Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ergebnis des ersten freien Trainings

 1. Felipe Massa          Ferrari               1:34.487s            
 2. Fernando Alonso       Ferrari               1:34.564s  
 3. Nico Rosberg          Mercedes              1:34.621s  
 4. Sebastian Vettel      RBR-Renault           1:34.790s  
 5. Paul di Resta         Force India-Mercedes  1:34.949s 
 6. Jenson Button         McLaren-Mercedes      1:35.069s  
 7. Mark Webber           RBR-Renault           1:35.101s 
 8. Adrian Sutil          Force India-Mercedes  1:35.119s  
 9. Kimi Raikkonen        Lotus-Renault         1:35.345s  
10. Romain Grosjean       Lotus-Renault         1:35.611s  
11. Sergio Perez          McLaren-Mercedes      1:35.640s  
12. Valtteri Bottas       Williams-Renault      1:35.783s  
13. Lewis Hamilton        Mercedes              1:35.792s  
14. Jean-Eric Vergne      Toro Rosso-Ferrari    1:36.014s  
15. Daniel Ricciardo      Toro Rosso-Ferrari    1:36.485s  
16. Pastor Maldonado      Williams-Renault      1:36.498s  
17. Nico Hulkenberg       Sauber-Ferrari        1:36.755s  
18. Esteban Gutierrez     Sauber-Ferrari        1:37.214s  
19. Charles Pic           Caterham-Renault      1:37.850s  
20. Heikki Kovalainen     Caterham-Renault      1:38.401s  
21. Max Chilton           Marussia-Cosworth     1:39.445s  
22. Rodolfo Gonzalez      Marussia-Cosworth     1:40.215s  
1. Fr. Training - Bericht 1. Fr. Training - Bericht Vettel über Abendessen Alonso/Webber Vettel über Abendessen Alonso/Webber

Ähnliche Themen:

Grand Prix von Bahrain 2013

+ Nachberichte

+ Sonntag

+ Samstag

+ Freitag

Vorberichte

Weitere Artikel

Das erste scharfe E-Auto der Spanier

Cupra el-Born vorgestellt

Seats scharfe Tochter Cupra bestätigt die Einführung eines neuen, rein elektrischen Modells. Im Jahr 2021 soll der el-Born auf den Markt kommen.

ADAC bringt Oldtimer-Ratgeber

Tipps für den Oldtimer-Einstieg

Oldtimer sind fahrende Zeitzeugen einer vergangenen Automobil-Ära. Immer wieder kommen Menschen auf den Klassiker-Geschmack. Der ADAC gibt Neulingen auf dem Gebiet historischer Fahrzeuge Tipps für den Einstieg.

Facelift für den Jeep Compass: neue Motoren und mehr

Neuer Jeep Compass: jetzt Made in Europe

Jeep lässt dem Compass eine kleine Modellpflege angedeihen und macht ihn dadurch in zweierlei Hinsicht moderner. Außerdem wird "unser" Kraxler jetzt in Europa gebaut, was der Qualität gut tun sollte.

Mit seinem dritten Sieg hat Michael Miesenberger alles klar gemacht und den MRC-Titel geholt, Vallant musste sich knapp geschlagen geben, Traußnig auf Gesamtrang drei.