Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

3. Fr. Training - Ergebnis

 1.  Nico Rosberg       Mercedes              1:29.375
 2.  Jenson Button      McLaren-Mercedes      1:30.766
 3.  Fernando Alonso    Ferrari               1:30.876
 4.  Lewis Hamilton     Mercedes              1:30.919
 5.  Daniel Ricciardo   Red Bull-Renault      1:30.970
 6.  Nico Hülkenberg    Force India-Mercedes  1:30.978
 7.  Kimi Räikkönen     Ferrari               1:31.156
 8.  Kevin Magnussen    McLaren-Mercedes      1:31.251
 9.  Sergio Perez       Force India-Mercedes  1:31.665
10.  Felipe Massa       Williams-Mercedes     1:31.723
11.  Daniil Kvyat       Toro Rosso-Renault    1:31.925
12.  Sebastian Vettel   Red Bull-Renault      1:32.255
13.  Jean-Eric Vergne   Toro Rosso-Renault    1:32.417
14.  Jules Bianchi      Marussia-Ferrari      1:34.184
15.  Adrian Sutil       Sauber-Ferrari        1:34.188
16.  Kamui Kobayashi    Caterham-Renault      1:34.413
17.  Max Chilton        Marussia-Ferrari      1:34.717
18.  Pastor Maldonado   Lotus-Renault         1:34.754
19.  Marcus Ericsson    Caterham-Renault      1:36.159
20.  Valtteri Bottas    Williams-Mercedes   keine Zeit      
21.  Esteban Gutierrez  Sauber-Ferrari      keine Zeit 
22.  Romain Grosjean    Lotus-Renault       keine Zeit
3. Fr. Training - Bericht 3. Fr. Training - Bericht 2. Fr. Training - Bericht 2. Fr. Training - Bericht

Ähnliche Themen:

Grand Prix von Australien 2014

+ Nachberichte

+ Sonntag

Samstag

+ Freitag

+ Vorberichte

Weitere Artikel

Diese Reise ist völlig verrückt: Ein Ehepaar aus der Lüneburger Heide hat sich im Juli 2019 auf den Weg nach Japan gemacht. Nicht mit dem Flugzeug, sondern in ihrem heißgeliebten Ro80 von 1973.

Auch wenn einige Navigationsfehler einen Podestplatz gekostet haben, nicht zuletzt wegen der tragischen Unfälle hält sich Walkners Enttäuschung in Grenzen.

Sportlicher Neu-Einstieg

Neue Triumph Speed Triple S am Start

Triumph schickt den 2020er-Jahrgang der seit 2007 im Programm befindlichen Street Triple S ins Rennen, die Dreizylinder-Maschine ist auch für Anfänger geeignet.

Einsatzbereiter Sammlerzustand

Peugeot 206 WRC ex-Grönholm zu verkaufen

Bei Art & Revs steht derzeit ein Peugeot 206 WRC zum Verkauf, das 2001 von Marcus Grönholm bei der ADAC Rallye Deutschland eingesetzt wurde.