Motorsport

Inhalt

Formel 2: News

Norris fährt 2018 in der Formel 2

Formel-3-Europameister Lando Norris wird 2018 mit Carlin in der Formel 2 antreten und geht damit den nächsten Schritt Richtung Formel 1 - McLaren begrüßt den Wechsel.

Der jüngste Formel-3-Europameister wird sich im kommenden Jahr einer neuen Herausforderung stellen. McLaren-Junior Lando Norris wird 2018 in die Formel 2 aufsteigen. Bereits am letzten Rennwochenende in Abu Dhabi durfte der Überflieger einen Gaststart mit dem Campos-Team absolvieren, der jedoch etwas durchwachsen verlief. Im kommenden Jahr wird der Brite mit dem Carlin-Team in der Formel-1-Nachwuchskategorie angreifen.

Der 18-Jährige hat einen fulminanten Aufstieg hinter sich. Er beeindruckte in der Toyota-Racing-Serie, im Formel-Renault-Eurocup, in der Formel-Renault-Nordeuropa-Serie und gewann dazu noch den McLaren-Nachwuchsaward bei den Autosport Awards im Vorjahr. Norris erhielt daraufhin einen Platz im McLaren-Nachwuchsprogramm, bevor er 19 Podestplätze und neun Siege in der Formel-3-EM feierte. Norris wird als zukünftiger Formel-1-Star gehandelt und erhielt nun außerdem den McLaren-Test- und Ersatzfahrer-Posten.

"Ich werde 2018 ohne Zweifel mit dem Ziel bestreiten, noch erfolgreicher zu werden und Rennen zu gewinnen. Allerdings wird das Jahr auch ein Lernjahr für mich. Ich muss Erfahrung mit der stärkeren Motorleistung, der komplexeren Aerodynamik, den Pirelli-Reifen, den verpflichtenden Boxenstopps und neuen Rennstrecken, wie Bahrain, Baku und Sotschi, sammeln", erklärt der Brite. Er freut sich bereits auf die starke Konkurrenz: "Ich werde gegen sehr erfahrene Formel-2-Piloten antreten. Ich hoffe, dass das neu designte Auto zu unserem Vorteil sein wird."

An diesem Wochenende gastiert die Formel 2 im Rahmenprogramm des Formel-1-Saisonfinales in Abu Dhabi. Am Samstag im ersten Rennen konnte Norris noch nicht überzeugen. Im Qualifying konnte sich der Rookie nur auf Platz 14 einreihen, im Rennen erlitt er nach nur sechs Runden einen Motorschaden. Im zweiten Rennen am Sonntag startete er von Platz 19 und kämpfte sich bis auf Position 13 nach vorne. Dennoch durfte man vom dominanten Europameister etwas mehr erwarten.

Spannend wird sein, wie sich Norris auf die neuen Formel-2-Boliden 2018 einstellen kann. Mit Carlin kommt ein bekannter Name in die Serie zurück. "Wir sind sehr stolz, dass Lando mit uns das nächste Level seiner Karriere absolviert", so Carlin-Renndirektor Trevor Carlin. "Wir hatten bereits Glück, mit ihm seit seinen ersten Schritten im Formelsport arbeiten zu dürfen. Diese Paarung funktioniert gut."

Auch Eric Boullier, McLaren-Renndirektor, ist zuversichtlich. Er weiß: "Lando ist ein wunderbarer Wettkämpfer. Er ist schnell, konstant und intelligent als Fahrer, der sich ständig weiterentwickelt. Sein Wechsel in die Formel 2 ist der nächste, logische Schritt und ist eine gute Ergänzung zu seiner Rolle als McLaren-Testfahrer." Zwölf Grand-Prix-Wochenenden und damit 24 Rennen wird der McLaren-Junior 2018 bestreiten. Die Saison beginnt mit dem Auftakt in Bahrain Anfang April und wird mit dem Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi enden.

Drucken

Ähnliche Themen:

06.11.2017
Formel 1: News

McLaren hat Lando Norris zum neuen Test- und Ersatzfahrer ernannt; sein erster Einsatz erfolgt bereits nach dem GP von Brasilien.

Rückenwind Seat Österreich: Rekordergebnis 2017

2017 lieferte Seat in Österreich von Jänner bis November mit fünf Prozent Marktanteil (+0,3 Prozentpunkte) das beste Ergebnis überhaupt.

Kalender Rally-History 2018 Streifzug durch die Rallye-Geschichte

Nach dem Erfolg im Vorjahr setzt McKlein für das Jahr 2018 die Kalender-Reihe „Rally History“ für Liebhaber des historischen Rallyesports fort.

Formel 1: Interview Ferrari-Boss vertröstet Giovinazzi

Mit Charles Leclerc als designierter Räikkönen-Nachfolger hofft Antonio Giovinazzi auf eine Sauber-Zukunft; Sergio Marchionne zögert.

Progressiv Premiere: Husqvarna Vitpilen und Svartpilen

Die neuen Husqvarna-Modelle Vitpilen und Svartpilen verkörpern eine simple, progressive und moderne Interpretation des Markenerbes.