Motorsport

Inhalt

Motocross-ÖM 2017

Saisonrückblick auf die Motocross-ÖM

Eine unvergessliche Reise durch sieben Bundesländer: spannende Titelentscheidungen, starke Fahrer, spektakuläre Rennen, viele Fans.

Fotos: Melanie Laebe, www.motocross-öm.at

Die rot-weiß-roten Motocrosstitelkämpfe 2017 fanden in gleich sieben Bundesländern statt: Auf spektakulären Strecken in Niederösterreich, der Steiermark, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg, Kärnten sowie im Burgenland wurden die Staatsmeister des Jahres 2017 ermittelt. Fans, Besucher und Sponsoren bekamen Motocrossrennen auf sehr hohem nationalem Niveau zu sehen. In der MX-Open-Klasse fiel die Titelentscheidung erst beim Finale in Oberdorf (Burgenland), wo sich Petr Smitka (KTM) den Staatsmeistertitel sichern konnte. In der MX2-ÖM war heuer Roland Edelbacher (KTM) der große Gewinner: der 18jährige entschied die Meisterschaft in dieser Klasse bereits im September für sich.

LANGENLOIS, 18./19. März

Der Auftakt fand am 18./19. März in Langenlois (NÖ) statt. Auf der traditionellen Motocross-ÖM-Strecke in Mittelberg begann die Saison 2017 mit zwei tollen Renntagen. Bereits beim Saisonauftakt war der Regen ein unliebsamer Begleiter. Die Veranstalter mussten 2017 mehrmals ihre "Muskeln" spielen lassen und konnten dank eines unermüdlichen Einsatzes ihren Fans und Fahrern tolle Renntage ermöglichen. In der MX-Open-ÖM zeigte der fünffache Staatsmeister Günter Schmidinger auf Husqvarna für das Team Terschl Austria mit einem Doppelsieg groß auf, in der MX2-ÖM eröffnete der Schruf-Racing-Pilot Roland Edelbacher die Saison ebenfalls mit einem Doppelsieg.

IMBACH, 26. März

Bereits eine Woche nach dem Saisonstart machte die MX-Open- und MX2-Elite Station beim MSC Imbach. Die Motocross-ÖM-Strecke am Pfeningberg in Imbach (Gemeinde Senftenberg bei Krems, NÖ) ist seit 1982 Schauplatz großer ÖM-Rennen. 2017 war Günter Schmidinger eine Klasse für sich: Der 29jährige triumphierte in beiden MX-Open-ÖM-Läufen und gewann damit auch die Tageswertung vor MSC-Imbach-Lokalmatador Manuel Obermair (Husqvarna). In der MX2-ÖM setzte sich in Lauf 1 Roland Edelbacher durch, im zweiten Durchgang fuhr der 16jährige Marcel Stauffer den höchsten Speed und feierte am Pfeningberg seinen ersten MX2-ÖM-Laufsieg. Die MX2-ÖM-Tageswertung gewann Edelbacher vor Manuel Perkhofer und Stauffer.

PALDAU, 17. April

Zum bereits 38. Mal kam es in Paldau zum Kräftemessen der Motocrosspiloten, auch 2017 wurde am Traditionstermin festgehalten. Am steirischen Schoberberg waren in der großen Meisterschaftsklasse Bence Szvoboda aus Ungarn und Petr Smitka aus der Tschechischen Republik die Laufsieger. Hinter den beiden KTM-Fahrern belegten Tomas Simko und Vaclav Kovar die Plätze drei und vier in der MX-Open-Tageswertung, Rang fünf ging an Michael Kratzer auf Kawasaki. In der MX2-ÖM setzte sich Roland Edelbacher erneut in beiden Rennen durch und holte die Tageswertung vor Martin Krc und Manuel Perkhofer (alle KTM).

WEYER, 21. Mai

Der MSV Weyer wurde auch heuer nicht gerade vom Wetterglück begleitet. Das traditionelle "Eisenwurzen Motocross" konnte dank des unermüdlichen Einsatzes zahlreicher MSV-Mitglieder auch 2017 wieder veranstaltet werden. Mit zwei Laufsiegen feierten Günter Schmidinger (Husqvarna) in der MX Open und Roland Edelbacher (KTM) in der MX2-Klasse die Tagessiege mit maximalen Punkten. Bester Lokalmatador für den MSV Weyer war in der Käferarena Andreas Schmidinger (Honda) als Fünfter in der MX-Open-Tageswertung.

