Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Abu Dhabi

Hamilton holt letzte Pole des Jahres

Lewis Hamilton holt mit neuem Streckenrekord die Pole-Position in Abu Dhabi - Valtteri Bottas komplettiert erste Mercedes-Startreihe, Sebastian Vettel Dritter.

Lewis Hamilton hat sich am Samstag beim Abu-Dhabi-Grand-Prix die letzte Pole-Position des Jahres gesichert. Der Mercedes-Pilot stellte in 1:34.794 Minuten einen neuen Streckenrekord auf und verwies seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (2./+0,162 Sekunden) und Sebastian Vettel (Ferrari/3./+0,331) mit vergleichsweise deutlichem Vorsprung auf die Plätze.

Kimi Räikkönen (Ferrari/4./+0,571), Daniel Ricciardo (Red Bull/5./+0,607) und Max Verstappen (Red Bull/6./+0,795) komplettierten die Phalanx der Topteams. Es folgten Romain Grosjean (Haas/7.), Charles Leclerc (Sauber/8.), Esteban Ocon (Force India/9.) und Nico Hülkenberg (Renault/10.).

Nach Segment zwei war für Carlos Sainz (Renault/11.), Marcus Ericsson (Sauber/12.), Kevin Magnussen (Haas/13.), Sergio Perez (Force India/14.) und Fernando Alonso (McLaren/15.) Schluss.

Die Topfahrer, die zunächst auf dem härteren Ultrasoft-Reifen Zeiten gesetzt hatten, kamen gegen die Mittelfeld-Teams auf Hypersoft (nicht ganz überraschend) in die Bredouille. Vettel und Verstappen verbesserten ihre Runden unter dem Druck auf der weicheren Mischung und müssen sie nun am Rennstart aufziehen - taktisch vermutlich ein Nachteil gegenüber Mercedes und den Teamkollegen.

Bereits nach dem ersten Abschnitt mussten die Toro-Rosso-Piloten Brendon Hartley (16.) und Pierre Gasly (17.), Stoffel Vandoorne (McLaren/18.) sowie die Williams-Fahrer Sergei Sirotkin (19.) und Lance Stroll (20.) Feierabend machen. Gasly konnte seinen vielversprechenden letzten Versuch nicht beenden, weil ihn kurz vor dem Ablaufen der Uhr offenbar ein Antriebsschaden stoppte.

Drucken
Ärger bei Verstappen Ärger bei Verstappen Horner teilt aus Horner teilt aus

Ähnliche Themen:

24.11.2018
Formel 2: Abu Dhabi

George Russell steigt als Meister der Formel 2 zu Williams in die Formel 1 auf: Sieg beim vorletzten Saisonrennen in Abu Dhabi macht Titelgewinn perfekt.

Grand Prix von Abu Dhabi

+ Nachberichte

+ Sonntag

Samstag

+ Freitag

Zwei Herzen IAA 2019: Skoda Superb iV

Der Skoda Superb iV ist das erste Hybrid-Fahrzeug der Tschechen. Ein Plug-in-Hybrid, der bis zu 56 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann.

Elektro-Krabbler IAA 2019: E-Antrieb für alten VW Käfer

Umgerüstet: Der VW e-Käfer auf Basis des ursprünglichen Volkswagen Käfer ist mit dem 82 PS starken Elektro-Antrieb des VW e-Up unterwegs.

Gut aufgeladen IAA 2019: Mercedes GLE 350 de 4MATIC

Die neue Motor-Variante des Mercedes GLE 350 de 4MATIC kommt mit ihrem Hybrid-Antrieb rein elektrisch rund 100 Kilometer weit.

WRC: Türkei-Rallye Dritter Saisonsieg für Ogier

Sebastien Ogier gewinnt die Rallye Türkei 2019 und mischt wieder im WM-Kampf mit - Sowohl Thierry Neuville als auch Ott Tänak mit Dramen.