Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Großbritannien 2015

Rosberg blieb cool

Obwohl Nico Rosberg lange Zeit nur zuschauen konnte, brannte er im ersten freien Training die schnellste Zeit in den britischen Asphalt.

An diesem Wochenende steht im Formel-1-Kalender 2015 ein echter Klassiker auf dem Programm: Der Großbritannien-Grand-Prix. Am Vormittag hatten die Piloten die ersten anderthalb Stunden Zeit, um sich auf das Wochenende in Silverstone vorzubereiten. Die Bedingungen waren bei rund 20 Grad Celsius Lufttemperatur angenehm.

Die Bestzeit auf dem 5,891 Kilometer langen Silverstone-Circuit sicherte sich in 1:34.274 Minuten Nico Rosberg, und das, obwohl er seinen Mercedes zunächst nach vier Runden wegen eines Hydraulikproblems abstellen musste und erst in den letzten fünf Minuten noch einmal auf den Kurs konnte.

Das reichte jedoch, um Teamkollege Lewis Hamilton mit 0,070 Sekunden Vorsprung mit zwei schnellsten Runden am Ende auf die Plätze zu verweisen. Der Weltmeister unterdessen zeigte einen spektakulären Highspeed-Dreher und einen Verbremser ins "Grün". Unter dem Strich jedoch zeigten sich die beiden Silberpfeile gegenüber dem Rest des Feldes deutlich überlegen.

Das Toro-Rosso-Team war weit vorn zu finden, denn Max Verstappen belegte mit 1,256 Sekunden Rückstand vor Kimi Räikkönen (Ferrari; +1,314) und Teamkollege Carlos Sainz (+1,395 Sekunden) die dritte Position. Sebastian Vettel musste sich mit 1,465 Sekunden Abstand den sechsten Rang zufriedengeben.

Die Top 10 komplettierten Daniel Ricciardo (+1,544) und Daniil Kwjat im Red Bull (+1,602) vor Nico Hülkenberg im runderneuerten Force India (+1,883) sowie Felipe Massa im Williams (+2,195).

Felipe Nasr im Sauber belegte den elften Rang (+2,581) vor Sergio Perez im Force India (+2,615), Testfahrerin Susie Wolff (Williams; +2,968) und ihr Kollege Johnny Palmer (+2,988).

Ganz hinten landeten die beiden McLaren-Honda von Fernando Alonso (+3,948) und Jenson Button (+4,586) sowie die Manor-Ferrari von Will Stevens (+4,707) und Robert Merhi (+6,203).

Drucken
2. Fr. Training - Ergebnis 2. Fr. Training - Ergebnis 1. Fr. Training - Ergebnis 1. Fr. Training - Ergebnis

Ähnliche Themen:

07.10.2017
GP von Japan

Pirelli erwartet beim Grand Prix von Japan spannende und strategische Zweistopp-Strategien - Teams haben wegen Regen weniger Informationen.

04.09.2016
GP von Italien

Ferrari muss vor den Tifosi in Monza gegen Mercedes eine herbe Niederlage einstecken, doch der umjubelte Podestplatz lässt das fast vergessen.

29.08.2016
GP von Belgien

Nach den überharten Aktionen in Spa geht Niki Lauda auf Max Verstappen los - Kritik auch von Toto Wolff - Vettel nimmt den Niederländer in Schutz.

Grand Prix von Großbritannien 2015

+ Sonntag

+ Samstag

Freitag

+ Vorberichte

Rare Ware Jubiläum: 60 Jahre Maserati 5000 GT

Aus dem Wunsch des Schah von Persien nach mehr Leistung wurde Wirklichkeit und am Ende der Maserati 5000 GT, der jetzt Jubiläum feiert.

F2-Test Abu Dhabi Mick Schumacher: Bestzeiten beim F2-Test

Mick Schumacher mit Bestzeiten am Beginn und am Ende - der Ferrari-Junior bereitet sich auf seine zweite F2-Saison vor und wird wohl 2021 in der Formel 1 debütieren...

Effizienzsteigerung Audi e-tron: erhöhte Reichweite

Der Elektro-SUV Audi e-tron erhält mehr Reichweite über Adaptionen an Hardware und Software. Der Preis verändert sich dadurch nicht.

FIA Gala 2019 Ott Tänak feierte seinen ersten Titel

Als Rallye-Weltmeister wurden bei der FIA Gala 2019 zum ersten Mal Ott Tänak und Martin Järveoja auf die Bühne geholt.