Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Großbritannien 2015

Rosberg blieb cool

Obwohl Nico Rosberg lange Zeit nur zuschauen konnte, brannte er im ersten freien Training die schnellste Zeit in den britischen Asphalt.

An diesem Wochenende steht im Formel-1-Kalender 2015 ein echter Klassiker auf dem Programm: Der Großbritannien-Grand-Prix. Am Vormittag hatten die Piloten die ersten anderthalb Stunden Zeit, um sich auf das Wochenende in Silverstone vorzubereiten. Die Bedingungen waren bei rund 20 Grad Celsius Lufttemperatur angenehm.

Die Bestzeit auf dem 5,891 Kilometer langen Silverstone-Circuit sicherte sich in 1:34.274 Minuten Nico Rosberg, und das, obwohl er seinen Mercedes zunächst nach vier Runden wegen eines Hydraulikproblems abstellen musste und erst in den letzten fünf Minuten noch einmal auf den Kurs konnte.

Das reichte jedoch, um Teamkollege Lewis Hamilton mit 0,070 Sekunden Vorsprung mit zwei schnellsten Runden am Ende auf die Plätze zu verweisen. Der Weltmeister unterdessen zeigte einen spektakulären Highspeed-Dreher und einen Verbremser ins "Grün". Unter dem Strich jedoch zeigten sich die beiden Silberpfeile gegenüber dem Rest des Feldes deutlich überlegen.

Das Toro-Rosso-Team war weit vorn zu finden, denn Max Verstappen belegte mit 1,256 Sekunden Rückstand vor Kimi Räikkönen (Ferrari; +1,314) und Teamkollege Carlos Sainz (+1,395 Sekunden) die dritte Position. Sebastian Vettel musste sich mit 1,465 Sekunden Abstand den sechsten Rang zufriedengeben.

Die Top 10 komplettierten Daniel Ricciardo (+1,544) und Daniil Kwjat im Red Bull (+1,602) vor Nico Hülkenberg im runderneuerten Force India (+1,883) sowie Felipe Massa im Williams (+2,195).

Felipe Nasr im Sauber belegte den elften Rang (+2,581) vor Sergio Perez im Force India (+2,615), Testfahrerin Susie Wolff (Williams; +2,968) und ihr Kollege Johnny Palmer (+2,988).

Ganz hinten landeten die beiden McLaren-Honda von Fernando Alonso (+3,948) und Jenson Button (+4,586) sowie die Manor-Ferrari von Will Stevens (+4,707) und Robert Merhi (+6,203).

Drucken
2. Fr. Training - Ergebnis 2. Fr. Training - Ergebnis 1. Fr. Training - Ergebnis 1. Fr. Training - Ergebnis

Ähnliche Themen:

12.03.2017
F1-Test: Barcelona II

Mercedes, Ferrari und RBR positionieren sich als die Topteams der Saison 2017 - Hamilton hat Ferrari auf der Rechnung, RBR will ab Barcelona an die Spitze.

10.12.2016
GP von Abu Dhabi

Toto Wolff schwenkt um: Die (ohnedies vergebliche) Stallorder für Lewis Hamilton beim WM-Finale in Abu Dhabi sei ein Fehler gewesen.

04.09.2016
GP von Italien

Ferrari muss vor den Tifosi in Monza gegen Mercedes eine herbe Niederlage einstecken, doch der umjubelte Podestplatz lässt das fast vergessen.

Grand Prix von Großbritannien 2015

+ Sonntag

+ Samstag

Freitag

+ Vorberichte

Noblesse oblige Classic Car Auktion in Schloss Gutenstein

Die erste Classic Car Auktion von Langham Hügler findet am 31. Mai und 1. Juni rund um Schloss Gutenstein in Niederösterreich statt.

WEC: News Warum Button Le Mans sausen lässt

Jenson Button ist zu beschäftigt, um an den 24h von Le Mans in der WEC teilzunehmen - Der Super-GT-Pilot hat andere Prioritäten.

Zweirad-Peugeot Schicker Stadtflitzer: Peugeot Pulsion 125

Peugeot Motocycles verstärkt seine Präsenz in der 125er-Klasse: Der neue Peugeot Pulsion zeigt deutliche Verwandschaft zu vierrädrigen Peugeots.

Aufgepowert BMW X2 M35i - Topmodell im ersten Test

Der BMW X2 M35i platziert sich an der Spitze der jungen X2-Baureihe. Was kann der starke Kompakt-Crossover? Wir bitten ihn zum ersten Test.