 Gold Wing - erster Test

Eine wahre Legende unter den Motorrädern ist die Honda Gold Wing. 2018 steht sie als GL1800 für ungetrübten Touren-Fahrspaß. Erster Test.