Motorsport

Inhalt

Motorsport: News

Häkkinen: Comeback bei 10h von Suzuka

Nach über sieben Jahren kehrt Ex-Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen beim Zehn-Stunden-Rennen von Suzuka in den Motorsport zurück.

Mit 50 Jahren will es der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen noch einmal wissen und kehrt in den Motorsport zurück: Am 24./25. August wird der Finne beim Zehn-Stunden-Rennen von Suzuka an den Start gehen. Häkkinen wird einen McLaren 720S GT3 fahren, den er sich mit den Japanern Katsuaki Kubota und Hiroaki Ishiura teilen wird.

Für Häkkinen wird dieser vorletzte Lauf zur Intercontinental GT Challenge 2019 der erste Rennstart seit November 2011 sein, als er im chinesischen Zhuhai einen Mercedes AMG GT3 gesteuert hatte. Sein Interesse an einem Comeback wurde durch zwei Japan-Abstecher in den letzten Jahren geweckt: "Ich habe Suzuka im März 2017 zum ersten Mal seit 16 Jahren wieder besucht und konnte die begeisterten japanischen Fans treffen."

Im vergangenen Oktober drehte Häkkinen dann im Rahmen des Grand Prix von Japan in Suzuka Showrunden in jenem McLaren-Mercedes MP4/13, mit dem er 1998 seinen ersten Formel-1-WM-Titel gewonnen hatte. Dabei wurde seine Liebe zum Suzuka Circuit wieder zum Leben erweckt: "Suzuka war der Ort, an dem ich zum ersten Mal die Formel-1-WM gewonnen und an dem ich so viele begeisterte japanische Freunde habe." Er sei Kubota und dem Streckenbetreiber sehr dankbar, dass sie ihm dieses wunderbare Projekt ermöglicht hätten.

Drucken

Mammutfest 100 Jahre Citroen: Jahrhunderttreffen

Willkommen beim "Jahrhundertreffen" zum 100. Geburtstag von Citroen in La Ferté-Vidame, westlich von Paris. Wir waren vor Ort dabei.

Formel 1: News Kein Comeback der aktiven Radaufhängung

Günstiger als passive Systeme, doch ein Vorschlag zur Wiedereinführung der aktiven Radaufhängung in der Formel-1-WM wurde abgelehnt.

Fitnesskur Wieder ein Facelift für den Mitsubishi ASX

Die Front des facegelifteten Mitsubishi ASX zeigt jetzt das aktuelle "Dynamic Shield"-Design, auch der Innenraum wurde komplett überarbeitet.

AARC: Valli d. Carnia Test fürs Saisonhighlight erfolgreich

Das ganze Team des Landa Racing Project zeigte sich mit dem Testlauf für die EM-Veranstaltung „Czech Rally Zlín“ äußerst zufrieden.