Formel 1

Inhalt

Formel-1-Test: Barcelona III

Verstappen mit Bestzeit zum Auftakt

Der Niederländer erzielte am ersten Tag der Testfahrten in Barcelona Bestzeit, er war um 34 Tausendstel schneller als Sainz junior.

Max Verstappen (RB Racing) markierte seine Bestzeit (1:17,528) zu Beginn der letzten Stunde auf Hypersoftreifen und verwies damit den bis dahin im Zeitentableau führenden Sainz junior auf den zweiten Platz. Sainz hatte seine persönliche Bestmarke knapp eine Stunde zuvor ebenfalls auf 'hypersoft' erzielt. Dritter wurde mit 0,131 Sekunden Rückstand Sebastian Vettel (Ferrari) vor Romain Grosjean (Haas), der zu Mittag noch Schnellster gewesen war.

Während sich Lewis Hamilton (Mercedes) gegenüber seiner Vormittagsbestzeit auf 'soft' nicht mehr steigern konnte, schaffte Nicholas Latifi (Force India) nach der Mittagspause gleich mehrere Zeitenverbesserungen; am Ende landete er sogar vor dem WM-Führenden auf Rang fünf. Hinter Stoffel Vandoorne (McLaren) sicherte sich Sauber-Testfahrer Antonio Giovinazzi den achten Platz. Zehn Minuten vor Schluss verursachte der Italiener jedoch eine rote Flagge.

McLaren setzte mit Oliver Turvey noch ein zweites Auto ein. Für den Briten waren es die ersten Testfahren mit dem Renault- statt dem Honda-Aggregat. "Der Renault ist viel berechenbarer als der Honda, eindeutig ein Schritt nach vorne", sagte er. Überdies für McLaren im Einsatz: Lando Norris als Zehnter. Neben McLaren stellte auch Force India ein zweites Auto für Reifentests zur Verfügung: George Russell belegte damit den elften Platz vor Sean Gelael (Toro Rosso) und Turvey.

Ergebnis, Dienstag:

 1. M. Verstappen  RB Racing   1:17,528  148 Rd.
2. C. Sainz jr. Renault + 0,034 119
3. S. Vettel Ferrari + 0,131 136
4. S. Grosjean Haas + 0,921 129
5. N. Latifi Toro Rosso + 1,002 107
6. L. Hamilton Mercedes + 1,015 151
7. S. Vandoorne McLaren + 1,453 85
8. A. Giovinazzi Sauber + 2,165 135
9. O. Rowland Williams + 2,481 121
10. L. Norris McLaren + 3,469 76
11. G. Russell Force India + 3,950 123
12. S. Gelael Toro Rosso + 4,407 50
13. O. Turvey McLaren + 5,542 58

Drucken
Bericht 2. Tag Bericht 2. Tag Bericht 2. Tag Bericht 2. Tag

Ähnliche Themen:

05.05.2018
GP von Aserbaidschan

Helmut Marko lobt Max Verstappen für seinen gelungenen Overcut gegen Teamkollege Daniel Ricciardo, sieht das aber auch als Kollisions-Auslöser.

15.03.2017
Formel 1: Interview

Rennleiter Boullier kritisiert Partner Honda und erklärt, dass McLaren mit einem Mercedes-Aggregat in diesem Jahr siegfähig wäre.

29.08.2016
GP von Belgien

Für Kimi Räikkönen, Sebastian Vettel und Max Verstappen war die Chance auf ein Spa-Podium schon in der ersten Kurve Geschichte.

Formel-1-Test: Barcelona III

DTM: Zandvoort Paffett führt Mercedes-Vierfachsieg an

Gary Paffett gewinnt den ersten Lauf vor drei weiteren Mercedes: Paul di Resta, Lucas Auer und Pascal Wehrlein; Pech für René Rast.

Urbanes Spaßmobil BMW C 400 X - Roller im ersten Test

Wir testen den neuen Mittelklasse-Roller BMW C 400 X auf Herz, Nieren und seine Qualitäten als wendiges City-Mobil für täglich nötige Fahrten.

Mild hybridisiert Facelift Kia Sportage - erster Test

Der aufgefrischte Kia Sportage kommt nicht nur mit Änderungen am Blechkleid daher, sondern vor allem mit neuer Mildhybrid-Technik.

ORM: Weiz-Rallye Rallyepokal, Historische, ARC und ART

Auch im Rallyecup, bei den Historischen sowie in der Austrian Rallye Challenge und Austrian Rallye Trophy ist Spannung garantiert.