Motorsport

Inhalt

DTM: News

DTM wechselt von Misano nach Monza

Nach nur zwei Jahren verlässt die DTM den Kurs in Misano wieder, um 2020 erstmals im Autodromo Monza zu gastieren; Termin noch offen.

Die DTM nimmt eine der bekanntesten Rennstrecken Europas zum ersten Mal in ihren Kalender auf: Die Silhouetteserie trägt 2020 eine Veranstaltung im italienischen Monza aus. Der Betreiber des Autodroms vor den Toren Mailands und die DTM-Dachorganisation ITR haben einen entsprechenden Vertrag geschlossen.

Der 5,793 km lange Hochgeschwindigkeitskurs gilt mit seinen langen Geraden als Herausforderung für Fahrer und Autos. Monza wird jedenfalls die Strecke mit dem höchsten Volllastanteil im DTM-Kalender 2020 sein. Der genaue Termin wird erst im Oktober bekanntgegeben. Im Vorjahr ist die DTM nach mehrjähriger Absenz nach Italien zurückgekehrt: 2018/19 wurden vier Rennen auf dem Misano Circuit an der Adriaküste ausgetragen, die ersten beiden bei Dunkelheit.

"Es ist das erste Mal, dass DTM-Rennen in Monza ausgetragen werden", sagte Monza-Geschäftsführer Pietro Benvenuti. "Wir sind stolz, eine Veranstaltung dieser Rennserie auszurichten. Dieses Rennwochenende wird es uns ermöglichen, das Potenzial unserer Strecke weiterzuentwickeln." Monza wird der vierte italienische Austragungsort der DTM-Geschichte sein. Nebst Misano war man bereits am Adria Raceway (2003/04, 2010) sowie in Mugello (1994–1996, 2007/08) zu Gast.

Drucken
Kubica vor DTM-Einstieg? Kubica vor DTM-Einstieg? Kubica vor DTM-Einstieg? Kubica vor DTM-Einstieg?

DTM: News

Zwei Herzen IAA 2019: Skoda Superb iV

Der Skoda Superb iV ist das erste Hybrid-Fahrzeug der Tschechen. Ein Plug-in-Hybrid, der bis zu 56 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann.

Kult-Klassiker Besondere Zeitreise für Alfa-Fans

Beim AvD Oldtimer Grand Prix (bis 11. August 2019) auf dem Nürburgring sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen von Alfa Romeo zu sehen.

Formel 1: News FIA: Keine Rückkehr der Nachtankstopps

In Genf hat die Strategiegruppe der Formel-1-WM getagt: das Nachtanken wurde ebenso verworfen wie Ideen, zwei Stopps zu erzwingen.

Stadt-Flitzer Kymco New People S 125i ABS - im Test

Passt mit seinen kompakten Ausmaßen perfekt in die Stadt: der Kymco New People S 125i ABS. Wir testen den wendigen Achtelliter-Scooter mit 11 PS.