Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ergebnisse vom Freitag

FT1

 1. L. Hamilton    Mercedes      1:04,838
2. S. Vettel Ferrari + 0,144
3. V. Bottas Mercedes + 0,161
4. C. Leclerc Ferrari + 0,303
5. M. Verstappen RB Racing + 0,422
6. P. Gasly RB Racing + 0,540
7. C. Sainz jr. McLaren + 0,664
8. D. Ricciardo Renault + 1,008
9. K. Magnussen Haas + 1,038
10. L. Norris McLaren + 1,287
11. R. Grosjean Haas + 1,297
12. D. Kvyat Toro Rosso + 1,434
13. A. Albon Toro Rosso + 1,447
14. N. Hülkenberg Renault + 1,545
15. S. Pérez Racing Point + 1,619
16. A. Giovinazzi Sauber/Alfa + 1,870
17. K. Räikkönen Sauber/Alfa + 1,891
18. L. Stroll Racing Point + 1,918
19. G. Russell Williams + 1,967
20. R. Kubica Williams + 2,827
FT2
 1. C. Leclerc     Ferrari       1:05,086
2. V. Bottas Mercedes + 0,331
3. P. Gasly RB Racing + 0,401
4. L. Hamilton Mercedes + 0,443
5. C. Sainz jr. McLaren + 0,459
6. R. Grosjean Haas + 0,615
7. K. Räikkönen Sauber/Alfa + 0,642
8. S. Vettel Ferrari + 0,785
9. M. Verstappen RB Racing + 0,793
10. L. Norris McLaren + 0,866
11. K. Magnussen Haas + 0,874
12. S. Pérez Racing Point + 0,784
13. A. Albon Toro Rosso + 0,978
14. A. Giovinazzi Sauber/Alfa + 1,033
15. D. Kvyat Toro Rosso + 1,062
16. N. Hülkenberg Renault + 1,163
17. D. Ricciardo Renault + 1,332
18. L. Stroll Racing Point + 1,743
19. G. Russell Williams + 2,131
20. R. Kubica Williams + 3,422
Ericsson vor Testrückkehr Ericsson vor Testrückkehr Bericht 1./2. fr. Training Bericht 1./2. fr. Training

Ähnliche Themen:

Grand Prix von Österreich

+ Vorberichte

Freitag

+ Samstag

+ Sonntag

+ Nachberichte

Weitere Artikel

Das wahrscheinlich ungewöhnlichste Rennen des Tages

Tesla Model S im Duell ... mit einem Pferd?!

Das Tesla Model S P100D musste sich im Laufe seines Lebens schon vielen Gegnern bei Beschleunigungsrennen stellen. Hufe hatten die, soweit wir wissen, allerdings noch nie.

Eigentlich wollte der Norisring-Veranstalter heute klarstellen, ob der DTM-Auftakt stattfindet: Wieso die Entscheidung vertagt wurde und wie komplex die Lage ist.

Die Frage ist im wahrsten Wortsinn spannend: Wie weit schafft man es in 24 Stunden auf einem Elektromotorrad? Und wer hat sie beantwortet? Ein Schweizer!

Dieser veredelte Rolls Royce Cullinan sucht seinesgleichen: 610 PS, eine exklusive Lederausstattung in "Turquoise", Carbon-Anbauteile und eine Zweifarben-Sonderlackierung.