Motorsport

Inhalt

Race of Champions 2019

RoC 2019 mit Kristensen, Kristoffersson

Zwei skandinavische Piloten wurden für das Race of Champions bestätigt: Tom Kristensen und Johan Kristoffersson werden dabei sein.

Das Feld des Race of Champions 2019 in Mexiko nimmt weiter Form an, nun wurden der frühere Langstreckenspezialist Tom Kristensen und Rallycrossweltmeister Johan Kristoffersson (Bild oben) für die jährliche Veranstaltung bestätigt. Sie werden gegen Titelverteidiger David Coulthard, Formel-3-Europameister Mick Schumacher, Ferrari-Star Sebastian Vettel sowie die Mexikaner Benito Guerra, Memo Rojas, Patricio O'Ward und Daniel Suárez antreten.

Kristensen blickt auf eine erfolgreiche Karriere im Prototypensport zurück: Mit neun Siegen bei den 24h von Le Mans hält er den Rekord, außerdem holte er sich im Jahr 2013 den Titel in der Langstrecken-WM. Der Däne nimmt schon seit 2001 regelmäßig am Race of Champions teil – zwei Mal war er im Nations´ Cup Teil des siegreichen Teams, im Finale des Fahrerwettbewerbs unterlag er jedoch bereits fünf Mal.

Kristoffersson greift bei seinen RoC-Starts auf Erfahrung aus Rallycross und Tourenwagen zurück. In den Jahren 2017 und 2018 sicherte sich der Schwede den Titel in der Rallycross-WM. Auch beim RoC 2018 in Saudi-Arabien zeigte der 29jährige, was er kann: Für Team Schweden holte er damals drei Siege in drei Rennen; in der Einzelwertung erreichte er das Halbfinale, in dem er gegen seinen direkten Rallycrosskonkurrenten Petter Solberg verlor.

Im Nations´ Cup werden Kristensen und Kristoffersson überdies das Team "Nordic" bilden.

Drucken
RoC 2019 in Mexiko-Stadt RoC 2019 in Mexiko-Stadt RoC 2019 in Mexiko-Stadt RoC 2019 in Mexiko-Stadt

Ähnliche Themen:

15.12.2018
Rallycross-WM: News

Petter Solbergs Weltmeisterteam PSRX legt 2019 eine Pause ein, Titelverteidiger Johann Kristoffersson stünde somit ohne Cockpit da.

24.10.2018
Motorsport: News

Die insgesamt 30. Auflage des Race of Champions findet erstmals im Stadion des Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko-Stadt statt.

Race of Champions 2019

Reifentod deluxe VIDEO: Ken Block - Gymkhana Ten

Ken Block vollführt seine Gymkhana Drifts in Teil 10 mit fünf verschiedenen Ford-Modellen (Fiesta WRC, Escort, Focus RX, Mustang, F-150) an fünf Orten.

Schnäppchen Erstes Seat-Modell feiert 65. Geburtstag

Der erste Seat 1400 wurde als Premiere-Modell der katalanischen Marke am 13. November 1953 gefertigt. Er kostete umgerechnet 705 Euro.

Starker Auftritt Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 4WD - im Test

Der Eclipse Cross setzt bei Mitsubishi optisch neue Akzente und zielt genau in die beliebte Klasse der kompakten SUV. Wir testen die Topversion.

WRC: Rallye Monte-Carlo Testfahrten nach Latvala-Unfall vorbei

Jari-Matti Latvala hat bei Vorbereitungen auf die Rallye Monte-Carlo einen Unfall gebaut; Toyota musste die Testfahrten abbrechen.