Autowelt

Inhalt

Fesch & praktisch

Aber Herbst schließt der neue Citroen C4 Picasso die Lücke zwischen Xsara Picasso und C8, bis zu sieben Personen finden im feschen Franzosen Platz.

mid/mh

Eine neue Großraumlimousine bringt Citroen im Herbst auf den Markt. Der C4 Picasso feiert Premiere auf dem Pariser Automobilsalon und wird zwischen dem weiterhin angebotenen Kompaktvan Xsara Picasso und dem großen Van C8 positioniert.

Mit dem neuen Modell stellt sich Citroen in der Van-Klasse ähnlich auf wie Ford: Dort stehen Focus C-Max, S-Max und Galaxy als unterschiedlich große Raumfahrzeuge zur Verfügung.

Der neue C4 Picasso bietet auf 4,59 Metern Länge bis zu sieben Passagieren Platz. In der gängigsten Konfiguration als Fünfsitzer stehen 576 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung, das sich durch Umklappen der mittleren Sitzreihe auf bis zu 1.951 Liter erweitern lässt.

Die Sitze der dritten Reihe lassen sich unter den Boden klappen, ohne die Kopfstützen abnehmen zu müssen, und bilden so eine ebene Ladefläche. Die Sitze der zweiten Reihe können mit einem Handgriff auf den Boden geklappt werden; auch hier ist ein Abnehmen der Kopfstützen nicht notwendig.

Zu den Besonderheiten des Vans zählen die großzügig geschnittene Panorama-Windschutzscheibe und das pneumatische Fahrwerk, das hohen Fahrkomfort gewährleisten soll und an der Hinterachse abgesenkt werden kann, um das Be- und Entladen des Gepäckabteils zu erleichtern.

Zum Einsatz kommt auch das neue Sechsgang-Schaltgetriebe mit automatischer und manueller Schaltfunktion. Es wird wahlweise mit einem 2,0-Liter-Benziner mit 105 kW/143 PS und mit zwei Dieselmotoren mit 80 kW/109 PS und mit 100 kW/136 PS kombiniert.

Drucken

Formel 1: Analyse Toro Rosso STR13 als rollendes Labor

Um RB Racing mit Blick auf 2019 dabei zu helfen, den Wechsel zu Honda reibungslos zu gestalten, opfert Toro Rosso die eigene Saison.

Motorsport: News Junioren: Sauber kooperiert mit Charouz

Sauber will per Kooperation mit dem tschechischen Rennstall Charouz Racing System Jungtalenten den Weg in sein Formel-1-Team ebnen.

Zwei mit Charakter Triumph Scrambler 1200 XC und 1200 XE

Retro-Vorreiter Triumph präsentiert zwei neue Modelle mit modernen Features und klassischem Äußeren - die Scrambler 1200 XC und XE.

Rallye W4 2018 Großes Kino schon im ersten Durchgang

Die erste Rallye W4 im Raum Horn ist gestartet. Jaroslav Orsak aus Tschechien steht an der Spitze. Morgen geht es mit neun SP´s weiter.