Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

Opa "ruft immer an und will alles wissen"

Haas-Testpilot Pietro Fittipaldi beschreibt, wie ihm sein berühmter Großvater Emerson Fittipaldi hilft und wo er ihm ganz bewusst nicht hilft.

Nachdem er im Februar bei den Wintertestfahrten in Barcelona erstmals zu einem Formel-1-Test ausgerückt war, saß Pietro Fittipaldi beim Bahrain-Test in dieser Woche erneut im Cockpit des Haas VF-19. Der 22-jährige Brasilianer kam sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch zum Einsatz.

Pietro Fittpaldis berühmter Großvater, der zweimalige Formel-1-Weltmeister Emerson Fittipaldi, musste seine lange und erfolgreiche Rennfahrerkarriere ausgerechnet in jenem Jahr beenden, als der Enkel das Licht der Welt erblickte. Pietro wurde am 25. Juni 1996 in Miami geboren, besitzt aber neben der US-amerikanischen auch die brasilianische Staatsbürgerschaft. Keine fünf Wochen nach Pietros Geburt hatte Emerson Fittipaldi beim IndyCar-Rennen auf dem Michigan International Speedway seinen schweren Crash, der das Karriereende bedeutete.

Der inzwischen 72-jährige Emerson Fittipaldi, der neben seinen beiden WM-Titeln in der Formel 1 auch zweimal das Indy 500 sowie einmal den IndyCar-Titel gewonnen hat, ist nach wie vor auf der Höhe des Geschehens. Was die Fortschritte von Enkel Pietro betrifft, lässt sich der berühmte Großvater am liebsten persönlich auf den neuesten Stand bringen. "Nach einer Session oder einem Test ruft er mich immer an. Als ich im vergangenen Jahr in der IndyCar-Serie fuhr, versuchte er mir seine Erfahrung weiterzugeben, indem er mir berichtete, wie er die jeweilige Strecke in Erinnerung hat. Das war eine große Hilfe für mich", sagt Pietro.

"Er versuchte schon immer in meiner Nähe zu sein, um mir seine Erfahrung weiterzugeben", so der junge Fittipaldi weiter über den Großvater "Aber er möchte auch, dass ich viele Dinge selber lerne. Er ist nämlich der Überzeugung, dass man aus seinen eigenen Fehlern lernen sollte", sagt Pietro, dessen jüngerer Bruder Enzo Fittipaldi ebenfalls Rennfahrer ist.

Während ihr Großvater Emerson schon seit dem Michigan-Unfall 1996 nicht mehr aktiv ist, hat ihr Onkel Christian Fittipaldi seine Karriere erst vor wenigen Wochen im Anschluss an die 24 Stunden von Daytona 2019 emotional beendet.

Drucken

Ähnliche Themen:

09.11.2018
Formel 1: News

Der Brasilianer Pietro Fittipaldi wird 2019 Testfahrer bei Haas und den VF-18 schon bei den Testfahrten in Abu Dhabi pilotieren.

Taxipotenzial Neuer Toyota Camry - erster Test

Toyota wagt an der Nahtstelle zur oberen Mittelklasse mit einem alten Namen einen neuen Versuch: Der Camry ist nach 15 Jahren Pause wieder da.

GT Masters Vorschau auf den Saisonauftakt 2019

In Oschersleben startet am Wochenende das GT Masters in seine 13. Saison; die Karten wurden neu gemischt, Favoriten gibt es nicht.

Alpen & Asphalt Jaguar F-Pace SVR - im ersten Test

Superstark, superschnell, super im Gelände: Der Jaguar F-Pace SVR vereint Eigenschaften, die eigentlich unvereinbar scheinen. Erster Test.

Rallye-WM: News Rückkehr des WM-Laufs in Neuseeland?

Weil die Australien-Rallye noch immer einen neuen Austragungsort sucht, könnte Neuseeland im nächsten Jahr einen WM-Lauf austragen.