Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: Kapstadt

STARD-Team auch in Kapstadt top

Beim letzten Lauf zur FIA World Rallycross Championship 2018 in Südafrika fuhr STARD-Pilot Janis Baumanis heuer zum achten Mal ins Halbfinale.

Bildquelle: STARD

Auf zum letzten Gefecht hieß es wie in vielen Motorsport-Serien weltweit auch für die FIA World Rallycross Championships. An diesem Wochenende stand das Saisonfinale auf dem Programm, und dafür musste auch das STARD-Team aus Niederösterreich eine etwas weitere Anreise in Kauf nehmen. Der 12. und somit letzte Saisonlauf ging nämlich auf dem Killarney International Raceway von Kapstadt in Südafrika über die Bühne.

Unter der malerischen Kulisse des Tafelbergs machte das Privatteam von Manfred Stohl auch diesmal klar, dass es die Konkurrenz der millionenschweren Werksteams nicht zu scheuen braucht. STARD-Pilot Janis Baumanis legte schon am ersten Tag mit einem sehr starken Eröffnungs-Vorlauf einen wichtigen Grundstein zu einem neuerlichen Spitzenergebnis mitten in der absoluten Weltelite. Der Lette platzierte den STARD-eigenen Ford Fiesta RX auf den fünften Platz und ließ einen elften Platz im zweiten Vorlauf folgen. Wie wichtig das gute erste Ergebnis vom Vortag war, zeigte sich heute Vormittag. Im dritten Vorlauf ging nach einem harten Infight die Kardanwelle des Boliden zu Bruch. Dadurch nur noch mit Vorderrad-Antrieb ausgestattet, war der STARD-Pilot chancenlos, und plötzlich wackelte der schon sicher scheinende Einzug in die Final-Phase wieder.

Im entscheidenden vierten Qualifikationslauf jedoch ließ Janis Baumanis mit getauschter Kardanwelle dann nichts anbrennen und löste mit einem achten Rang und Platz neun in der Gesamtwertung relativ sicher das Ticket ins Semifinale.

Drucken
Ekström-Rücktritt Ekström-Rücktritt Rennbericht Rennbericht

Ähnliche Themen:

25.11.2018
Rallycross-WM: Kapstadt

Mattias Ekström sichert sich beim Saisonfinale Platz zwei in der Meisterschaft: Elfter Sieg im zwölften Rennen für Weltmeister Johan Kristoffersson.

24.11.2018
Rallycross-WM: Kapstadt

Aufatmen beim Team PSRX-Volkswagen: Die Container mit den Autos sind am Freitagnachmittag im Fahrerlager von Killarney eingetroffen.

29.04.2018
Rallycross-WM: Portugal

Kristoffersson feiert Sieg und übernimmt so die WM-Führung. Auf Platz zwei landet Loeb vor Solberg. Baumanis im STARD-Ford auf Platz elf.

Rallycross-WM: Kapstadt

Für alle Fälle Opel Combo Life 1.5 CDTI 130 - im Test

Der Opel Combo hat einen großen Schritt gemacht - hin zu mehr Flexibilität, Vernetzung, Sicherheit und Komfort. Test der Pkw-Version Life mit 130 PS.

Stern-Stunde Sammlung Wiesenthal bringt 5 Mio. Euro

Fünf Millionen Euro erzielte die Auktion von 13 Mercedes-Benz der Sammlung Wiesenthal, allein 1,5 Millionen brachte ein 300 SL Flügeltürer.

Formel 1: Interview Lando Norris verzichtet auf Rossis #46

Seit seiner Kindheit ist Norris Fan von Valentino Rossi, dennoch hat er sich entschieden, nicht mit der Startnummer 46 zu starten.

Rallye-ÖM: Kommentar Abschlussbericht des Fahrervertreters

Martin Kalteis hat nach zwei Jahren als Repräsentant aller in der ÖRM vertretenen heimischen Fahrer seinen Endbericht abgeliefert.