Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Qualifying - Ergebnis

       
Pos Fahrer	 	Team   	   	Zeit/Rückstand
 1. Sebastian Vettel	Ferrari		1:16.488	
 2. Max Verstappen	RB Racing	1:16.574	0.086
 3. Lewis Hamilton	Mercedes	1:16.934	0.446
 4. Valtteri Bottas	Mercedes	1:16.958	0.470
 5. Kimi Räikkönen	Ferrari		1:17.238	0.750
 6. Esteban Ocon	Force India	1:17.437	0.949
 7. Daniel Ricciardo	RB Racing	1:17.447	0.959
 8. Nico Hülkenberg	Renault		1:17.466	0.978
 9. Carlos Sainz	Renault		1:17.794	1.306
10. Sergio Perez	Force India	1:17.807	1.319
11. Felipe Massa	Williams	1:18.099	1.611
12. Lance Stroll	Williams	1:19.159	2.671
13. Brendon Hartley	Toro Rosso	-		-
14. Marcus Ericsson	Sauber		1:19.176	2.688
15. Pascal Wehrlein	Sauber		1:19.333	2.845
16. Kevin Magnussen	Haas		1:19.443	2.955
17. Romain Grosjean	Haas		1:19.473	2.985
18. Fernando Alonso	McLaren		-		-
19. Stoffel Vandoorne	McLaren		-		-
20. Pierre Gasly	Toro Rosso	-		-

Bericht - Qualifying Bericht - Qualifying Bericht - 3. fr. Training Bericht - 3. fr. Training

Ähnliche Themen:

Grand Prix von Mexiko

+ Nachberichte

+ Sonntag

Samstag

+ Freitag

+ Vorberichte

Weitere Artikel

Kleines Trostpflaster für Fans historischer Sportwagen

Carrera bringt Gaisbergrennen zu euch nach Hause

Eigentlich hätte vom 20.- 23. Mai in der Salzburger Altstadt und an der anspruchsvollen Gaisbergstrecke der 18. Oldtimer Grand Prix - das Gaisbergrennen - stattfinden sollen. Corona sei Dank fällt es aus. Carrera schafft aber zumindest eine kleine Abhilfe.

BMWs Einstieg ins Cruiser-Segment

BMW R 18 vorgestellt

Puristische, schnörkellose Technik und den Boxermotor als Epizentrum von Fahrgenuss, gepaart mit „Good Vibrations“.

Der Nissan Juke-Rivale von Toyota ist da

Toyota Yaris Cross SUV vorgestellt

Toyota hat den neuen Yaris Cross vorgestellt: ein kleines SUV für den europäischen Markt, das mit Hybridantrieb und Allradantrieb ausgestattet sein wird.

Im Jahr 1982 feilten nicht nur Franz Wittmann und Rudi Stohl an ihren jeweiligen Karrieren, Walter Röhrl geriet durch den allradgetriebenen Audi quattro unter Druck.