Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Ungarn

Eng umkämpfte Spitze

Mercedes, Ferrari und RBR trennen im dritten Training des GP von Ungarn keine eineinhalb Zehntelsekunden.

Lewis Hamilton hat das letzte Freie Training vor dem Qualifying der Formel 1 in Ungarn für sich entschieden und sich am Samstagmittag die Bestzeit geholt. In der einzigen trockenen Trainingssession des Wochenendes fuhr der Mercedes-Pilot eine Runde in 1:16.084 Minuten.

Doch die Konkurrenz ist nicht weit weg: Mit Max Verstappen (+0,013 Sekunden) und Sebastian Vettel (+0,082) fanden sich sowohl Red Bull als auch Ferrari in unmittelbarer Schlagdistanz wieder. Valtteri Bottas (Mercedes) war als Vierter 0,271 Sekunden zurück, wurde auf seiner schnellen Runde aber aufgehalten.

Charles Leclerc (Ferrari) begnügte sich vor Pierre Gasly (Red Bull) mit Rang fünf. Bester Kandidat aus dem Mittelfeld war Lando Norris (McLaren) auf Rang sieben.

Die Session musste mit einer zehnminütigen Verzögerung gestartet werden, nachdem der Schweizer Ralph Boschung während des Formel-2-Rennens Öl in Kurve 4 verloren hatte und die Strecke erst gesäubert werden musste. Das Ölbindemittel sorgte für Beeinträchtigung, aber auch für spektakuläre Bilder.

Drucken
Qualifying Qualifying Bericht Bericht

Ähnliche Themen:

15.05.2019
GP von Spanien

Auch bei den Testfahrten in Barcelona führte kein Weg an Mercedes vorbei – Bottas war gleich um 1½ Sekunden schneller als Ferrari.

23.10.2016
GP der USA

Arbeit auf 2017er-Saison: Das Williams-Team probiert in den Freitagstrainings in Austin und Mexiko-Stadt ein neues Frontflügel-Konzept aus.

14.03.2015
GP von Australien

Mercedes behielt seine weiße Weste in Melbourne, doch Sebastian Vettel im Ferrari konnte sich zwischen Hamilton und Rosberg setzen.

Grand Prix von Ungarn

+ Freitag

Samstag

+ Sonntag

+ Nachberichte

Strom für alle Neuer Opel Corsa und Opel Corsa-e

Der Opel Corsa kommt in der sechsten Generation auf den Markt. Ganz nebenbei soll er die Elektromobilität von ihrem Nischendasein befreien.

Auf großer Fahrt BMW R 1250 GS - Reise-Enduro im Test

Entspanntes Reisen über längere Strecken ist die Domäne des erfolgreichsten BMW Boxer-Modells, der großen Enduro R 1250 GS. Im Test.

SUV-Benjamin Ab sofort bestellbar: Skoda Kamiq

Der Skoda Kamiq - drittes und kleinstes SUV im tschechischen Bunde - ist ab sofort bestellbar, der Einstiegspreis beträgt unter 20.000 Euro.

WRC: Deutschland-Rallye 56 Teilnehmer in Deutschland am Start

Zwölf WRCs, vier ehemalige Sieger und die besten deutschen Fahrer in der WRC2 – das ist das Starterfeld der Deutschland-Rallye 2019.