Formel 1

Inhalt

Formel-1-Teams 2018 Formel 1 Ferrari Kimi Raikkönen Halo 2018

Formel 1 - Fahrer und Teams 2018

 Nr
Fahrer
Team (Motor)
44
Lewis Hamilton (GBR)
Mercedes
77
Valtteri Bottas (FIN)
Mercedes
5
Sebastian Vettel (GER)
Ferrari
7
Kimi Räikkönen (FIN)
Ferrari
3
Daniel Ricciardo (AUS)
RBR-Renault
33
Max Verstappen (NED)
RBR-Renault
11
Sergio Pérez (MEX)
Force India-Mercedes
31
Esteban Ocon (FRA)
Force India-Mercedes
18
Lance Stroll (CAN)
Williams-Mercedes
35
Sergei Sirotkin (RUS)
Williams-Mercedes
27
Nico Hülkenberg (GER)
Renault
55
Carlos Sainz (ESP)
Renault
10
Pierre Gasly (FRA)
Toro Rosso-Honda
28
Brendon Hartley (NZL)
Toro Rosso-Honda
8 Romain Grosjean (FRA) Haas F1-Ferrari
20 Kevin Magnussen (DEN) Haas F1-Ferrari
14
Fernando Alonso (ESP)
McLaren-Renault
2
Stoffel Vandoorne (BEL)
McLaren-Renault
9 Marcus Ericsson (SWE) Sauber-Ferrari
16 Charles Leclerc (MCO) Sauber-Ferrari
Drucken

Ähnliche Themen:

23.03.2018
GP von Australien

motorline.cc präsentiert die besten Bilder vom heurigen Saisonauftakt der Formel 1 im australischen Melbourne.

05.01.2018
Formel 1: Interview

FIA-Rennleiter Charlie Whiting sieht im Leistungsvorsprung der Topteams, nicht im Reglement, die Ursache für eintönige Grands Prix.

03.09.2017
Formel 1: News

Übersättigung, Kostenexplosion und eine Tortur für die Mitarbeiter: Besonders RBR will den Formel-1-Kalender lieber qualitativ als quantitativ aufwerten.

Brexpress McLaren 600LT - im ersten Test

Ein Kernmodell, viele Ableger: McLaren kopiert gekonnt das Geschäftsmodell des Porsche 911. Neuester Wurf ist der 600 LT mit Langheck ("Longtail").

Motorsport: News Junioren: Sauber kooperiert mit Charouz

Sauber will per Kooperation mit dem tschechischen Rennstall Charouz Racing System Jungtalenten den Weg in sein Formel-1-Team ebnen.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

Brennstoff-Hybrid Marktstart: Mercedes GLC F-Cell

Es gibt Brennstoffzellen-Fahrzeuge und es gibt Plug-in-Hybride. Der jetzt startende Mercedes GLC F-Cell von Mercedes-Benz kombiniert beides.