Motorsport

Inhalt

DTM: Hockenheimring II

Button vor Gaststarts im Super-GT-NSX

Ex-Weltmeister Jenson Button dürfte im Oktober in einem Honda NSX aus der japanischen Super GT am Saisonfinale der DTM teilnehmen.

Beim Saisonfinale der DTM 2019 auf dem Hockenheimring am 5. und 6. Oktober wird vermutlich ein prominenter Gaststarter am Start stehen: Ex-Formel-1-Weltmeister Jenson Button soll in einem Honda NSX aus der japanischen Super-GT-Serie an den beiden letzten Rennen teilnehmen, wie der Brite mittlerweile bestätigt hat.

Button äußerte sich wie folgt zu seinen Gaststarts: "In meiner Karriere habe ich immer versucht, so viele Topkategorien im Motorsport auszuprobieren wie möglich. Nach meiner Zeit in der Formel 1 war es immer der Plan, Möglichkeiten und Herausforderung zu suchen, um verschiedene Kategorien zu testen. Honda, die GTA und DTM werden mir eine solche Chance bieten, und deshalb darf ich in den letzten zwei Läufen der DTM-Saison 2019 starten."

Fahren wird der 39jährige einen Honda NSX des Teams Kunimitsu, für das der amtierende Meister der Super-GT-Meisterschaft auch in Japan an den Start geht. In der diesjährigen Meisterschaft liegt Button mit seinem Teamkollegen Naoki Yamamoto drei Veranstaltungen vor Saisonende auf Platz fünf.

Drucken

Ähnliche Themen:

22.06.2019
DTM: News

Gerhard Berger bestätigt, dass er bereits Gespräche mit Fernando Alonso über einen Gaststart in der DTM geführt hat.

08.05.2019
DTM: Misano

Ducati-MotoGP-WM-Pilot Andrea Dovizioso wird Anfang Juni am Misano-Rennwochenende einen RS5 DTM seines Arbeitgebers Audi pilotieren.

03.12.2017
Motorsport: News

Ex-Formel-1-Weltmeister Jenson Button wird seine Karriere in Japan fortsetzen und für Honda an der japanischen Super GT teilnehmen.

Cooler Kleiner Neuvorstellung: Fiat Panda Trussardi

Vom ewigen Erfolgsmodell Fiat Panda gibt es ab sofort ein stilvolles Sondermodell, das mit dem Mailänder Modehaus Trussardi gestaltet wurde.

Elektro-Krabbler IAA 2019: E-Antrieb für alten VW Käfer

Umgerüstet: Der VW e-Käfer auf Basis des ursprünglichen Volkswagen Käfer ist mit dem 82 PS starken Elektro-Antrieb des VW e-Up unterwegs.

Formel 1: News FIA: Keine Rückkehr der Nachtankstopps

In Genf hat die Strategiegruppe der Formel-1-WM getagt: das Nachtanken wurde ebenso verworfen wie Ideen, zwei Stopps zu erzwingen.

Austrian Rallye Legends ARL pflegen wieder den Driftwinkel

Die sechste Ausgabe der Austrian Rallye Legends scharrt in den Startlöchern – in einer Woche wird wieder dem Driftwinkel gefrönt.