Formel 1

Inhalt

Formel 1: News Lewis Hamilton Shanghai 2019

Hamilton: Bestverdiener in der Formel 1

Mit Beginn der Saison 2019 ist Lewis Hamilton zu jenem Fahrer geworden, der insgesamt das meiste Geld in der Formel 1 verdient hat.

Foto: Photo4

Der Brite Lewis Hamilton dominiert seit Jahren das Geschehen der „wichtigsten Motorsportklasse“. Hamilton gewann vier der letzten fünf Weltmeistertitel. Das hat natürlich auch mit der Dominanz des Teams von Mercedes-AMG zu tun.

Hamilton ist seit 2013 bei Mercedes unter Vertrag. Seinen ersten Titel gewann er noch für das McLaren-Mercedes Team. In den letzten fünf Jahren konnte ihm nur 2016 Nico Rosberg Hamilton den WM-Titel wegschnappen. Sein damaliger Teamkollege hatte lediglich 5 Punkte Vorsprung vor Hamilton.

Nun wurde bekannt, dass Hamilton zum bestbezahlten Formel 1-Fahrer aller Zeiten aufgestiegen sei. Der inzwischen 34-jährige Engländer ist seit 2007 in der Formel 1 aktiv und hat seitdem kein einziges Rennen verpasst. Da er in der Saison 2008, als sehr junger Fahrer, seinen ersten Weltmeistertitel gewann, wurde er schnell zu einem der bestbezahlten Piloten der Formel 1. Mit über 400 Millionen Euro hat er nun im Laufe seiner Karriere mehr durch die Formel 1 verdient als jeder andere Fahrer, allein 2019 beträgt sein Gehalt 50 Millionen Euro.

Mit fünf Weltmeistertiteln gilt Lewis Hamilton schon zu seiner aktiven Zeit als einer der besten aller Zeiten. In Sachen WM-Titel liegt er auf dem zweiten Rang. Diesen Platz teilt er sich mit dem Argentinier Juan Manuel Fangio, der in den 1950er Jahren ebenfalls 5 Titel gewann. An der Spitze liegt noch immer Michael Schuhmacher, der insgesamt sieben Mal Weltmeister wurde.

Es wird spannend zu sehen sein, ob Hamilton im Laufe seiner Karriere Schuhmacher noch einholt. Nach dem ersten Saisonrennen 2019 in Australien sah es danach aus, als würde Mercedes die Konkurrenz erneut dominieren. Das zweite Rennen in Bahrain hat aber gezeigt, dass auch Ferrari ein gutes Auto für diese Saison konstruiert hat. Das dritte Rennen in Shanghai war wiederum ein Spiegelbild des ersten. Für den nächsten Grand Prix in Aserbaidschan ist Lewis Hamilton wiederum leicht favorisiert.

Mit 34 Jahren ist Hamilton inzwischen einer der älteren Fahrer im Formel 1 Feld und hat nicht mehr allzuviele Jahre, um WM-Titel zu sammeln. In einem kürzlich veröffentlichten Interview wird aber deutlich, dass die sieben WM-Titel nicht größte Priorität für Hamilton haben. So denkt er offen über einen Wechsel in die immer beliebter werdende Formel E nach. Hier könnte er dem Beispiel von Felipe Masse folgen und nach der Formel 1-Karriere weiter gegen hochklassige Gegner kämpfen. Hamilton betonte, dass dies erst nach dem Karriereende in der Formel 1 passieren würde, allerdings läuft sein aktueller Vertrag nur noch bis Ende 2020.

Drucken

Ähnliche Themen:

11.05.2015
GP von Spanien

Lewis Hamilton ignorierte die Bitte des Teams den zweiten Platz sicher nach Hause zu fahren, der Siegeswille des WM-Führenden war größer.

25.03.2015
Formel 1: Video

Lewis gegen Kimi. Die beiden besten Q3-Runden von Melbourne im Onboard-Vergleich. Zwischen den Runden liegen 1,463 Sekunden.

Taxipotenzial Neuer Toyota Camry - erster Test

Toyota wagt an der Nahtstelle zur oberen Mittelklasse mit einem alten Namen einen neuen Versuch: Der Camry ist nach 15 Jahren Pause wieder da.

Die Legende lebt Norisring: BMW M1 Procar Revival

Im Rahmen der Tourenwagen-Rennen auf dem Norisring in Nürnberg (5. bis 7. Juli 2019) absolvieren 14 BMW M1 ein Comeback auf der Piste.

TCM: Spielberg I Spektakulärer Saisonstart in der TCM

Viel heiße Action beim Saisonauftakt der Touring Car Masters in Spielberg. In der zweiten Saison der neuen Rennserie gab es einige Neuzugänge zu begrüßen...

ORM: Wechselland-Rallye Vorschau auf HRC, HRM, ORC & ORC 2000

Im Wechselland ist am 3./4. Mai dank zahlreicher Toppiloten auch an den Nebenschauplätzen Motorsport allererster Güte zu erwarten.