Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Kanada

Williams: Latifi im Freitagseinsatz

Nicholas Latifi wird in Kanada das erste Training für Williams bestreiten. Der Formel-2-Titelkandidat hofft für 2020 auf das Cockpit.

Ob Robert Kubica auch im nächsten Jahr noch für Williams in der Formel-1-WM antreten wird, steht noch nicht fest. Sportlich hätte sich der Pole sein Comeback gewiss anders vorgestellt: zum einen, weil Williams in dieser Saison komplett hinterherfährt; zum anderen, weil er auch selbst meist deutlich hinter seinem Rookie-Teamkollegen George Russell liegt.

Mit Nicholas Latifi wartet bereits der nächste Nachwuchsrennfahrer auf seine Chance bei Williams. Der Kanadier ist offiziell Testpilot beim britischen Team, führt für DAMS die Fahrerwertung der Formel-2-Meisterschaft 2019 an und darf nun auch seinen ersten Einsatz an einem Grand-Prix-Wochenende für den Formel-1-Rennstall bestreiten.

Latifi wird Kubica im ersten freien Montréal-Training ersetzen. "Nicholas wird voll in unsere Rennvorbereitungen involviert sein und neben George wichtige Tests mit neuen Teilen absolvieren", kündigte Chefrenningenieur Dave Robson an. Latifi war bereits 2018 an fünf Freitagen für Force India im Einsatz und freut sich schon auf sein erstes Training für Williams.

"Das wird noch einmal für zusätzliche Aufregung sorgen, aber trotzdem bleibt das Ziel das gleiche", sagte er über seinen Auftritt vor Heimpublikum. "Ich möchte gute Arbeit für das Team leisten und ihm die notwendigen Rückmeldungen für das zweite Training liefern."

Latifi hat bereits drei Testtage in Barcelona sowie Bahrain für Williams absolviert und soll laut Vertrag heuer noch zu fünf weiteren Freitagseinsätzen kommen.

Drucken
Neues und Altbewährtes Neues und Altbewährtes Ferrari schreibt WM ab Ferrari schreibt WM ab

Ähnliche Themen:

16.06.2019
GP von Kanada

Renault-Teamchef Cyril Abiteboul fordert, nach Situationen wie in Kanada konkret auf Probleme zu reagieren und diese nicht nur kurz zu diskutieren.

23.10.2016
GP der USA

Arbeit auf 2017er-Saison: Das Williams-Team probiert in den Freitagstrainings in Austin und Mexiko-Stadt ein neues Frontflügel-Konzept aus.

08.06.2015
GP von Kanada

Nico Rosberg analysiert seine Niederlage gegen Lewis Hamilton und glaubt zu wissen, wie er seinen britischen Teamkollegen künftig besiegen kann.

Grand Prix von Kanada

Vorberichte

+ Freitag

+ Samstag

+ Sonntag

+ Nachberichte

Die Zwei Neu: Fiat 500 Star und Fiat 500 Rockstar

Neues Modelljahr, neues Glück: Mit Fiat 500 Star und Fiat 500 Rockstar betreten zwei neue Top-Versionen des Bestsellers 500 die Bühne.

Vielseitiger Klassiker Triumph Scrambler 1200 XE - erster Test

Die neue Triumph Scrambler 1200 XE fühlt sich auf Asphalt und auf losem Untergrund gleich gut an. Der Bonneville-Twin ist ein Sahnestück.

Aufgefrischter Alleskönner Facelift Mercedes-Benz GLC - erster Test

Jeder dritte Mercedes ist ein SUV, eines davon erhielt nun ein Facelift: Der GLC fährt ab Juli 2019 frischer, moderner und besser denn je vor.

WRC: Sardinien-Rallye Durchmarsch bringt Tänak auf Siegkurs

Ott Tänak gewann am Samstag alle sechs Sonderprüfungen, überholte dadurch Dani Sordo und steht vor seinem dritten Laufsieg in Folge.