Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallycross-WM: News

Neue, alte Fahrer in der Rallycross-WM

In Lettland wird Nico Müller in einem dritten Audi S1 von EKS an den Start gehen; Fahrerwechsel im GCK-Team von Guerlain Chicherit.

Bildquelle: FIA World RX

Nico Müller kehrt in die Rallycross-WM zurück – er wird bei den Rennen im lettischen Riga (15./16. September 2018) einen dritten Audi S1 RX des EKS-Teams von Mattias Ekström steuern. Für den Schweizer ist es der dritte WM-Start; schon 2017 war er in Lohéac und Riga für EKS unterwegs und bei seinem Gaststart in Lettland prompt ins Finale vorgestoßen.

Schon an diesem Wochenende kommt es bei den Rennen in Frankreich zu einem Fahrerwechsel im GCK-Team von Guerlain Chicherit: Nach der Trennung vom bisherigen Piloten Jérôme Grosset-Janin wird in Lohéac der Routinier Liam Doran als dessen Ersatzmann im Prodrive-Supercar auf Mégane-Basis sitzen.

Al-Attiyah im Supercar Al-Attiyah im Supercar Chance für Solberg-Sohn? Chance für Solberg-Sohn?

Ähnliche Themen:

Rallycross-WM: News

Weitere Artikel

Auftakt für die Volvo-Stromer

Volvo XC40 Recharge: Strom marsch!

Der XC40 Recharge bildet den Auftakt einer Serie an vollelektrischen Fahrzeugen aus dem Hause Volvo. Die Eckdaten klingen vielversprechend, Markteinführung ist Ende 2020.

30 Jahre Alfa Romeo SZ

Das Monster wird 30 Jahre alt

Der Alfa Romeo SZ feiert heuer seinen 30. Geburtstag, das avantgardistische Design des seltenen Klassikers verlieh den Spitznahmen "Monster".

In eigener Sache

Motorline.cc startet durch!

Pünktlich zum 20. Geburtstag von Motorline.cc wurde Österreichs älteste Online-Motor-Plattform einem großen Relaunch unterzogen, auch inhaltlich wird sich einiges tun.

Rallye Monte Carlo

Schwerer Unfall von Ott Tänak

Der Hyundai-Pilot ist auf der vierten Sonderprüfung der Rallye Monte Carlo schwer verunfallt.