Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Qualifikationsrennen für mehr Action?

Werden die Startaufstellungen von Grands Prix künftig über ein Qualirennen ermittelt? Derartige Pläne gibt es seitens Liberty Media.

Das Format des Qualifyings wurde im Laufe der Jahrzehnte mehrfach verändert – vom klassischen Format, bei dem jeder Fahrer selbst bestimmte, wann und wie oft er auf die Strecke ging, über das Einzelzeitfahren in vorher festgelegter Reihenfolge bis hin zur aktuellen Methode in drei Segmenten. Was jedoch immer geblieben ist, war die Tatsache, dass Rundenzeiten das ausschlaggebende Kriterium für die Startaufstellung bildeten.

Dies könnte sich in Zukunft ändern: Bei F1-Mehrheitseigner Liberty Media gibt es nach Informationen von auto motor und sport Pläne, nach dem Qualifying künftig ein Sprintrennen auszutragen; die bisher bekannte Qualifikation würde lediglich die Startaufstellung für diesen neuen Qualilauf festlegen, der ebenfalls am Samstag über die Bühne ginge. Erst danach stünde die Startaufstellung für den Grand Prix am Sonntag fest.

Das neue Qualirennen soll über eine Distanz von 100 Kilometern, also rund ein Drittel eines Grand Prix, gehen. Den Fahrern würden keine Einschränkungen bezüglich Reifen oder Spritmenge auferlegt. Von dieser Maßnahme versprechen sich die neuen Formel-1-WM-Bosse, dass die Piloten anders als im Grand Prix selbst von der ersten bis zur letzten Runde voll fahren und für Action sorgen.

In einigen Rennserien sind solche "Qualifying Races" bereits Praxis. Für die Formel-1-WM ist ein solcher Plan aber noch lange nicht finalisiert und dürfte bei Einführung auch für hitzige Proteste traditionsbewusster Fans sorgen.

Drucken

Ähnliche Themen:

23.08.2018
Formel 1: Interview

Ferrari und Mercedes könnten die Formel-1-WM noch länger dominieren – Novelle des Reglements könnte erst nach 2021 in Kraft treten.

12.08.2018
Formel 1: Analyse

Die Formel-1-WM wünscht sich ohnedies Qualität statt aussichtslosen Hinterbänklern; Sportchef Brawn fordert professionelle Projekte.

14.06.2018
Formel 1: News

Streckendesigner Hermann Tilke befürwortet das Streben der Formel 1, mehr einzigartige Stadtkurse in den WM-Kalender zu integrieren.

Rasend schnell Renault Megane R.S. 280 - im Motorline-Test

Muskulös-bunte Optik, 280 PS, sechs manuelle Gänge und Allradlenkung versprechen einen wilden Ritt mit dem neuen Megane R.S. Im Test.

Motorrad WM: Aragon Marquez besiegt Dovizioso, Lorenzo stürzt

Marc Marquez schlägt Andrea Dovizioso in einem atemberaubenden Kampf im Motorland Aragon - Lorenzo nach Sturz beim Start verletzt.

Kein Name ist Programm Harley-Davidson FXDR 114 - erster Test

Die neueste Harley-Davidson heißt FXDR 114 - was mehr ist als der Verzicht auf einen martialisch-coolen Namen. Es ist der Beginn einer neuen Ära.

ORM: NÖ-Rallye Christoph Zellhofer vorm Saisonfinale

Vater Max Zellhofer will es wissen und unterstützt seinen Sohn Christoph, der mit dem Suzuki Swift S1600 drei Titel einfahren will.