Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Bahrain

"150-PS-Schub" war Verstappens Fehler

Randstein touchiert, Gaspedal falsch dosiert – nach einer Woche schafft RB Racing endlich Klarheit über Verstappens Bahrain-Unfall.

Red Bull Racing ist dem Grund für Max Verstappens Unfall im Qualifying zum Grand Prix von Bahrain auf die Schliche gekommen: Teamchef Christian Horner gestand, dass nicht – wie ursprünglich behauptet – eine "überraschende Freigabe von 150 PS" ursächlich gewesen sei; vielmehr hätte Verstappens Fuß beim zu aggressiven Auffahren auf den Randstein zu oszillieren (sprich: zu zittern) begonnen., weshalb der Pilot ungewollt mehr Druck aufs Gaspedal ausgeübt habe.

Horner stellte klar: "Es war relativ eindeutig; das Gaspedal ist auch nicht steckengeblieben." Hinzu kam, dass das Getriebe an der Unfallstelle schon das ganze Wochenende lang dazu neigte, etwas träge zu schalten. Als Verstappen ausgangs der zweiten Kurve aufs Pedal trat, reichten die zusätzlichen Vibrationen durch den Curb offenbar aus, um beim Einlegen des nächsthöheren Ganges mehr Kraft freizusetzen als der Niederländer erwartet hatte.

"Es kam vieles zusammen", meinte Horner; Probleme mit dem Renault-Aggregat herbeizureden sei Unfug, sagte der Teamchef weiter: "Da gibt es wirklich gar nichts hineinzuinterpretieren." Der Brite stützt damit die Ansicht des Motorenpartners, dessen F1-Geschäftsführer Cyril Abiteboul bestätigte: "Der Motor hat exakt das getan, was das Gaspedal vorgegeben hat. Die Sache ist klar: Ursache und Wirkung, Grund und Konsequenz. Wenn man aufs Pedal steigt, passiert etwas mit dem Antrieb ..."

Drucken
Die besten Bilder Die besten Bilder Kein Überholkompromiss Kein Überholkompromiss

Ähnliche Themen:

22.04.2017
GP von Bahrain

Carlos Sainz ärgert sich immer noch über seine Strafe wegen des Stroll-Unfalls und glaubt, dass es wegen zu viel Stolz keine Einspruchsmöglichkeit gibt.

17.04.2017
GP von Bahrain

Max Verstappen scheidet mit Bremsdefekt aus und Daniel Ricciardo fehlt mit den Soft-Reifen die Pace - Enttäuschendes Rennen für RB Racing in Bahrain.

17.04.2017
GP von Bahrain

Die Rennkommissare geben Carlos Sainz die Schuld am Unfall mit Lance Stroll: Gridstrafe für Sotchi - Unterschiedliche Meinungen der beiden Fahrer.

Grand Prix von Bahrain

Nachberichte

+ Sonntag

+ Samstag

+ Freitag

+ Vorberichte

In Linz beginnt's Maturareise im Ford Tourneo Custom

Vier Maturanten treten mit dem neuen Ford Tourneo Custom ein Abenteuer an. Ihr Ziel ist es, in drei Wochen zehn Länder zu durchqueren.

BES: 24h Spa Patrese startet bei den 24h von Spa

Im Alter von 64 Jahren wird Riccardo Patrese am Steuer eines Honda NSX GT3 am 28./29. Juli bei den 24h von Spa an den Start gehen.

Chrom und Carbon Neu: Moto Guzzi V7 III Limited

Auf dem "Wheels & Waves"-Event bei Biarritz zeigt Moto Guzzi mit der neuen V7 III Limited die jüngste seiner 750er Limited Editions.

ORM: Weiz-Rallye Klare Fronten bei der Weiz-Rallye

Nach dem ersten Tag des fünften Rallye-ÖM-Laufs liegt das Favoritenduo Hermann Neubauer/Niki Mayr-Melnhof klar vor der Konkurrenz. » Fotos