Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Platz 6 im zweiten Rennen

Das zweite Rennen für Marcus Zeiner und Markus Stancel im ADAC Logan Cup verlief nicht ganz nach Wunsch des Team Austria.

„Mehr als ein sechster Platz war leider nicht möglich, da wir das Setup nicht so optimal hingebracht haben“, erzählt Zeiner, „das Auto war sehr schwierig zu fahren, trotzdem muss man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Man darf nicht vergessen, dass die anderen Teams zum Teil schon seit 2005 in dieser Serie fahren“ – und Oschersleben ist quasi die Hausstrecke der Meisterschaft. Dementsprechend sind die Auto- und Streckenkenntnisse der Konkurrenz.

„Wir haben wieder wichtige Punkte als einziges österreichisches Team mitgenommen, in der Gesamtwertung liegen wir jetzt auf dem 5. Platz“ - für die kommenden Rennen hofft der Klosterneuburger auf den einen oder anderen Podestplatz, um gesamt in den Top 5 zu bleiben. Weiter geht es erst wieder im Juli, also gibt’s eine Pause, ehe dann die Sommerrennen beginnen.

Weitere Artikel

Der i30 bekommt Mild-Hybrid-Motoren und mehr

Hier ist das Hyundai i30 Facelift

Mit der Modellpflege bekommt der Hyundai i30 nicht nur ein besonders schnittiges Äußeres, sondern auch erweiterte Konnektivitätsfunktionen, eine 48-Volt-Mild-Hybrid-Option und der Kombi die sportliche N-Line.

Triumph für James Bond

Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

Ein 48-Volt-Startergenerator liefert 11 Extra-PS

BMW X5 und X6 mit Hybrid-Diesel

Neue Antriebsvariante mit 250 kW/340 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm für die neuen Modelle BMW X5 xDrive40d und BMW X6 xDrive40d.

motorline.cc EXKLUSIV

Verwirrung um Wagenpässe

Unklarheiten bei den Wagenpässen verunsichern die Historischen - Blaufränkischland-Veranstalter Georg Gschwandner hat das vorausgesehen...