Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Kvyat wird dritter Fahrer bei Ferrari

Der Russe Daniil Kvyat heuert als Entwicklungs- und Ersatzpilot für Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel bei der Scuderia Ferrari an.

Ferrari hat die Verpflichtung von Daniil Kvyat als Entwicklungsfahrer verkündet. Der Russe, der nach schwankenden Leistungen bei Red Bull Racing bzw. der Scuderia Toro Rosso aussortiert worden war, wird dritter Mann hinter Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel im Formel-1-Fahrerkader des Werksteams aus Maranello.

Kvyat, dem von seinen Förderern immer wieder Talent bescheinigt wurde, wollte zunächst bei Williams als Teamkollege von Lance Stroll unterkommen. Phasenweise galt der Russe als Favorit auf die Massa-Nachfolge, ehe ihn sein Landsmann Sergey Sirotkin aus dieser Rolle verdrängte; Sirotkin dürfte dank eines Sponsorenpakets von rund 20 Millionen Euro nächste Woche bei Williams bestätigt werden.

Daniil Kvyat soll bei Ferrari viel Arbeit im Simulator erledigen; ob auch Freitags- oder Testeinsätze geplant sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Kvyat wechselte 2014 in die Formel-1-WM, nur ein Jahr später erfolgte der Aufstieg von Toro Rosso ins A-Team des Getränkeherstellers, wo man den Russen als Nachfolger von Sebastian Vettel installierte. Vor dem Grand Prix von Spanien 2016 erfolgte die Rückversetzung zu Toro Rosso, gegen Ende der Saison 2017 verlor er dann auch dieses Cockpit.

Drucken
Gasly statt Kvyat? Gasly statt Kvyat? S·T·R 2018: Gasly/Hartley S·T·R 2018: Gasly/Hartley

Formel 1: News

DTM: Hockenheim I Auer will mehr Siege – und den Titel

Lucas Auer hat höhere Ziele, doch vorher will der Mercedes-Fahrer 2018 den DTM-Titel gewinnen; danach stünden ihm viele Türen offen.

Strom sparen Zero erweitert E-Mobilitäts-Bonus

Elektromotorrad-Hersteller Zero erweitert E-Mobilitäts-Bonus in Österreich. Käufer neuer Zero-Bikes sparen bis Ende 2018 1.000 Euro.

1.000 Kilometer Staub Mit dem VW Amarok durch den Oman

Adventure Tour nennt VW die Pick-up-Karawane durch den Oman. Hauptdarsteller ist der VW Amarok mit seinem neuen, 258-PS-V6.

Rallye Sumava Klatovy Julian Wagner behält Führung in CZ-2WD

Mit einem dritten Platz nach ungerechter Zeitenvergabe konnte Julian Wagner die Führung in der tschechischen 2WD-Meisterschaft halten.