Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: Südafrika

Zeitstrafe gegen Mattias Ekström

Nach einer Berührung mit Timo Scheider erhält Mattias Ekström in Q2 der WRX in Kapstadt eine Zeitstrafe und fällt in der Zwischenwertung hinter Solberg zurück.

Fotos: FIA World Rallycross

Erneute Wendung im Duell zwischen Petter Solberg (PSRX-Volkswagen) und Mattias Ekström (EKS-Audi) um Platz zwei in der Fahrerwertung der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) 2017. Ekström erhielt nach dem zweiten Qualifying bei Saisonfinale auf dem Killarney International Raceway bei Kapstadt eine Zeitstrafe von fünf Sekunden.

Die Sportkommissare kamen nach einer Anhörung zu dem Schluss, Ekström habe Timo Scheider (MJP-Ford) im dritten Rennen von Q2 in der ersten Kurve auf unfaire Art und Weise angeschoben und bestraften ihn dafür.

Damit fällt Ekström im Ergebnis von Q2 von Position drei auf zehn zurück. In der Zwischenwertung rutscht der Schwede von Rang fünf ebenfalls auf Position zehn und liegt zur Halbzeit der Vorläufe unmittelbar hinter Solberg, der in Q2 durch einen Reifenschaden zurückgefallen war.

Die beiden Weltmeister der vergangenen beiden Jahren machen an diesem Wochenende die Vizemeisterschaft untereinander aus. In der WM-Wertung hat Solberg vor dem Finalwochenende einen Punkt Vorsprung vor Ekström.

Das dritte und vierte Qualifying findet am Sonntag ab 9:00 Uhr beziehungsweise 11:00 Uhr statt, das Halbfinale und das Finale folgt am Nachmittag ab 14:00 Uhr.

Drucken
Nach dem Qualifying Nach dem Qualifying Heat 2 Heat 2

Ähnliche Themen:

17.02.2016
Rallycross-WM: News

Schlechte Nachrichten aus der Rallycross-WM: Das World RX Team Austria fährt 2016 nicht mit Manfred Stohl, sondern mit Timerzyanov und Baumanis.

21.01.2016
Motorsport: News

Ken Block wird heuer erstmals eine volle Saison in einer Meisterschaft bestreiten – den Zuschlag erhielt die Rallycross-WM. Bakkerud im zweiten Auto.

06.09.2015
Rallycross-WM: Lohéac

Pech für das World RX Team Austria: Beim Rallycross-WM-Lauf in Loheac fanden die Finalläufe ohne Manfred Stohl und Max Pucher statt.

Rallycross-WM: Südafrika

Rekordverdächtig Renault-Gruppe mit Verkaufsrekord 2017

Die Renault Gruppe hat 2017 zum fünften Mal in Folge einen Verkaufsrekord erzielt: Mit weltweit 3,76 Millionen verkauften Fahrzeugen (inklusive Lada).

Planai-Classic 2018 Die besten Bilder der Planai-Classic

Walter Vogler klemmte sich hinter die Kamera und schoss für uns sämtliche Teilnehmer der Planai-Classic 2018 ab - verletzungsfrei natürlich.

Brandneuer Oldtimer Super Scout: Bike-Oldtimer mit 200 PS

Zwei schwedische Bastler kombinierten einen klassischen Board Track Racer aus den frühen 1900er Jahren mit aktueller 200-PS-Technik.

ORM: Jännerrallye 2018 Birklbauer: 60 Jahre und sehr weise

Es war vor allem kluge taktische Voraussicht, die es Gerhard Birklbauer und Erik Fürst ermöglichte, sportliches Kapital zu schlagen.