Formel 1

Inhalt

Grand Prix der USA 2015

Renault-Update auf Brasilien verschoben

Bei den Bullen investierte man elf von zwölf Token für ein Motor-Update, eingebaut wird der neue Antrieb aber erst in Brasilien – Mexiko ungeeignet.

Der überarbeitete V6-Hybrid von Renault muss auf seinen ersten Renneinsatz weiter warten - und zwar noch mindestens drei Wochen, bis in Sao Paulo der Brasilien-Grand-Prix steigt. Das Red-Bull-Team reagierte aufgrund einer drohenden Startplatzstrafe und nur geringer Vorteile skeptisch auf die Auslieferung der neuesten Ausbaustufe in Austin. Die Juniormannschaft Toro Rosso will 2015 gar nicht mehr auf eine neue Spezifikation wechseln, weshalb die Franzosen das Update laut Autosport verschoben.

Das kommende Rennen in Mexiko-Stadt ist aufgrund der für die Motoren extrem anspruchsvollen Höhenlage von 2.250 Metern über dem Meeresspiegel kaum der geeignete Ort, um neue Teile einzuführen, weshalb die Wahl offenbar auf Sao Paulo fällt. Ärgerlicher ist die Verzögerung eher für Renault als für Red Bull, schließlich wird im Paddock von einem Vorteil von 0,150 Sekunden pro Runde gemunkelt, was gemessen am Einsatz von elf der zwölf verbliebenen Token eine Winzigkeit ist.

Bei den Franzosen hingegen erwarten sich die Verantwortlichen den doppelten Zeitgewinn, doch das Vertrauen zwischen den beiden Ex-Lieblingspartnern ist längst erschüttert. Hinzu kommt, dass jeder Wechsel eines Verbrennungsmotors an den Autos von Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat zehn Plätze Rückversetzung in der Startaufstellung nach sich zieht - plus weitere Sanktionen, sollten andere Komponenten von dem Update betroffen sein. Und wie zu hören ist, trifft das auch auf den Turbolader zu.

Renault hingegen muss daran interessiert sein, mit Blick auf ein mögliches Werksprojekt ab 2016 so viele Daten wie möglich zu sammeln - auch wenn an einem verregneten Austin-Wochenende kaum Erkenntnisse zu erwarten wären. Auch drängt die Zeit, schließlich verfallen die Token am Saisonende.

Drucken
FIA drängt auf „Low-Budget-Turbo“ FIA drängt auf „Low-Budget-Turbo“ Jolyon Palmer fährt 2016 für Lotus Jolyon Palmer fährt 2016 für Lotus

Ähnliche Themen:

23.10.2015
GP der USA

Die besten und schönsten Bilder von den Wetterkapriolen, der Siegerehrung, sowie spektakuläre Rennbilder neu in unserer Galerie!

18.09.2015
GP von Singapur

motorline.cc präsentiert die besten Schnappschüsse, Rennbilder und Fotos von der Siegerehrung vom Rennwochenende.

13. Nov. 2016

Grand Prix der USA 2015

+ Nachberichte

+ Sonntag

Samstag

+ Freitag

+ Vorberichte

Multifunktional VW-Elektrostudie: ID. Space Vizzion

VW ID. Space Vizzion: Ein Kombi, der die aerodynamischen Eigenschaften eines Coupés mit den Raumverhältnissen eines SUV verbinden soll.

Im Winterschlaf ADAC-Ratgeber: Oldtimer richtig einwintern

So kommt der Oldtimer gut durch die kalte Jahreszeit: Wir geben Tipps für die richtige Winterpflege von klassischen und historischen Fahrzeugen.

Motorrad-WM: News Álex Márquez: Aufstieg in die MotoGP-WM

Das Honda-Werksteam hat Moto2-Weltmeister Álex Márquez als Nachfolger für Jorge Lorenzo benannt, der Teamkollege seines Bruders wird.

ÖRM: "Rallye W4" Pröglhöf bestätigt Talent auf Schotter

Nach vielen Stunden in der Werkstatt war es endlich so weit: Die erste Schotterrallye für Luca Pröglhöf und das Rookie Rallye Team.