Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Grand Prix von Abu Dhabi

Bottas markiert Bestzeit am Freitag

Mercedes und RB Racing voran, Ferrari mit Rückstand: Am Freitag unterstrich Valtteri Bottas, dass er heuer noch ein Rennen gewinnen will.

Das erste freie Training zum Grand Prix von Abu Dhabi hat Red Bull Racing dominiert, das mit Max Verstappen und Daniel Ricciardo die ersten beiden Plätze belegte. Valtteri Bottas (Mercedes) war mit einem Rückstand von fast einer Sekunde erster Verfolger des Niederländers.

Sein Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton wurde Vierter, Sebastian Vettel (Ferrari) lediglich Achter. Robert Kubica, bei Williams als Freitagsfahrer im Einsatz, belegte mit viereinhalb Sekunden Rückstand abgeschlagen den 20. und letzten Platz.

Im zweiten freien Training markierte dann Valtteri Bottas die Tagesbestzeit. Der Mercedes-Pilot verwies Max Verstappen (RB Racing; + 0,044 Sekunden) hauchdünn auf Platz zwei. Daniel Ricciardo (RB Racing; + 0,192) und Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes; + 0,207) komplettierten die Top 4.

Die Ferrari von Kimi Räikkönen (5.; + 0,225) und Sebastian Vettel (6.; + 0,333) waren nicht allzu weit weg von der Spitze und bei den Rennsimulationen deutlich konkurrenzfähiger. Außerdem ist davon auszugehen, dass die Scuderia, anders als RB Racing, ihre Motoren im Qualifying am Samstag höher drehen kann.

Bester hinter den siegfähigen Teams war einmal mehr Haas-Pilot Romain Grosjean (7.; + 0,824) vor Nico Hülkenberg (Renault; + 0,994), Kevin Magnussen (Haas; + 1,082) und Esteban Ocon (Force India; + 1,166).

Die Ergebnisse der fr. Trainings finden Sie in der rechten Navigation.

Resultate 1./2. fr. Training Resultate 1./2. fr. Training Die besten Bilder Die besten Bilder

Ähnliche Themen:

Grand Prix von Abu Dhabi

+ Nachberichte

+ Sonntag

+ Samstag

Freitag

Weitere Artikel

Der Sommerreifen-Test des ÖAMTC fiel erfreulich aus, lediglich eines von 28 Reifenmodellen bekam ein "nicht empfehlenswert", gleich acht Mal wurde die Höchstnote vergeben.

Rebellion Racing schlägt Toyota beim 6-Stunden-Rennen auf dem Circuit of the Americas - Aston Martin schlägt Porsche in packendem GT-Kampf, Pech für Richard Lietz.

Cadillac hat heute den brandneuen 2021er Escalade vorgestellt, der mit modersten Technologien und viel Klimm-Bimm dem kultigen Luxus-SUV in ganz neue Dimensionen hievt.

Anlässlich des 40. Geburtstages des Audi quattro gibt es am Vorabend der Rallye nicht nur einen Filmabend, es gibt auch die Weltpremiere des Audi A1 quattro R4.