RIETZ, 28. Mai

Zum bereits vierten Mal in Folge wurden beim MSC Rietz unter Obmann Walter Perkhofer tolle Motocrossrennen veranstaltet. Auf der supercrossähnlichen Rennstrecke im Bezirk Imst, rund 30 km westlich von Innsbruck, gab es ein echtes Hitzerennen bei Temperaturen weit über 30 Grad. Bei dieser Hitzeschlacht am besten zurecht kam der 18jährige Roland Edelbacher aus Schwechatbach, der KTM-Pilot gewann beide MX2-Läufe. Das gleiche Kunststück gelang Petr Smitka in der MX-Open-ÖM; der 26jährige war damit auch in Rietz Tagessieger in der großen Klasse. Ein starke Leistung bot auch der Tiroler Lokalmatador Manuel Perkhofer, der in der MX2-Klasse auf dem Podium stand.

MÖGGERS, 29./30. Juli

Im Hochsommer ging es am 29./30. Juli nach Möggers (Vorarlberg). Die Fahrt in den Bezirk Bregenz hat sich für Fahrer und Fans mit Sicherheit ausgezahlt: eine sehr gut organisierte Veranstaltung, eine Naturstrecke in Hanglage und dazu eine perfekte Infrastruktur. Beim 29. Motocross-Wochenende des MCC Möggers holte sich Günter Schmidinger mit 43 Punkten den Tagessieg vor Roland Edelbacher (42). In der MX2-ÖM-Klasse gewann KTM-Fahrer Roland Edelbacher vor Husqvarna-Pilot Alexander Banzirsch die Tageswertung. Die Pole Position in der MX-Open-ÖM ging in Möggers an Johannes Klein (KTM), in der Tageswertung belegte der Oberösterreicher den fünften Platz.

SEITENSTETTEN, 20. August

Der MSC Seitenstetten zählt zu den traditionellsten MX-Vereinen des Landes. Außerdem ist der Club unter der Leitung von Raimund Angerer perfekt aufgestellt und bringt sehr viel Erfahrung bei der Organisation von Motocrossveranstaltungen mit. Das Wetter war heuer besonders "hartnäckig", sodass der MSC Seitenstetten wegen des Dauerregens das Samstagsprogramm zu Mittag abbrechen musste. Auch am Sonntag zogen immer wieder dichte Regenwolken über dem Himmel auf, der mehrmals die Schleusen öffnete. Leider stürzte am Vormittag Günter Schmidinger im Training schwer, der 29jährige konnte nach diesem Sturz die Saison nicht mehr fortsetzen. Es bleibt auf eine baldige Genesung zu hoffen, und dass der fünffachen Staatsmeister bald wieder am Start stehen kann. Erst am Nachmittag beruhigte sich das Wetter im Mostviertel. Über zwei tolle MX2-ÖM-Podien durfte sich Lokalmatador Markus Rammel freuen. Die Tagessiege gingen an Manuel Obermair (Husqvarna) in der MX Open und Roland Edelbacher (KTM) in der MX2.

SITTENDORF, 3. September

Die Freiwillige Feuerwehr Sittendorf musste im April wegen des Wintereinbruchs mit unfassbaren Neuschneemengen von mehr als 60 Zentimetern im Osten des Landes die Motocross-ÖM-Veranstaltung in Sittendorf absagen. Auch der Ersatztermin am 3. September brachte kein freundliches Wetter: Schon der Sonntag Morgen präsentierte sich ganz in grau – viele Regenwolken und kühle Temperaturen von gerade einmal zehn Grad. Trotz der schlechten Wetterprognosen lockten auch die heurigen Motocrossläufe am Kreuzriegel wieder viele Fans nach Sittendorf. Beim 61. Motocross in Sittendorf feierte Roland Edelbacher einen Doppelsieg in der MX2-ÖM-Klasse. In der MX-Open-ÖM gingen die Laufsiege an Petr Smitka und Manuel Obermair; Smitka setzte sich auch in der Tageswertung durch.

FRESACH, 9./10. September

Zum ersten Mal organisierte der MSC Fresach/Millstättersee Läufe zur österreichischen Motocrossstaatsmeisterschaft, die "Taufe" bestand der Verein mit einer eindrucksvollen Leistung. Leider machte der Regen am Rennsonntag eine Austragung der zweiten Läufe unmöglich, sodass nur ein MX-Open- und ein MX2-ÖM-Lauf gefahren werden konnte. In der beiden Klassen war Roland Edelbacher "Mann des Tages": Er gewann beide Läufe und sicherte sich vorzeitig den MX2-ÖM-Titel 2017. Am Samstag bekamen die Fans auch eine tolle Freestyle-MX-Show zu sehen, die am Sonntag wegen anhaltenden Regens leider nicht mehr bewundert werden konnte.

