Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Deutschland

Verstappen gewinnt Chaos-Grand-Prix

Was für ein Abschied der Formel 1 aus Hockenheim: Max Verstappen triumphiert in einem echten Klassiker, Mercedes erlebt beim Heimspiel ein totales Fiasko.

Max Verstappen hat den Grand Prix von Deutschland in Hockenheim gewonnen. Der Red-Bull-Pilot behielt in einem aufgrund wechselhaften Wetters völlig verrückten Rennen auch in kritischen Situationen kühlen Kopf, während andere Fehler machten, und verwies Sebastian Vettel (Ferrari) und Sensationsmann Daniil Kwjat (Toro Rosso) auf die Plätze.

Polesetter Lewis Hamilton (Mercedes) hatte das Geschehen lange unter Kontrolle. Das Unheil nahm seinen Lauf, als er sich im letzten Sektor nach einem Fahrfehler die Nase abfuhr und direkt die Box ansteuerte. Dort hatten die Mechaniker zunächst weder die Nase noch die richtigen Reifen parat. Obendrein gab's später noch eine Fünf-Sekunden-Strafe. Nach einem weiteren Fehler und Boxenstopp landete Hamilton letztendlich außerhalb der Punkteränge.

Aus Mercedes-Sicht besonders ärgerlich: Auch Valtteri Bottas, der immerhin zu einem sicheren Podestplatz unterwegs war, schmiss das Rennen mit einem unnötigen Fehler in der ersten Kurve weg - sodass Teamchef Toto Wolff wutentbrannt mit der Faust auf den Tisch schlug. So erbte Stroll zunächst den dritten Platz, den er später noch an Vettel verlor. Der überholte unter frenetischem Jubel auch noch Kwjat.

Eine der tragischen Figuren des aufregenden Rennens war Nico Hülkenberg. Der Renault-Pilot lag vor eigenem Publikum phasenweise an zweiter Stelle und war noch Vierter, als er in der vorletzten Kurve neben die Strecke kam, auf dem nassen Asphalt zu früh Gas gab und in die Barrieren schlitterte.

Bereits zu Halbzeit war Charles Leclerc (Ferrari) an der gleichen Stelle ausgeschieden. Der Monegasse rutschte im Motodrom von der Strecke und musste das Rennen laut fluchend aufgeben - Szenen, die frappierend an seinen Teamkollegen vor einem Jahr erinnerten.

Weitere Ausfälle waren Lando Norris (McLaren/"no Power"), Daniel Ricciardo (Renault/Verdacht auf Motorschaden) und Sergio Perez (Racing Point/Unfall).

Drucken
Bericht Qualifying Bericht Qualifying Regenrennen Regenrennen

Ähnliche Themen:

25.09.2019
GP von Deutschland

Saubers Protest gegen die Strafe in Hockenheim wurde abgewiesen. Das Resultat ist offiziell, Williams darf seinen WM-Punkt behalten.

31.07.2019
GP von Deutschland

In der Boxengasse hätte es fast gekracht, als Leclerc knapp vor Grosjean losgeschickt wurde, doch Ferrari bekam nur eine Geldstrafe.

29.07.2019
GP von Deutschland

Mit konservativer Taktik hat Robert Kubica nach fast neun Jahren wieder einen WM-Zähler geholt und damit einen Rekord aufgestellt.

Grand Prix von Deutschland

+ Freitag

+ Samstag

Sonntag

+ Nachberichte

Auf Julias Spuren Paolo Roversi: Pirelli-Kalender 2020

“Looking for Juliet”, der von Paolo Roversi fotografierte Pirelli Kalender für das Jahr 2020, wurde im Opernhaus von Verona präsentiert.

Traditionsname Jubiläum: 85 Jahre Skoda Superb

Der Superb ist das Spitzenprodukt aus dem Hause Skoda. Vor 85 Jahren verließ das erste Modell mit diesem Namen das Werk in Mlada Boleslav.

WEC: News Peugeot setzt auf das Rebellion-Team

Das Schweizer Team Rebellion Racing wird in Peugeot Sport aufgehen, gemeinsam will man ein Hypersportprojekt in Angriff nehmen.

Voll vernetzt Jahrgang 2020: Jeep Renegade

Der Jeep Renegade des Modelljahrs 2020 rollt mit einem aktuellen Vernetzungsangebot und mehr Individualisierungs-Möglichkeiten an.