Motorsport

Inhalt

WEC: News

López schon 2017 bei Toyota gesetzt

Der dreifache Tourenwagenweltmeister wechselt in die Langstrecken-WM, er soll bei Toyota unterschrieben haben.

Abseits des bevorstehenden Ausstiegs von Audi aus der Langstrecken-WM am Ende der Saison 2016 schreiten die Vorbereitungen der Konkurrenz weiter voran. Bei Porsche sucht man nach einem Nachfolger für Mark Webber, der seine Karriere beenden wird. Auch bei Toyota wird es Veränderungen im Fahrerkader geben – offenbar unabhängig vom etwaigen Einsatz eines dritten Autos.

Laut Autosport hat der dreifache Tourenwagenweltmeister José María López einen Vertrag bei den Japanern unterschrieben, der ihm Einsätze bei allen WM-Läufen des kommenden Jahres zusichert. Der Argentinier gilt seit Monaten als heißer Kandidat auf ein Toyota-Cockpit, nachdem er bei Testfahrten im LMP1-Auto überzeugen konnte. Wer aus dem bisherigen Fahrerkader für ihn Platz machen muss, ist derzeit noch unklar.

Gerüchten zufolge soll Stéphane Sarrazin im kommenden Jahr nur noch einzelne Rennen bestreiten. Der Franzose ist zwar der erfahrenste Mann bei Toyota, seine Leistungen sollen jedoch phasenweise schwankend gewesen sein. Neben Sarrazin könnte auch Anthony Davidson ein Wackelkandidat sein. Laut Toyota-Technikchef Pascal Vasselon hat man die Kaderplanungen für 2017 weitestgehend abgeschlossen; die entsprechende Verkündung könnte womöglich aber erst im Jänner erfolgen.

Auch aus dem Fahrerlager der Tourenwagen-WM gibt es Hinweise auf einen Wechsel von López in die Langstrecken-WM. "Er macht ja keinen Hehl daraus, dass er nach Le Mans gehen will", erklärte unlängst Serienboss Francois Ribeiro; der Franzose lobte López, der in knapp zwei Wochen in Katar seinen voraussichtlich letzten Tourenwagen-WM-Einsatz absolvieren wird, in den höchsten Tönen: "Sollte er zu Toyota gehen, wäre er schneller als alle anderen Toyota-Fahrer."

Drucken
López-Comeback möglich López-Comeback möglich Coronel erwägt Citroen-Wechsel Coronel erwägt Citroen-Wechsel

Ähnliche Themen:

10.02.2017
Motorsport: News

Sebastien Loeb verrät, dass er vor dem Wechsel in die Tourenwagen-WM auch über einen Rücktritt nachgedacht hatte.

24.02.2016
WTCC: Interview

Weltmeister José María López erwartet, dass Honda, Lada und Volvo in der Saison 2016 Citroën und ihm das Leben schwer machen werden.

10.12.2015
WTCC: Interview

José María López konnte sich heuer erneut steigern und glaubt, dass er mit seiner Leistung Maßstäbe für die Zukunft gesetzt hat.

WEC: News

Lebende Legende Stirling Moss feiert 90. Geburtstag

Stirling Moss ist mit 16 GP-Siegen der erfolgreichste Formel-1-Pilot, der nie Weltmeister wurde. Jetzt feiert der Motorsport-Sir seinen 90. Geburtstag.

Click und Start Motorrad einfach online zulassen

So macht die nächste Motorrad-Tour noch mehr Spaß: Kennzeichen reservieren, Bike einfach zulassen und losfahren: dank i-Kfz im Internet.

Juke-Box Neuer Nissan Juke - im ersten Test

Knapp zehn Jahre nach dem Start des ersten Nissan Juke geht die zweite Generation an den Start. Ein bunter Vogel ist er geblieben. Ester Test.

ARC: Herbstrallye Hinterreiters Blick geht nach vorne

Für Manfred Hinterreiter und seinen Beifahrer Christian Tinschert ist die Vorfreude auf die Herbstrallye Dobersberg schon sehr groß.