Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: Lohéac

Prominente Gaststarter in Frankreich

Volles Feld bei den WRX-Rennen in Frankreich: Neben den fix in die WM eingeschriebenen Fahrern sind gleich zehn Gaststarter dabei.

Bildquelle: FIA World RX

Nachdem zuletzt zu den Rallycross-WM-Läufen im kanadischen Trois-Rivières nur die 15 WM-Fixstarter angetreten waren, ist die Nennliste für die nächste Europaveranstaltung im französischen Lohéac (1./2. September) wieder gut gefüllt: 25 Fahrer haben für den achten Saisonlauf gemeldet.

Für den ehemaligen DTM-Champion Timo Scheider, der einen Seat Ibiza RX des deutschen Münnich-Teams fährt, wird es nach Hölljes der zweite WM-Start dieser Saison sein. Mit Toomas Heikkinen und Davy Jeanney (Peugeot) sind unter den insgesamt zehn Gaststartern auch zwei Piloten, die in der Rallycross-WM bereits Finalläufe gewinnen konnten.

Heikkinen wird einen Ford Fiesta RX des MJP-Teams fahren, das für den Briten Andrew Jordan auch noch ein zweites Auto an den Start bringt. Tommy Rustad sitzt wieder einmal in Volkswagen Polo RX des schwedischen Marklund-Teams, und auch Oliver Bennett (Mini) war in dieser Saison schon in der Rallycross-WM im Einsatz.

Oliver O'Donovan (Ford Fiesta RX) sowie die Franzosen Emmanuel Anne, Gaëtan Sérazin (beide Peugeot 208 RX) und Hervé "Knapick" Lemonnier (Citroën DS3 RX), mit 71 Jahren der bisher älteste WM-Teilnehmer, komplettieren das Feld der insgesamt 25 Piloten.

Drucken
Rennbericht Rennbericht Rennbericht Rennbericht

Ähnliche Themen:

14.07.2018
ORM: Weiz-Rallye

Die Überschrift für den Rallyeklassiker, der vom 19. bis 21. Juli 2018 zur Durchführung gelangt, heißt diesmal 10 Jahre Weiz-Rallye.

02.09.2017
Rallycross-WM: News

Das von Prodrive entwickelte Renault Megane Supercar für das Team von Guerlain Chicherit wird erst Anfang 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt.

10.10.2012
WTCC: Macao

Die provisorische Nennliste für das Saisonfinale der WTCC in Macao wurde veröffentlicht: Fredy Barth und acht weitere Gastfahrer sind dabei.

Rallycross-WM: Lohéac

Der Mythos bollert Ford Mustang Bullitt - erster Test

Am Steuer des 460 PS starken Ford Mustang Bullitt darf man sich ein bisschen wie Lieutenant Frank Bullitt, sprich: wie Steve McQueen, fühlen.

King of the road Auktion: Cadillac von Elvis Presley

Elvis Presleys Cadillac de Ville Estate Wagon kommt bei Auktion im Zuge der Classic Expo in Salzburg am 20. Oktober 2018 unter den Hammer.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

Elektrisiert Jeep Renegade: 2020 als Plug-in-Hybrid

Der Fiat-Konzern setzt ab 2020 statt auf Diesel großflächig auf Elektrifizierung. Erstes Modell mit Plug-in-Hybrid wird der Jeep Renegade.