GROSSHÖFLEIN, 8. Oktober

Für das 35. Motocross in Großhöflein, das vom MSC Burgenland organisiert wurde, bekam die Motocrossstrecke im Bezirk Eisenstadt-Umgebung von Streckendesigner Freddy Verherstraeten ein Update verpasst – mit Erfolg, denn die Besucher durften sich über Motocrosssport auf sehr hohem Niveau freuen. Die Tageswertung in der MX2-ÖM ging an Marcel Stauffer vom KTM-Juniorteam, in der MX-Open-ÖM sicherte sich Schruf-Pilot Roland Edelbacher auf KTM den Tageserfolg. Damit wurde in der MX-Open-ÖM auch die Titelentscheidung bis zum Finale in Oberdorf hinausgeschoben. Stark präsentierte sich auch René Hofer mit seinem Podium auf einer KTM für den MSC Imbach.

OBERDORF, 22. Oktober

Die Wetterkapriolen im Motocrossjahr 2017 bekam auch der MCV Oberdorf deutlich zu spüren. Nach der witterungsbedingten Absage am 17. September musste OK-Chef Christoph Lackner auf den Ersatztermin 22. Oktober ausweichen. Auch zum Saisonfinale war wechselhaftes Wetter angesagt, ab Mittag brachten die Regenwolken im Südburgenland erste Niederschläge. Alle Motocross-ÖM-Läufe konnten dennoch programmgemäß ihr Finale fahren. Tagessieger von Oberdorf in MX2- und MX-Open-ÖM war Roland Edelbacher. Beim ÖM-Finale sicherte sich Petr Smitka (CZE) den Meistertitel 2017 in der MX-Open-Klasse.

Smitka: "Es war ein langes Jahr heuer in der ÖM, ich hatte viele gute Rennen und freue mich sehr über den Titelgewinn. Danke an meine Familie, an mein Team Cofain, an meine Sponsoren, es war wirklich sehr schön." Nach einer überragenden Saison stand der MX2-Staatsmeister mit Roland Edelbacher (KTM) bereits vorzeitig fest: "Es war eine gewaltige Saison für mich. Ich konnte meinen MX2-Titel aus dem Jahr 2016 erfolgreich verteidigen. Der Vizetitel in der Open-ÖM, in meinem ersten vollen Open-Jahr, ist auch etwas ganz Tolles. Danke an alle, die mich unterstützt haben, mein ganzes Team, meine Sponsoren und Fans, denn ohne Eure Hilfe wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin."

Drucken

Ähnliche Themen:

01.03.2017
Motocross-ÖM: Vorschau

Die Titeljagd in der Motocross-ÖM beginnt am 18./19. März in Langenlois-Mittelberg, danach folgt gleich der zweite Lauf in Imbach.

05.08.2016
Motocross-ÖM: Guntersdorf

Premiere für die Strecke in Guntersdorf: Die nächste Runde der MX-ÖM steht auf dem Programm - Neurater/Edelbacher kommen als Leader nach Hollabrunn.

07.04.2015
Motocross-ÖM: Paldau

Auftakt zur Motocross-ÖM 2015 in Paldau: Lukas Neurauter (KTM) gewinnt die MX-Open-Wertung, Aljosa Molnar (Honda) wird MX2-Tagessieger.

Stromspitze Nissan Leaf: Spitzenreiter in Europa

Der Nissan Leaf der wesentlich modernisierten zweiten Generation war im ersten Halbjahr 2018 das meistverkaufte Elektroauto Europas.

Formel 1: News Toto Wolff: Formel 1 irgendwann virtuell?

Mit der Idee, eSports olympisch zu machen, kann Mercedes-Teamchef Toto Wolff nichts anfangen. Trotzdem weiß er, wie wichtig die Szene ist.

Urbanes Spaßmobil BMW C 400 X - Roller im ersten Test

Wir testen den neuen Mittelklasse-Roller BMW C 400 X auf Herz, Nieren und seine Qualitäten als wendiges City-Mobil für täglich nötige Fahrten.

Agenten-Flair Land Rover: "007 Elements" bei Sölden

Hoch hinaus gekommen ist der Land Rover Defender anlässlich von "007 Elements" bei Sölden. Ob er von dort oben je wieder heil herunter kommt?