Motorsport

Inhalt

24h Nürburgring: News

Renntermine bis 2023 stehen fest

Die Veranstalter haben die Termine für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bis 2023 festgelegt: Fans müssen sich den Mai und den Juni merken.

Fotos: Gruppe C GmbH

Die Veranstalter der 24 Stunden vom Nürburgring auf der berühmten Nordschleife haben einen Sechsjahresplan vorgelegt, in dem sämtliche Renntermine bis einschließlich 2023 vorgemerkt sind. Demnach soll der Langstrecken-Klassiker 2018 und 2020 im Mai ausgetragen werden, 2019 und von 2021 bis 2023 jeweils im Juni. Die nominierten Termine gelten jedoch vorerst nur als "Reservierung" bis die entsprechenden Verträge unterzeichnet sind.

"Mit dieser Vereinbarung bringen alle Beteiligten den Willen zum Ausdruck, das 24-Stunden-Rennen als größtes Rundstreckenrennen der Welt auch in den kommenden Jahren mit unveränderten Rahmenbedingungen durchzuführen", erklärt Rennleiter Walter Hornung. "Teams, Organisatoren und Fans haben damit ein so großes Maß an Planungssicherheit wie nie zuvor."

Mit dieser frühzeitigen Planung, die in Abstimmung mit den Veranstaltern des Festivals Rock am Ring und dem Nürburgring erfolgte, wollen die Ausrichter der 24 Stunden vom Nürburgring Terminkollisionen vermeiden und Beeinträchtigungen durch andere Events an der Strecke minimieren.

Das wird von Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort ausdrücklich begrüßt. Er meint: "Wir freuen uns sehr über die gemeinschaftliche Absprache mit zwei der wichtigsten Events in unserem Veranstaltungskalender. Wir bieten Besuchern, Rennteams und allen weiteren Beteiligten in den kommenden Jahren einen noch höheren Servicelevel an."

Termine 24-Stunden-Rennen 2018 bis 2023*
10. - 13. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt)
20. - 23. Juni 2019 (Fronleichnam)
21. - 24. Mai 2020 (Christi Himmelfahrt)
03. - 06. Juni 2021 (Fronleichnam)
16. - 19. Juni 2022 (Fronleichnam)
08. - 11. Juni 2023 (Fronleichnam)
*vorbehaltlich Vertragsabschluss

Drucken

Ähnliche Themen:

01.06.2016
24h-Rennen Nürburgring

Michael Hollerweger erfüllte sich einen Lebenstraum und triumphierte beim 24h-Rennen am Nürburgring, obwohl er eigentlich gar nicht starten wollte...

22.05.2015
24h Nürburgring

Fahren Sie mit, bei den ersten zwei Runden beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife mit Martin Ragginger im Falken Porsche GT3.

17.05.2015
24h Nürburgring

Die Strapazen haben ein Ende. Audi holt sich mit der #28 des WR-Teams den Gesamtsieg. Ragginger auf dem Podest. Verdienter Ruhestand für den Z4.

Lass' die Sonne rein! BMW 430i Cabrio xDrive A - im Test

Vor vier Jahren hat BMW die 4er von den 3ern getrennt - Zeit für ein erstes Update der 4er-Familie. Wir testen das 252 PS starke 430i xDrive Cabrio.

Legenden unter sich Restauriert: Wittmanns Staatsmeister-Celica

Zwei Rallye Legenden wieder vereint: Franz Wittmann und sein Toyota Celica Turbo 4WD Staatsmeisterwagen von 1992 - frisch restauriert.

Formel 1: News Ferrari-Blockade: 2018 nur drei Motoren

RBRs Vorstoß, mehr Triebwerke für die Saison 2018 zuzulassen, wird von den Italienern ausgebremst - Lewis Hamilton kritisiert: "Uns fehlen die Sprints!".

Hola Kuga! Ford: 750 Mio. für Kuga-Werk in Valencia

Ford investiert über 750 Mio. Euro in die Fertigung der nächsten Generation des Ford Kuga in Valencia. Seit 2011 hat man dort drei Mrd. investiert.