Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Rosberg: "Kimi hätte mehr erreichen können"

Nico Rosberg kritisiert Kimi Räikkönen - dieser habe in seiner Karriere sein Potential nicht voll ausgeschöpft...

Nico Rosberg schätzt die Leistung von Kimi Räikkönen in der Formel 1, äußert jedoch auch Kritik an dem Finnen. Der "Iceman" hat laut des Ex-Mercedes-Piloten nicht alles in seine Entwicklung gesteckt und deshalb sein Potenzial nie voll ausgeschöpft. Dagegen steht jedoch, dass sich Räikkönen nie für den Sport verbogen hat

"Ich denke, dass Kimi mehr erreicht hätte, wenn er härter gearbeitet hätte", so Rosberg gegenüber 'Ilta Sanomat'. Jedoch sieht der Formel-1-Weltmeister des Jahres 2016 das nicht als Kritik an: "Er ist immer er selbst geblieben. Es gibt in diesem Fall kein Richtig und Falsch. Du kannst niemanden zwingen, wie verrückt zu arbeiten."

Rosberg, der mit Mercedes insgesamt 23 Siege holte, hat einen anderen Weg verfolgt: "So bin ich den Sport nicht angegangen. Ich habe immer so hart gearbeitet, wie es nur ging. Er tut, was er will und was gut für ihn ist. Das muss man respektieren."

Räikkönen hat wie Rosberg in seiner Karriere eine Titel geholt. Der aktuelle Fahrer von Alfa Romeo kommt in seiner Karriere auf 21 Siege und den WM-Titel im Jahr 2007. In der Saison 2019 landete Räikkönen bisher siebenmal in den Punkten und holte 25 Zähler.

Rosberg, der den Titel 2016 holte, beendete seine Karriere nach der Meistersaison überraschend.

Drucken

Ähnliche Themen:

04.08.2019
GP von Ungarn

Lewis Hamilton sichert sich dank einer Zweistoppstrategie den Sieg in Ungarn vor Max Verstappen und Sebastian Vettel.

02.10.2016
GP von Malaysia

Untersuchung der Rennleitung: Sebastian Vettel kracht am Start von Malaysia in Landsmann Rosberg - Verstappen schimpft am Funk: „Wie ein Idiot“.

19.09.2016
GP von Singapur

Mercedes hat das Rennen in Singapur zwar gewonnen, aber das nur hauchzart vor dem heranstürmenden Daniel Ricciardo - Erzwungene Taktik greift.

Strom für alle Neuer Opel Corsa und Opel Corsa-e

Der Opel Corsa kommt in der sechsten Generation auf den Markt. Ganz nebenbei soll er die Elektromobilität von ihrem Nischendasein befreien.

Rupert Hollaus Event Hollaus-Event wirft Schatten voraus

Von 7. bis 15. September gedenkt Traisen wieder dem einzigen österreichischen Straßen-Motorrad-Weltmeister.

Gelungen anders Hyundai Kona 1,6 CRDi 4WD DCT - im Test

Der Hyundai Kona ist mittlerweile auch als Diesel mit Allradantrieb erhältlich. In dieser Konfiguration stellt sich das City-SUV unserem Test.

WRC: Deutschland-Rallye Nationale Asse fordern die Weltelite

Marijan Griebel und Fabian Kreim starten im brandneuen Skoda Fabia R5 evo. Premiere beim deutschen WM-Lauf für Dominik Dinkel im Hyundai i20 R5.