Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Japan

Japan-Update: Honda erhält Token zurück

Weil Veränderungen am Motorblock nur die Zuverlässigkeit und nicht die Leistung fördern würden, schreibt die FIA Honda einen Entwicklungs-Token gut.

Fernando Alonso geht beim Japan-Grand-Prix wie erwartet mit der in Malaysia getesteten, neuen Ausbaustufe des Honda-Antriebsstrangs an den Start. Ein überarbeiteter Motorblock sowie ein leichterer Auspuff hatten sich beim Test in Sepang als nützlich erwiesen und sollen dem Spanier nun beim Honda-Heimspiel mit mehr Zuverlässigkeit helfen. Da Alonso sämtliche Strafen bereits abgesessen hat, kann er den Verbrennungsmotor ohne eine Rückversetzung in der Startaufstellung einbauen.

Mehr PS generiert Honda nach dem Update allerdings nicht: "Der Motor hat exakt die gleiche Power", stellt Alonso noch einmal klar und spricht nicht aus, dass er wieder leichte Beute auf der Geraden sein könnte. McLaren plant, mit dem Aggregat bis zum Saisonfinale in Abu Dhabi zu fahren, weshalb ein von der FIA überraschend zurückerstatteter Token kaum Wert besitzt: Die Veränderungen am Motorblock seien nicht leistungsfördernd, hieß es. Deshalb wurde nur der Entwicklungspunkt für den Auspuff abgezogen.

Honda bleiben wieder zwei seiner insgesamt 30 Token - angesichts der fortgeschrittenen Saison ist eher unwahrscheinlich, dass sie noch zum Einsatz kommen, zumal im Winter ohnehin größere Umbaupläne auf dem Tisch liegen dürften. Schon der einsame Token, mit dem die Japaner eigentlich gerechnet hatten, wäre ungenutzt verstrichen.

Übrigens: Teamkollege Jenson Button muss auf das gleiche Update noch bis zum US-Grand-Prix in Austin warten. Zwar wird an seinem McLaren schon in Suzuka der neue Auspuff montiert, der neue Motorblock bleibt aber zunächst im mobilen Teilelager. Honda will in Japan keine Strafe gegen eines seiner Fahrzeuge erleben.

Drucken
1. fr. Training — Ergebnis 1. fr. Training — Ergebnis Vorschau Vorschau

Ähnliche Themen:

15.10.2017
Formel 1: News

Nach dem Barcelona-Crash erwogen die Silberpfeile drastische Konsequenzen - Hamilton war wegen Schuldfrage "sauer", die Atmosphäre vergiftet.

21.01.2017
Formel 1: News

FIA-Anfrage: Warum das insolvente Manor-Team die Saison 2017 mit dem alten Auto starten will - Doch welche Hürden es dabei gibt.

25.07.2016
GP von Ungarn

motorline.cc präsentiert die besten Bilder vom Hungaroring - vom Zweikampf Räikkönen gegen Verstappen bis zu den hübschen Gridgirls vor dem Start....

Grand Prix von Japan

+ Sonntag

+ Samstag

Freitag

+ Vorberichte

Voller Durchblick Opel Insignia: Facelift für 2020

Opel modernisiert den Insignia. Auf der Messe in Brüssel feiert das Flaggschiff des Autobauers Weltpremiere und Bestellstart zugleich.

Unrealisierte Legenden Ausstellung: legendäre Concept-Cars

Das französische nationale Automobilmuseum zeigt rund 30 ehemalige Konzept-Fahrzeuge. Darunter den Alfa Romeo Scarabeo aus dem Jahr 1966.

WEC: News Peugeot setzt auf das Rebellion-Team

Das Schweizer Team Rebellion Racing wird in Peugeot Sport aufgehen, gemeinsam will man ein Hypersportprojekt in Angriff nehmen.

Voll vernetzt Jahrgang 2020: Jeep Renegade

Der Jeep Renegade des Modelljahrs 2020 rollt mit einem aktuellen Vernetzungsangebot und mehr Individualisierungs-Möglichkeiten an.