Motorsport

Inhalt

WEC: News

Hartley zurück in die Langstrecken-WM

Brendon Hartley kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück und übernimmt in der Langstrecken-WM das SMP-Cockpit von Jenson Button.

Der in der Formel-1-WM von Toro Rosso erneut vor die Tür gesetzte Brendon Hartley wechselt zurück in die Langstrecken-WM – dort war er von 2014 bis 2017 vier Jahre lang Werksfahrer im LMP1-Programm von Porsche. In dieser Zeit gewann der Neuseeländer zwei Mal den Weltmeistertitel (2015/17) sowie einmal die 24 Stunden von Le Mans (2017).

Nun dockt er für die beiden kommenden Rennen der Saison 2018/19 bei SMP an. Hartley wird bei den 1.000 Meilen von Sebring am 15. März und den Sechs Stunden von Spa am 4. Mai den BR1-LMP1 mit der Startnummer 11 anstelle von Jenson Button abwechselnd mit Mikhail Aleshin und Vitaly Petrov lenken.

"Ich freue mich sehr, für die beiden anstehenden WM-Läufe in Sebring und Spa zu SMP Racing zu stoßen. Das Team erfüllt alle Voraussetzungen und hat ein großartiges Fahreraufgebot. Deshalb glaube ich, dass wir eine große Chance haben, um Podestplätze zu kämpfen", so Hartley; er freue sich sehr auf seine Rückkehr in die Langstrecken-WM und darauf, im Fahrerlager viele bekannte Gesichter wiederzusehen.

Der bisherige SMP-Fahrer Button lässt die Rennen in Sebring und Spa aus, um sich auf die japanische Super GT zu konzentrieren, kehrt aber für die 24 Stunden von Le Mans (15./16. Juni) zurück und wird dort wie bei den meisten bisherigen Saisonrennen die #11 mit Aleshin und Petrov fahren; ob Hartley vielleicht als vierter Fahrer dazustoßen wird, ist unbekannt.

Drucken
Toyota behält seine Fahrer Toyota behält seine Fahrer Auch Button, Nasr dabei Auch Button, Nasr dabei

Ähnliche Themen:

14.05.2018
WEC: Analyse

Nach dem Sechs-Stunden-Rennen in Spa steht fest: Die privaten LMP1-Teams haben trotz "EoT" zu großen Rückstand auf die Werks-Toyota.

27.03.2018
WEC: Spa

37 Autos, davon zehn LMP1-Boliden, werden den Auftakt zur Saison 2018/19 der Langstrecken-WM in Spa-Francorchamps in Angriff nehmen.

08.02.2018
WEC: News

Der frühere IndyCar-Pilot Mikhail Aleshin und Ex-Formel-1-Fahrer Vitaly Petrov werden 2018/19 in der Langstrecken-WM für SMP fahren.

WEC: News

Abarthiger Spaß Großes Jubiläum: 70 Jahre Abarth

Fiat-Haustuner Abarth feiert heuer sein 70-jähriges Jubiläum. Und diese 70 Jahre Motorgeschichte haben es bis zum heutigen Tag in sich.

Formel 1: News Melbourne bleibt bis 2025 im Kalender

Vertrag vorzeitig verlängert: Der GP von Australien wird mindestens sechs weitere Jahre lang im Albert Park zur Austragung gelangen.

Fitnesskur Wieder ein Facelift für den Mitsubishi ASX

Die Front des facegelifteten Mitsubishi ASX zeigt jetzt das aktuelle "Dynamic Shield"-Design, auch der Innenraum wurde komplett überarbeitet.

ÖRM/ARC: Rallye Weiz RRA: Respekt vor der "geilsten Rallye"

Die acht Race Rent Austria-Teams vereint eines: Große Vorfreude auf die Rallye Weiz - die einige als die "geilste österreichische Rallye" betrachten...