Motorsport

Inhalt

MotoGP: News

Vinales-Dominanz überrascht Jarvis

Für ihn stand das Talent eines Maverick Vinales außer Frage, doch mit zwei Auftaktsiegen hatte Yamahas MotoGP-Chef Lin Jarvis nicht gerechnet.

Fotos: Michelin

Er dominierte die Wintertests, gewann nicht nur den Saisonauftakt, sondern damit auch sein erstes Rennen für Yamaha und führt die WM-Tabelle nach zwei Läufen mit vollen 50 Punkten an: Die Rede ist natürlich von Maverick Vinales. Abgesehen von seiner Performance im Nassen ist der 22-Jährige Spanier in der MotoGP derzeit das Maß der Dinge und weist sowohl Teamkollege Valentino Rossi als auch Weltmeister Marc Marquez (noch) in die Schranken.

Nicht nur die Konkurrenz und sich selbst überraschte Vinales mit seiner Dominanz. Auch Yamaha-Renndirektor Lin Jarvis zeigt sich beeindruckt. "Natürlich haben wir die Möglichkeit gesehen, dass er ein Titelanwärter sein könnte", sagt der Brite im Gespräch mit MCN und erklärt: "Man konnte schon im vergangenen Jahr sehen, welches Talent er hat. Zudem ist er jung und bringt zwei Jahre Erfahrung in der MotoGP mit."

Dass Vinales aber schon so früh in der Saison an die Spitze stürmen und Siege einfahren würde, kam auch für Jarvis unerwartet: "Ich dachte, er könnte ein Herausforderer sein. Aber dass er die ersten beiden Rennen gewinnen würde? Nein, nicht wirklich! Aber er hat allen gezeigt, dass er das Zeug dazu hat, und wir sind ziemlich glücklich damit", freut sich der Renndirektor über den aktuellen WM-Spitzenreiter im eigenen Team.

Und auch das Satellitenteam bereitet Jarvis Freude. Denn mit den Rookies Johann Zarco und Jonas Folger landeten in Argentinien zuletzt beide Tech-3-Yamahas in den Top 10. Das zeige, wie gut sich die M1 fahren lasse: "Sie scheint ein Motorrad zu sein, das dich nicht böse überrascht oder überrumpelt. Die Bikes einiger Konkurrenten sind sehr schnell, aber mit ihnen musst du vorsichtig sein. Davon profitieren wir derzeit."

Drucken

Ähnliche Themen:

15.07.2016
Motorrad-WM: News

Moto2-Weltmeister Johann Zarco fährt 2017 für Tech-3-Yamaha in der MotoGP-WM; der Franzose wird damit Teamkollege von Jonas Folger.

08.05.2016
Motorrad-WM: Le Mans

Jorge Lorenzo sicherte sich beim Moto-GP-Rennen in Le Mans den Sieg vor Valentino Rossi - Marquez und die Ducatis stürzen. Erstes Podest für Suzuki.

09.11.2015
Motorrad-WM: Valencia

Aus der Sicht von Valentino Rossi war das letzte Rennen von Marc Marquez „schlecht für den Sport“ - Jähes Ende einer tollen Saison.

Gut gekühlt Nissan e-NV200 Fridge Concept

Mit dem e-NV200 Fridge Concept zeigt Nissan auf der Tokyo Motor Show einen elektrischen Stadtlieferwagen für gekühlte Frischwaren.

Rundfahrt mit Freunden 4. Toyota Frey Classic 2017

Nach sieben Jahren Pause veranstaltete Toyota Frey Austria erneut die beliebte Classic Cars Rallye mit 40 Fahrzeugen im Starterfeld.

GP der USA Hamilton steht auf Pole - Vettel Zweiter

Lewis Hamilton war auch im Qualifying für den Grand Prix der USA nicht zu schlagen - Sebastian Vettel konnte den Ferrari auf Startplatz zwei stellen.

Heiße Öfen Triumph: zwei neue Bonneville-Modelle

Triumph liefert zwei neue "Modern Classics": die Bonneville Bobber Black und die Bonneville Speedmaster. Beide mit 1.200-ccm Bonneville-HT-Motor.