Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Bahrain 2013

"Waren die beiden nackt auf dem Bild?"

Sebastian Vettel versteht die Aufregung um das Twitter-Bild von Alonso und Webber ebensowenig, wie ihn deren Gesprächsthemen interessieren.

Zwei Menschen an einem Tisch, normal gekleidet, nettes Lächeln - dazu ein Ambiente wie in einem normalen Restaurant. Unterschrieben war das Foto mit den Worten: "Dinner with friends in Dubai" - zu Deutsch: "Abendessen mit Freunden in Dubai".

Auf den ersten Blick hört sich das Ganze wie eine ganz normale Szenerie an, doch das Foto, das Fernando Alonso und Mark Webber auf Twitter stellten bzw. teilten, machte in diesen Tagen die große Medienrunde.

Auch Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel wurde häufig zu dem Schnappschuss befragt, kann die ganze Aufregung um das Bild aber nicht verstehen: "Waren die beiden nackt darauf?", fragt der Heppenheimer, angesichts der Tatsache, dass man ihn immer wieder damit konfrontiert.

Spekulationen, der ungeliebte Teamkollege und sein Rivale um die Meisterschaft könnten sich im Kampf gegen Vettel so zusammenschließen, nimmt der Deutsche nicht ernst: "Wir alle müssen essen. Und es ist ziemlich langweilig, das alleine zu machen", sieht der Deutsche den Grund für das Treffen.

"Vielleicht waren sie im gleichen Hotel und sind einfach abends essen gegangen. Das machen Leute so, dass sie zusammen essen gehen", scherzt der 25-Jährige. Worüber sich die beiden Piloten an dem Abend unterhalten haben, interessiere ihn nicht.

Gesehen habe der Dreifachweltmeister das Bild selber aber noch nicht, lediglich davon gehört. Ob er gerne dabei gewesen wäre? "Vielleicht eher nicht. Ich weiß nicht, was es gab", lacht Vettel. Webber und Alonso gelten seit Jahren als befreundet, während das Verhältnis des Red-Bull-Piloten zu seinem Teamkollegen mehr als frostig ist.

Drucken
1. Fr. Training - Ergebnis 1. Fr. Training - Ergebnis Räikkönen nimmt Pirelli in Schutz Räikkönen nimmt Pirelli in Schutz

Ähnliche Themen:

04.09.2016
GP von Italien

Ferrari muss vor den Tifosi in Monza gegen Mercedes eine herbe Niederlage einstecken, doch der umjubelte Podestplatz lässt das fast vergessen.

19.11.2013
Maria Reyer Kolumne

Die Formel 1 ist die professionellste Rennserie der Welt. Doch wenn der Fahrerstolz verletzt ist, wird es ganz schnell unprofessionell...

16.04.2013
GP von China

Genervt von zu weichen Reifenmischungen und bedeutungslosen Schaukämpfen spottet der Australier über Pirelli und die aktuelle Formel 1.

Grand Prix von Bahrain 2013

+ Nachberichte

+ Sonntag

+ Samstag

+ Freitag

Vorberichte

Planai-Classic 2020 52 Starter bei der Planai-Classic 2020

Autofahren wie einst, als von E-Autos noch keine Rede war: Mit 52 Startern treten so viele Oldtimer wie noch nie zur kommenden Planai-Classic an.

WEC: News Peugeot setzt auf das Rebellion-Team

Das Schweizer Team Rebellion Racing wird in Peugeot Sport aufgehen, gemeinsam will man ein Hypersportprojekt in Angriff nehmen.

Zweirad-Stromer Seat baut einen Elektro-Motorroller

Seat ist nicht für Motorräder bekannt, aber für City-Flitzer. Nun baut die VW-Tochter einen Elektro-Motorroller für die Stadt. Neue Bilder und Infos.

Gut gebrüllt Peugeot 2008 und e-2008 - erster Test

Neue Optik, neue Technik: Die zweite Generation des Peugeot 2008 trumpft nicht nur mit der Elektrovariante e-2008 auf. City-SUV im ersten Test.