Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Japan

Getriebe: Bottas kassiert Strafversetzung

Rückschlag für Mercedes-Pilot Valtteri Bottas: Aufgrund eines außerplanmäßigen Getriebewechsels verliert er beim Formel-1-Rennen in Suzuka einige Startpositionen.

Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas muss den nächsten Nackenschlag hinnehmen: Der Finne, der im Silberpfeil-Werksteam zur Zeit klar im Schatten von WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton steht, muss an seinem W08 einen außerplanmäßigen Getriebewechsel vornehmen lassen. Weil das Getriebe aber nicht die vorgeschriebenen sechs Rennwochenenden in Folge durchgehalten hat, verliert Bottas in der Startaufstellung zum Grand Prix von Japan in Suzuka fünf Positionen.

Bereits in Silverstone hatte Bottas in der Formel-1-Saison aus dem gleichen Grund eine Startplatz-Strafe kassiert. Das Rennen beschloss er jedoch direkt hinter Hamilton auf dem zweiten Platz.

Auch Hamilton hat es bereits erwischt: Am Red-Bull-Ring in Spielberg fuhr der Brite trotz Strafversetzung nach Getriebewechsel noch auf Rang vier.

Mit 222 Punkten belegt Bottas derzeit den dritten Platz in der Formel-1-Fahrerwertung hinter Hamilton und Ferrari-Speerspitze Sebastian Vettel.

Drucken
Resultat - 3. fr. Training Resultat - 3. fr. Training Bericht - 2. fr. Training Bericht - 2. fr. Training

Ähnliche Themen:

01.06.2017
Grand Prix von Monaco

Ex-Weltmeister Jenson Button stieg für den Monaco-GP in den McLaren, um Fernando Alonso zu vertreten. Der Brite erlebte Licht und Schatten.

04.11.2012
GP von Abu Dhabi

So starten sie am Sonntag um 14 Uhr MEZ (GP Live ab 13.45 Uhr). Hamilton und Webber in Reihe eins, Vettel muss das Feld von hinten aufrollen…

03.11.2012
GP von Abu Dhabi

Nach der Rückversetzung nimmt RBR den RB8 aus dem Parc ferme und startet aus der Boxengase. Alex Wurz rät zu einer anderen Getriebeübersetzung…

Grand Prix von Japan

+ Sonntag

+ Samstag

Freitag

+ Vorberichte

Raising my Family Renault Scenic dCi 110 EDC - im Test

In seiner vierten Generation tritt der Renault Scénic als Van mit einer Idee von SUV auf - wir testen den Neuen mit 110-PS-Diesel und Automatik.

Ausbleibende Revolution NSU Ro 80: vor 50 Jahren auf der IAA

Der NS Ro 80 war 1967 als geräumige Limousine konzipiert worden. Die Besonderheit aber war der von Felix Wankel erfundene Kreiskolbenmotor.

Motorsport: News VW will Elektro-Rekord am Pikes Peak

Volkswagen fühlt sich vom Berg gerufen: Auf lautlosen Sohlen möchte man beim Pikes Peak-Bergrennen den Rekord für Elektroautos unterbieten.

Bruderherz Kompakt-SUV Skoda Karoq - erster Test

Der optisch polarisierende Yeti war gestern. Der 4,38 Meter lange Skoda Karoq fährt im zeitlos-eleganten Design des großen Bruders Kodiaq vor.