Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Kanada

Chandhok von Beweisführung überrascht

Karun Chandhok fühlt sich geschmeichelt, dass Ferrari seine TV-Analyse als Beweismittel zu nutzen versuchte, stimmt aber der FIA zu.

Als am letzten Freitag herauskam, dass Ferrari Karun Chandhoks TV-Analyse für Sky als Beweismaterial bei der Anhörung wegen der Montréal-Strafe gegen Sebastian Vettel genutzt hatte, stand beim Inder das Telefon nicht mehr still. Die Analyse war einer von sieben angeblichen Beweisen, die die Scuderia gegen die Bestrafung des Deutschen in Kanada vorlegte, doch die FIA wies diesen und alle anderen samt und sonders als irrelevant zurück.

Chandhok, früher selbst für H·R·T in der Formel-1-WM unterwegs, wusste vorab nicht, dass Ferrari seine Analyse nutzen wollte. Der Inder weilte diesmal gar nicht in Frankreich, um etwas Zeit mit seiner Familie zu verbringen. "Ich hatte auf eine schön ruhige Zeit gehofft, aber dann spielten mein Telefon und mein twitter-Feed verrückt", sagte er.

Er befand sich am Freitag gerade bei Dreharbeiten für die TV-Sendung Fifth Gear, als sein Telefon unaufhörlich klingelte. "Ich wusste überhaupt nichts darüber", sagte er. Chandhok fand es seltsam, dass Ferrari seine Analyse als Beweismittel vorlegte, fühlte sich aber geschmeichelt, dass die Scuderia seine Analyse als wert befand, als Beweis herzuhalten.

Dass die FIA sie jedoch als unzulässig abwies, ist für Chandhok richtig: "Es kann nicht sein, dass die Meinung einer dritten Partei, vor allem die eines TV-Senders, als faktischer Beweis gilt. Zumindest hat die ganze Angelegenheit bei meinen Freunden im Fahrerlage für Unterhaltung gesorgt, wenn ich mir die Benachrichtigungen so anschaue."

Drucken
Magnussen aus Boxengasse Magnussen aus Boxengasse Ferrari-Einwände nichtig Ferrari-Einwände nichtig

Ähnliche Themen:

13.05.2019
GP von Spanien

Der Ferrari-Teamchef ist nicht der Meinung, zu lange zugewartet zu haben, ehe er Sebastian Vettel an Charles Leclerc vorbeiwinkte.

10.06.2013
GP von Kanada

Top waren Vettel, Alonso, Vergne & Toro Rosso sowie Di Resta. Flops lieferten McLaren, Sauber und Van der Garde. Bottas und Massa als Ausnahmefälle…

13.05.2013
GP von Spanien

Top waren Alonso, Massa, Ferrari, Räikkönen, Force India und Toro Rosso. Flops lieferten Mercedes, Maldonado und Williams sowie Reifenhersteller Pirelli.

Grand Prix von Kanada

+ Vorberichte

+ Freitag

+ Samstag

+ Sonntag

Nachberichte

Fit wie am ersten Tag VW T6.1: Neuer VW-Bus im ersten Test

Bis der T7 kommt, legt VW ein Update des aktuellen Modells auf. Es hört auf den Namen T6.1 und bringt Neuigkeiten speziell im Bereich Elektronik.

Beetlemania VW Beetle: 15. Sunshinetour 2019

Die Sunshine-Tour ist das weltweit größte Treffen der Volkswagen-Modelle Beetle, New Beetle und Käfer. Heuer startet sie am 16. August.

Lego-Harley Eine Harley-Davidson zum Selbstbauen

Eine Harley-Davidson Fat Boy im eigenen Wohnzimmer? Und dann noch für nur rund 90 Euro? Der Spielzeug-Hersteller Lego macht es möglich.

WRC: Deutschland-Rallye Leistungsstärkerer Motor bei Citroën

Mit Motorupgrade und optimierter Asphaltabstimmung des Citroën C3 WRC will Sébastien Ogier für eine Trendwende im Titelkampf sorgen.