Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Kanada

Ferrari will Strafe neu bewerten lassen

Ferrari hat zwar keinen Protest gegen die Bestrafung von Sebastian Vettel in Kanada eingelegt, fordert jedoch deren Neuüberprüfung.

Ferrari hat bei der FIA wie angekündigt wegen einer erneuten Überprüfung der Strafe gegen Sebastian Vettel beim Grand Prix von Kanada angefragt. Auf einen möglichen Protest hatte die Scuderia zuvor verzichtet, weil sie meinte, gegen eine Bestrafung während eines Rennens ohnehin kein Einspruch einlegen zu können.

Nun beruft man sich jedoch auf Artikel 14.1.1 des internationalen FIA-Sportgesetzes, wonach man das Recht auf eine nachträgliche Überprüfung habe, sofern man neue Beweise vorlegen kann, die den Rennkommissaren zum Zeitpunkt der Entscheidung nicht zugänglich waren. Sollte das der Fall sein, müssten sich diese noch einmal mit dem Fall auseinandersetzen. Welche neuen Daten Ferrari nun vorlegen möchte, ist derzeit nicht bekannt.

Die FIA muss zunächst entscheiden, ob die neuen Beweise zulässig und hinreichend für eine Neuüberprüfung sind. Sollte das der Fall sein, wird man sich Ferraris Argumente, wieso die Strafe gegen Sebastian Vettel in Montréal falsch gewesen sein soll, anhören. Der Deutsche erhielt in Kanada eine Fünf-Sekunden-Strafe, nachdem er in Kurve 3 die Strecke verlassen und beim Zurückkehren Lewis Hamilton behindert hatte. Die Bestrafung kostete ihn und sein Team den ersten Saisonsieg.

Drucken
Norris´ Ausfall geklärt Norris´ Ausfall geklärt Abiteboul: Konsequenzen aus Vettel-Vorfall Abiteboul: Konsequenzen aus Vettel-Vorfall

Ähnliche Themen:

28.07.2017
Formel 1: News

Die Einführung des Cockpitschutzes entzweit das Fahrerlager: Pro-Seite lobt Sicherheitsfortschritt, Kritiker bemängeln Optik und stellen Notwendigkeit in Frage.

21.03.2017
Formel 1: Interview

Während Niki Lauda nicht über eine Verpflichtung des Deutschen nachdenkt, glaubt Toto Wolff, dass er gut zu Mercedes passen würde.

19.09.2016
GP von Singapur

Sebastian Vettel glänzt im Singapur-Flutlicht mit einer Aufholjagd vom letzten auf den fünften Rang - "Wir haben auf das Safety-Car gehofft."

Grand Prix von Kanada

+ Vorberichte

+ Freitag

+ Samstag

+ Sonntag

Nachberichte

Zwei Herzen IAA 2019: Skoda Superb iV

Der Skoda Superb iV ist das erste Hybrid-Fahrzeug der Tschechen. Ein Plug-in-Hybrid, der bis zu 56 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann.

DTM: News Audi bestätigt Gespräche mit Kubica

Audi-Sportchef Dieter Gass hat Gespräche von Audi mit Robert Kubica über ein DTM-Cockpit für den Polen ab der Saison 2020 bestätigt.

Click und Start Motorrad einfach online zulassen

So macht die nächste Motorrad-Tour noch mehr Spaß: Kennzeichen reservieren, Bike einfach zulassen und losfahren: dank i-Kfz im Internet.

WRC: Türkei-Rallye Dritter Saisonsieg für Ogier

Sebastien Ogier gewinnt die Rallye Türkei 2019 und mischt wieder im WM-Kampf mit - Sowohl Thierry Neuville als auch Ott Tänak mit Dramen.