Motorsport

Inhalt

WEC: News

LMP1-Team SMP bestätigt Aleshin, Petrov

Der frühere IndyCar-Pilot Mikhail Aleshin und Ex-Formel-1-Fahrer Vitaly Petrov werden 2018/19 in der Langstrecken-WM für SMP fahren.

Der russische SMP-Rennstall hat Mikhail Aleshin und Vitaly Petrov als Fahrer für sein LMP1-Projekt in der Langstrecken-WM 2018/19 bestätigt. Das Team von Boris Rotenberg wird zwei von Dallara gebaute Prototypen einsetzen, die an der Strecke vom französischen Monopostoexperten ART Grand Prix betreut werden. Nachdem Aleshin und Petrov den BR1 getauften Boliden in den vergangenen Monaten mehrfach getestet hatten, war ihre Bestätigung als WM-Piloten keine allzu große Überraschung mehr.

Aleshin, der schon seit vielen Jahren von einer Bank im Besitz der Familie Rotenberg unterstützt wird, ist in den vergangenen Jahren hauptsächlich in der IndyCar-Serie, aber auch schon drei Mal (2015-17) für SMP bei den 24h von Le Mans in der LMP2-Klasse an den Start gegangen. Der frühere Formel-1-Pilot Petrov hat für SMP die Langstrecken-WM 2016 in der kleineren Prototypenkategorie bestritten, 2017 trat er dort für Manor Racing an. Bereits 2007 war er in einem Courage LC75-AER in Le Mans angetreten.

"Die vor uns liegende Saison wird nicht einfach für uns, aber sicherlich spektakulär für die russischen Fans", sagte Teamchef Rotenberg. "Zum ersten Mal in der Geschichte einer Weltmeisterschaft werden russische Fahrer in der Topklasse LMP1 in russischen Autos fahren. Unsere Piloten kennen sich nicht nur im Prototypenrennsport aus, sondern haben auch bei der Entwicklung dieses Autos eine wichtige Rolle gespielt und kennen es daher von vorne bis hinten."

Drucken
GT-LMP-Hybride ab 2020? GT-LMP-Hybride ab 2020? Ginetta stellt G60-LT vor Ginetta stellt G60-LT vor

Ähnliche Themen:

11.01.2018
WEC: News

Ginetta hat sein LMP1-Auto für die Saison 2018/19 vorgestellt: Im Chassis namens G60-LT-P1 steckt ein 3,4l-V6-Motor von Mecachrome.

23.12.2017
WEC: News

Der Rennstall von Frits van Eerd hat sich mit einem Dallara-Gibson um einen LMP2-Startplatz in der Langstrecken-WM 2018/19 beworben.

11.12.2017
WEC: News

Neel Jani/André Lotterer dürften der Langstrecken-WM auch nach dem Porsche-LMP1-Rückzug erhalten bleiben und für Rebellion fahren.

WEC: News

2,7 Millionen Porsche Classic: 911 Turbo Typ 993

Ein Porsche 911 Turbo Classic Series auf Basis einer Original-Rohkarosserie des Typs 993 erzielte einen Versteigerungserlös von 2.743.500 Euro.

Formel 1: Analyse Vettel ohne Fehler längst Weltmeister

Wie wäre die WM 2018, Rennen für Rennen gerechnet, gelaufen, wenn sich Sebastian Vettel und Ferrari weniger Fehler geleistet hätten?

Ganz schön aufregend Neuer "Sporttourer": Kymco Xciting S 400i

Der neue Kymco Xciting S 400i - das "S" im Namen steht für "Sporttourer" - trumpft mit feinerem Fahrwerk, digitalisiertem Cockpit und Navi auf.

DRM: News Kalender für 2019 steht fest

Sieben gemeinsame Läufe von ADAC Rallye Masters und DRM, den Saisonauftakt Anfang März stellt die ADAC Saarland-Pfalz Rallye dar.