Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Grand Prix von Österreich

Erneut Bestzeit für Lewis Hamilton

Topfavorit Mercedes sicherte sich in Spielberg die Tagesbestzeit, für Aufsehen sorgten aber Mauerkontakte von Bottas und Verstappen.

Im ersten freien Training zum Großen Preis von Österreich in Spielberg hat sich Lewis Hamilton die Bestzeit gesichert. Der Mercedes-Fahrer meisterte die 4,3 Kilometer bei brütender Hitze in 1:04,838 Minuten und lag damit 144 Tausendstel vor Sebastian Vettel (Ferrari).

Valtteri Bottas im zweiten Mercedes W10 landete auf dem dritten, Charles Leclerc im zweiten Ferrari SF90 auf dem vierten Platz. Dahinter folgten die beiden RB15, allerdings schon mit einer halben Sekunde Rückstand. Dahinter konnte Carlos Sainz junior den leichten Aufwärtstrend bei McLaren bestätigen.

Gegen Ende der Vormittagseinheit verlor Nico Hülkenbergs Renault in der vorletzten Kurve seinen Frontflügel. Die Sitzung musste daraufhin abgebrochen werden und wurde wegen der geringen Restzeit nicht mehr fortgesetzt.

Der Nachmittag hat dann mit Unfällen für alle drei Topteams einen überraschenden Verlauf genommen. Diese überschatteten sogar die Bestzeit von Charles Leclerc, der im zweiten Training mit einer Runde in 1:05,086 Hamiltons Tagesbestmarke deutlich verpasste.

Der erste Unfall betraf Max Verstappen (RB Racing) in der letzten Kurve. Der Niederländer kam auf die Kerbs und donnerte rückwärts in die Streckenbegrenzung. An gleicher Stelle flog später auch Sebastian Vettel ab, der sich aber selbst aus dem Kiesbett befreien konnte.

Den schwersten Unfall verzeichnete Valtteri Bottas. Der Finne verlor in der ersten Linkskurve die Kontrolle über sein Auto, die Frontpartie seines Mercedes wurde dabei stark beschädigt. Sowohl er als auch Verstappen gaben an, dass böiger Wind seinen Anteil an den Ausrutschern hatte.

Bottas belegte dennoch den zweiten Platz, 3 Zehntel hinter Leclerc. Teamkollege Hamilton wurde am Nachmittag Vierter, Vettel Achter, Verstappen Neunter. Im Mittelfeld dahinter zeichnete sich kein klarer Trend ab, am ehesten dürften McLaren und Haas für Punkte infrage kommen, wobei auch Kimi Räikkönen als Siebenter eine gute Leistung zeigte.

Die Ergebnisse des Freitags finden Sie in der rechten Navigation.

Resultate 1./2. fr. Training Resultate 1./2. fr. Training Hamilton auf Startplatz vier Hamilton auf Startplatz vier

Ähnliche Themen:

Grand Prix von Österreich

+ Vorberichte

Freitag

+ Samstag

+ Sonntag

+ Nachberichte

Weitere Artikel

Online und im Zeitschriftenhandel

Das neue E-Auto-Magazin electric WOW ist da!

Werfen Sie einen Blick auf unser neues Magazin electric WOW, hier dreht sich alles ums elektrifizierte Fahren, vom Hybrid über Plug-in bis zu Wasserstoff und rein elektrischem Fahren.

Der zweite Tag der Planai-Classic 2020 brachte die lange erwarteten, schneebedeckten Strecken.

Auftakt für die Volvo-Stromer

Volvo XC40 Recharge: Strom marsch!

Der XC40 Recharge bildet den Auftakt einer Serie an vollelektrischen Fahrzeugen aus dem Hause Volvo. Die Eckdaten klingen vielversprechend, Markteinführung ist Ende 2020.

WRC: Rallye Monte Carlo

Tänak erklärt seinen heftigen Unfall

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus spricht Ott Tänak über seinen schweren Unfall bei der Rallye Monte Carlo.