Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Österreich

Valtteri Bottas holt die Pole-Position

Valtteri Bottas sichert sich die Pole für den Grand Prix von Österreich 2018 in Spielberg: Hamilton hauchdünn geschlagen - Vettel aus Startreihe zwei.

Valtteri Bottas hat sich die Pole-Position für den Grand Prix von Österreich 2018 auf dem Red-Bull-Ring gesichert. Der Finne setzte sich im entscheidenden Durchgang in 1:03.130 Minuten hauchdünn gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton (2./+0,019 Sekunden) durch.

Ferrari-Star Sebastian Vettel erreichte mit einem Rückstand von 0,334 Sekunden den dritten Rang vor Kimi Räikkönen (4./+0,530). Max Verstappen und Daniel Ricciardo starten mit ihren RBR von den Plätzen fünf und sieben.

Einen starken sechsten Startplatz realisierte Romain Grosjean im Haas, dem in Q3 nur 0,762 Sekunden auf die Spitze fehlten. Kevin Magnussen (8./Haas) setzte sich gegen die beiden Renaults durch. Carlos Sainz (9.) war diesmal schneller als der deutsche Teamkollege Nico Hülkenberg, der auf dem zehnten Platz der Startaufstellung stehen wird.

Dass Mercedes-Power auf der Formel-1-Strecke in Spielberg nicht alles ist, wurde anhand des Teams Force India deutlich. Esteban Ocon (11./1:04.845) landete als bestplatzierter Pilot seiner Mannschaft nur auf dem elften Rang. Dem Franzosen fehlten zwei Zehntel auf den Einzug ins Q3. Ebenfalls im zweiten Durchgang blieben Pierre Gasly (12./Toro Rosso), Charles Leclerc (13. Sauber), Fernando Alonso (14./McLaren) und Lance Stroll (15./Williams) hängen. Leclerc muss wegen eines Getriebewechsels um fünf Ränge zurück.

Bereits im ersten Abschnitt des Qualifyings auf dem RB-Ring hatten sich Stoffel Vandoorne (16./McLaren), Sergio Perez (17./Force India), Sergei Sirotkin (18./Williams), Brendon Hartley (19./Toro Rosso) und Marcus Ericsson (20.) aus der Zeitenjagd verabschiedet. Großes Pech für den Schweden im Sauber: Ausgerechnet Teamkollege Leclerc hatte durch einen Ausritt am Ende von Q1 gelbe Flaggen im zweiten Sektor erzeugt, die eine Verbesserung von Ericsson verhinderten.

Drucken
Sainz geblockt: Vettel verliert drei Plätze Sainz geblockt: Vettel verliert drei Plätze Resultate 1./2. fr. Training Resultate 1./2. fr. Training

Ähnliche Themen:

18.06.2017
Formel 1: News

Valtteri Bottas spricht über seine Chancen für eine Vertrags-Verlängerung bei den Silberpfeilen - "Konstant gute Leistungen und Siege der Schlüssel".

21.03.2017
Formel 1: Interview

Während Niki Lauda nicht über eine Verpflichtung des Deutschen nachdenkt, glaubt Toto Wolff, dass er gut zu Mercedes passen würde.

1. September 2019

Grand Prix von Österreich

+ Nachberichte

+ Sonntag

Samstag

+ Freitag

+ Vorberichte

Voller Durchblick Opel Insignia: Facelift für 2020

Opel modernisiert den Insignia. Auf der Messe in Brüssel feiert das Flaggschiff des Autobauers Weltpremiere und Bestellstart zugleich.

Rare Ware Jubiläum: 60 Jahre Maserati 5000 GT

Aus dem Wunsch des Schah von Persien nach mehr Leistung wurde Wirklichkeit und am Ende der Maserati 5000 GT, der jetzt Jubiläum feiert.

Motorsport: Analyse DTM, Super GT planen gemeinsame Zukunft

Wie geht es ab 2020 für DTM und Super GT weiter? Ein Autotausch zwischen den Serien ist derzeit realistischer als ein Class-1-Cup.

Zweirad-Stromer Seat baut einen Elektro-Motorroller

Seat ist nicht für Motorräder bekannt, aber für City-Flitzer. Nun baut die VW-Tochter einen Elektro-Motorroller für die Stadt. Neue Bilder und Infos.