Motorsport

Inhalt

DTM: Misano

Dovizioso startet in Italien für Audi

Ducati-MotoGP-WM-Pilot Andrea Dovizioso wird Anfang Juni am Misano-Rennwochenende einen RS5 DTM seines Arbeitgebers Audi pilotieren.

Andrea Dovizioso wird bei den beiden DTM-Rennen in Misano am 8./9. Juni 2019 einen Gaststart am Steuer eines Audi RS5 DTM absolvieren. Der Italiener, der in der MotoGP-WM eine Desmosedici GP19 der Audi-Tochter Ducati bewegt und schon in der Lamborghini Super Trofeo sowie der Monza Rally Show Vierraderfahrung sammeln konnte, übernimmt für dieses eine Wochenende das WRT-Fahrzeug von Pietro Fittipaldi.

Dovizioso konnte den über 600 PS starken Boliden bereits testen. Am Dienstag drehte er auf der Audi-Teststrecke in Neuburg erste Runden. Durch den Gaststart wird der Terminkalender des Ducati-Werksfahrers im Juni 2019 recht voll sein, denn eine Woche zuvor gastiert die MotoGP-WM in Mugello, sieben Tage danach wird er den Grand Prix von Katalonien in Barcelona bestreiten.

Laut Bild-Zeitung ist die DTM auch daran interessiert, Doviziosos Landsmann und Konkurrenten Valentino Rossi zu einem Gaststart zu überreden. Der Yamaha-Vertrag des Italieners soll aber eine Teilnahme an anderen Serien momentan ausschließen. Bei Dovizioso dürfte die klare Hierarchie zwischen Audi und Ducati die Realisierung des Einsatzes deutlich erleichtert haben.

Drucken

Ähnliche Themen:

17.04.2019
Rallycross-WM: Spa

Beim dritten Lauf der Rallycross-WM in Belgien kehrt der Schwede Mattias Ekström mit dem Weltmeisterauto 2016 als Gaststarter zurück.

02.06.2018
Motorrad-WM: Mugello

Gaststarter Michele Pirro sorgte im zweiten Training mit der Werks-Ducati für bange Momente, Lebensgefahr soll aber keine bestehen.

09.04.2017
MotoGP: Termas de Rio Hondo

In einem sturzreichen Rennen setzen sich Vinales und Rossi mit einem Doppelsieg durch - Totalausfall bei Honda und Ducati - KTM in den Punkten.

Weltoffen Toyota GR Supra 3.0 - erster Test

Seine Wiege steht in Graz, sein Herz ist bayerisch, sein Anzug wurde in Kalifornien geschneidert, sein Name ist legendär: Toyota Supra. Erster Test.

Alfa storico Alfa Romeo bei der 37. Mille Miglia

Der Alfa Romeo 6C 1500 Super Sport ist einer von 44 Oldtimern der Marke, die in diesem Jahr bei der Mille Miglia Storico an den Start gehen.

Formel 1: Interview Hamilton erklärt: So läuft ein Rennstart

Von wegen einfach losfahren: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton erklärt, was beim Start zu einem Grand Prix im Cockpit alles zu beachten ist.

ARC: Rallye St. Veit Startklar! Rallyetaxis mit Mörtl und Co

Die Rallye St. Veit ist startbereit. Auf der Rennbahn erfreuen die "Rallyetaxler" Mörtl, Russling, Kramer uvm, Franz Wurz zündet den Stratos...